The Last of Us Remake: 6 nützliche Tipps für Neulinge des PlayStation-Hits

Mit "The Last of Us Part 1" erstrahlt ein absoluter PlayStation-Kulttitel in neuem Glanz. Falls ihr das Game nun zum ersten Mal spielen solltet, möchten wir euch in unserem Einsteiger-Guide einige Tipps mit auf den Weg geben.

The Last of Us Remake: 6 nützliche Tipps für Neulinge des PlayStation-Hits

"The Last of Us Part 1" erschien am 2. September 2022 exklusiv für PlayStation 5.

In Form von „The Last of Us Part 1“ erschien vor wenigen Tagen ein Remake des PlayStation 3-Hits aus dem Hause Naughty Dog. Solltet ihr euch nun zum allerersten Mal in die von gefährlichen Infizierten bevölkerte Postapokalypse des Survival-Action-Adventures vorwagen, möchten wir euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Überlebenstipp Nr. 1: Sucht die Umgebungen gründlich ab

Eure Reise mit Joel und Ellie wird euch einmal quer durch die Überreste der USA führen. Wie ihr es euch bei einem dermaßen gewaltigen Unterfangen vorstellen könnt, werdet ihr verschiedene Areale durchqueren, in denen zahlreiche Gefahren auf euch warten. Hierzu zählen neben anderen Überlebenden natürlich in erster Linie die gefräßigen Infizierten in verschiedenen Größen und Formen. Damit ihr nicht zu Monsterfutter werdet, solltet ihr euch gut vorbereiten.

Wie in Spielen dieses Genres üblich, müsst ihr eure Umgebungen gründlich absuchen, denn dort verstecken sich in der Regel nützliche Ressourcen. Diese könnt ihr für verschiedene Zwecke verwenden, etwa dem Upgrade eurer Waffen und Ausrüstung oder auch für die Herstellung verschiedener Verbrauchsgegenstände. Letztere umfassen Medipacks, Shivs (improvisierte Messer) sowie unterschiedliche Fallen. Dank des verbesserten Lausch-Modus könnt ihr Materialien nun besser erspähen.

Überlebenstipp Nr. 2: Nutzt die Umgebung zu eurem Vorteil

Wo wir schon beim Absuchen der Umgebung sind: In den verschiedenen Levels könnt ihr nicht nur allerlei nützliche Ressourcen finden, sondern auch andere brauchbare Gegenstände. Hierzu zählen vor allem Flaschen und Ziegelsteine. Mit diesen könnt ihr Gegner in „The Last of Us Part 1“ von euch weglocken oder ihr werft sie ihnen direkt frontal entgegen, um sie kurz aus der Balance zu bringen und sie mit einigen gezielten Attacken zu erledigen.

Generell solltet ihr anfangs immer erst versuchen, euch einen Eindruck von einem Areal zu verschaffen, um zu gucken, wie ihr es bestmöglich durchqueren könnt. Das spart nicht nur eure in der Regel eher knappen Vorräte, sondern im Zweifelsfall auch einige Nerven – gerade in Gegenden mit besonders starken Feinden.  Der Sprung aus einem Fenster oder das Klettern auf die andere Seite einer Wand kann euch oft eine dringend benötigte Atempause verschaffen.

Überlebenstipp Nr. 3: Fokussiert euch aufs Schleichen

Insbesondere auf den höheren Schwierigkeitsgraden empfiehlt es sich, still und leise vorzugehen. In einigen Bereichen könnt ihr, wenn ihr euch klug anstellt, Gegner manchmal sogar komplett umgehen. Vor allem Kämpfe gegen mehrere Feinde können in „The Last of Us Part 1“ für euch schnell ein unschönes Ende nehmen.

Manchmal könnt ihr einen Kampf allerdings auch nicht vermeiden. Ehe die Situation eskaliert und es zu einem offenen Schlagabtausch kommt, solltet ihr eure Feinde zunächst hinterrücks dezimieren. Schleichen ist im Survival-Action-Adventure in der Regel immer die beste Lösung, um einen Level abzuschließen. Unabdingbar hierfür ist, gerade im späteren Verlauf von Joels und Ellies Reise, der Einsatz hochwertigerer Waffen.

Überlebenstipp Nr. 4: Habt immer einen Plan B

Unser nächster Tipp hängt mit den beiden vorherigen zusammen: Ab und an kann es vorkommen, dass ihr von den Feinden, insbesondere auf den höheren Schwierigkeitsgraden, in die Ecke gedrängt werdet. Sollte es dazu kommen, empfiehlt es sich, einen Plan B parat zu haben.

Das kann ganz unterschiedlich aussehen: Vielleicht wird euch während eines Gefechts die Munition ausgehen und ihr müsst umdenken. Vielleicht merkt ihr, dass die Gegner euch auf dem falschen Fuß erwischt haben. Notfalls könnt ihr auch die Beine in die Hand nehmen und nach einer kurzen Pause einen neuen Anlauf wagen.

Überlebenstipp Nr. 5: Verbessert schnell eure Ausrüstung & Waffen

Das bringt uns nun auch schon direkt zum nächsten Tipp: Wie zuvor bereits kurz angeklungen, könnt ihr eure Überlebenschancen erhöhen, indem ihr eure Ausrüstung verbessert. Das sollte, sobald ihr die Möglichkeit dazu habt, möglichst weit oben auf eurer Prioritätenliste stehen. Ihr könnt beispielsweise provisorische Messer herstellen und diese gewissermaßen upgraden. Damit ist es möglich, einen Clicker mit einem Schlag auszuschalten oder einen Angriff der Biester einmal abzuwehren. Extrem nützlich! Außerdem könnt die Munitionskapazität und Joels Lebensenergie erhöhen, was ihr ebenfalls dringend tun solltet.

Darüber hinaus dürft ihr Holster für zusätzliche Waffen freischalten, eine weitere Pistole und ein weiteres Gewehr. Damit erhaltet ihr die Option, schneller zwischen euren Waffen wechseln zu können. Insbesondere gegen Ende von „The Last of Us Part 1“ werdet ihr für diese beiden Optionen dankbar sein. Abschließend könnt ihr an Werkbänken eure Waffen selbst natürlich auch noch verbessern. Solltet ihr nach der einen oder anderen Erweiterung noch ein paar Ressourcen übrig haben, kann es sich lohnen, ein paar kleinere Optimierungen an euren Waffen vorzunehmen.

Überlebenstipp Nr. 6: Sammelt eure Pfeile wieder ein

Eine der nützlichsten Waffen im Survival-Action-Adventure ist ein Bogen, den ihr nach einigen Spielstunden erhaltet. Einmal könnt ihr eure Feinde hiermit nahezu lautlos töten, was euch neue Stealth-Optionen eröffnet. Zudem besteht die Möglichkeit, dass ihr einige Pfeile nach dem Abfeuern wieder einsammeln könnt.

Bei jedem abgeschossenen Pfeil entscheidet sich zufällig, ob dieser beim Aufprall zerbrechen oder nicht. Sollten sie noch ganz sein, solltet ihr sie unbedingt wieder einsammeln. Pfeile sind ein recht rares Gut in der Postapokalypse, weshalb ihr sie nicht verschwenden dürft.

Damit sind wir nun auch am Ende unseres kleinen „The Last of Us Part 1“-Einsteigerguides angelangt. Welche Tipps würdet ihr Neulingen des PlayStation-Hits mit auf den Weg geben? Verratet es uns gerne unten in den Kommentaren!

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Modern Warfare 2

Laute Beschwerden der Spieler lösen ein Déjà-vu aus

PS Plus Premium

Erster PS1-Klassiker wurde mit einer 50hz/60hz-Wechsel-Funktion versehen

Cyberpunk Edgerunners

Ein brutaler wie stylischer Netflix-Anime - Serienkritik

GTA 6

Offizielles Statement - Das sagt Rockstar Games zum großen Leak

Call of Duty Modern Warfare 2

Trailer zur Open Beta und Grafikvergleich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Blackmill_x3

Blackmill_x3

13. September 2022 um 01:29 Uhr
James-Blond

James-Blond

13. September 2022 um 01:41 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. September 2022 um 04:50 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. September 2022 um 04:56 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. September 2022 um 04:59 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

13. September 2022 um 06:40 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. September 2022 um 09:08 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

13. September 2022 um 09:24 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

13. September 2022 um 11:18 Uhr
James-Blond

James-Blond

13. September 2022 um 11:43 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

13. September 2022 um 12:03 Uhr
James-Blond

James-Blond

13. September 2022 um 13:37 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

13. September 2022 um 13:42 Uhr
James-Blond

James-Blond

13. September 2022 um 13:43 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. September 2022 um 18:24 Uhr