Sony INZONE: Monitore und Headsets für Spieler angekündigt

Sony hat eine neue Zubehör-Produktlinie mit dem Namen INZONE vorgestellt, die sich vor allem an PC-Spieler richtet. Aber auch mit der PS5 sind einige Modelle kompatibel.

Sony INZONE: Monitore und Headsets für Spieler angekündigt

Sony hat mit der INZONE-Serie eine Marke angekündigt, die Peripheriegeräte für den PC abdeckt. Die angekündigte Produktpalette umfasst zunächst zwei Gaming-Monitore und drei Gaming-Headsets.

Die Monitore und Headsets orientieren sich am Design der PlayStation 5, mit Weiß als Hauptfarbe, Schwarz als Sekundärfarbe und blauen Akzenten.

Sonys Flaggschiff-Monitor INZONE M9, der im Sommer für 1.099 Euro auf den Markt kommen wird, bietet 4K-Auflösung mit HDR. Der günstigere M3 folgt später in diesem Jahr, kostet rund die Hälfte und bietet 1080p-Auflösung bei 240 Hz.

Details zu den Monitoren: 

  • INZONE M9: Ein 27-Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung und 144 Hz Bildwiederholfrequenz. Er verfügt außerdem über Full Array Local Dimming und DisplayHDR 600-Zertifizierung. Laut Sony deckt der Monitor den DCI-P3-Farbraum zu mehr als 95 Prozent ab.
  • INZONE M3: Der INZONE M3 ist ein 27-Zoll-1080p-Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und bietet außerdem Unterstützung für Nvidia G-Sync, DisplayHDR 400-Zertifizierung und 99 Prozent Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Auch die Kopfhörer sind kein Schnäppchen. Während das H3-Headset mit 99 Euro zu Buche schlägt, sind es beim H7 schon 229 Euro und beim H9 ganze 299 Euro. Mit Ausnahme des M3 sollen die Headsets im Sommer veröffentlicht werden.

Details zu den Kopfhörern:

  • INZONE H9: Ein kabelloses Gaming-Headset mit Geräuschunterdrückung und Unterstützung für 360°-Raumklang. Der Kopfhörer verfügt über eine aktive Geräuschunterdrückung mit den Modi Noise Cancelling und Ambient Sound. Er bietet eine Akkulaufzeit von 32 Stunden und eine Schnellaufladung von 10 Minuten für bis zu einer Stunde Nutzung.
  • INZONE H7: Ein kabelloses Gaming-Headset mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden. Es verfügt nicht über die aktive Geräuschunterdrückung des INZONE H9.
  • INZONE H3: Ein kabelgebundenes Gaming-Headset mit Unterstützung für 360°-Raumklang.

Hardware ist mit der PS5 kompatibel

Laut Sony werden der M9-Monitor und beide kabellosen Headsets mit der PS5 funktionieren. Zum Einsatz kommt dabei unter anderem Auto HDR Tone Mapping, wobei der Monitor bei der Ersteinrichtung erkannt und die HDR-Einstellungen automatisch optimiert werden. Der Monitor schaltet außerdem automatisch zwischen dem Kino- und dem Spielemodus um, abhängig davon, was auf der PS5 gerade läuft.

Sowohl die H9- als auch die H7-Kopfhörer werden auf der PS5 über Bildschirmanzeigen verfügen. Ebenfalls werden die Optionen im PS5-Kontrollzentrum angezeigt. Bei beiden Kopfhörern können die Spieler die Lautstärkebalance zwischen Spiel-Audio und Voice-Chat ändern. Und die Headsets bieten Unterstützung für die Tempest 3D AudioTech.

Sony möchte im PC-Segment aufholen

Dass sich die neue Produktlinie mehr an PC- als an Konsolenspieler richtet, sieht Niko Partners Senior Analyst Daniel Ahmad als einen Schritt, um bei den Spielern in Asien mehr Fuß zu fassen.

„Asien ist eine Region der Welt, in der Konsolenspiele von PC- und Handyspielen in den Schatten gestellt werden“, so Ahmad in einem  Twitter-Thread. INZONE werde Sony dabei helfen, die Reichweite in Asien zu erhöhen, wo es laut den Daten von Niko Partners mehr als 700 Millionen PC-Spieler gibt.

In einem Gespräch mit der Washington Post räumte Kazuo Kii, President of Home Entertainment Products bei Sony, ein, dass das Unternehmen erst spät in den PC-Spielemarkt eingestiegen sei. Man hofft, die Verbraucher mit den Premium-Produkten zu überzeugen.

„Wir wollen damit nicht sagen, dass wir uns nicht auf die PS5-Nutzer konzentrieren. Aber während wir bei Monitoren und Kopfhörern im Gaming-Segment Nachzügler sind, glauben wir, dass wir eine Chance haben, aufzuholen“, so Kii.


Das könnte euch ebenfalls interessieren:


Die Markteinführung von PC-Gaming-Zubehör ist ein weiterer Beweis dafür, dass es Sony mit dem Vorstoß in den PC-Gaming-Bereich ernst meint. Der PlayStation-Chef Jim Ryan betonte während einer Geschäftsbesprechung im vergangenen Monat, dass Sony bis 2025 die Hälfte der jährlichen Veröffentlichungen für PC und Mobilgeräte plant.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Shorty_Marzel

Shorty_Marzel

30. Juni 2022 um 11:32 Uhr