Astro Bot: Auch Kinder sollen Spaß haben - Team Asobi spricht über die Zielgruppe

Wie entstand eigentlich das Design des lieblichen Roboters in dem kommenden "Astro Bot"? In einem Interview sprach Team Asobis Nicolas Doucet über die Entstehungsgeschichte.

Astro Bot: Auch Kinder sollen Spaß haben – Team Asobi spricht über die Zielgruppe
Der Look von "Astro Bot" ist auch für jüngere Spieler geeignet.

Vor kurzem hatten Sony Interactive Entertainment und Team Asobi das neueste Plattform-Adventure „Astro Bot“ angekündigt. Der putzige Roboter, der zuletzt in „Astro’s Playroom“ für Begeisterung sorgte, wird in wenigen Monaten auf die PlayStation 5 zurückkehren.

Astro Bot ist für jung und alt gedacht

In einem Interview mit unseren geschätzten Kollegen von Push Square sprach Nicolas Doucet, Studiooberhaupt und Creative Director von Team Asobi, unter anderem über das Design des lieblichen Protagonisten.

Demnach musste man aufgrund des kleinen Teams ein einfaches Design erschaffen, um sich auch einiges an Zeit zu sparen. Daraufhin heißt es:

„Als wir sie zu Charakteren machen mussten, lautete eine der Vorgaben, dass wir Abkürzungen nehmen müssen. Kein Mund, keine dehnbaren Gesichter. Und das Gute an dieser Einschränkung ist, dass man am Ende eine Silhouette hat, die wirklich sehr einfach ist. Selbst ein Kind kann Astro zeichnen.“

Nicolas Doucet, Studio Head & Creative Director, Team Asobi gegenüber Push Square

Allerdings hatten die Entwickler ursprünglich noch nicht gedacht, dass sie letzten Endes einen Plattformer entwickeln würden. Die ausdrucksstarken Augen, die das Gesicht des Roboters prägen, sollten als Markenzeichen zurückbleiben.

Jedoch genießt man auch den Umstand, dass „Astro Bot“ ein breiteres Publikum ansprechen dürfte. Schließlich ist es ein Abenteuer für die ganze Familie und man versucht auch ein sehr junges Publikum zu erreichen. Dadurch könnte auch das erste Spiel sein, das manche Menschen in ihrem Leben spielen.

Nichtsdestotrotz ist man sich auch bewusst, dass man genügend Unterhaltung und Herausforderung ins Ganze bringen muss, um auch Erwachsene anzusprechen. Deshalb baut man auch einige schwierigere Levels ein, die auch erfahrene Spieler ins Schwitzen bringen können.



Und diese breitgefächerte Zielgruppe sorgt auch dafür, dass man sich bei den Gastauftritten Gedanken machen muss. Die älteren Spieler werden schließlich diejenigen sein, die die Geschichte der PlayStation am besten kennen dürften. Deshalb werden sie auch einige Charaktere zu schätzen wissen, die die jungen Spieler teilweise gar nicht kennen. Am Ende hat man über 150 Cameos entdeckt, die man in das Spiel einbauen konnte.

„Astro Bot“ wird am 6. September 2024 für die PlayStation 5 erscheinen. Weitere Nachrichten zum Spiel kann man bei Interesse bereits in unserer Themenübersicht entdecken. Sobald weitere Details verraten werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

OzeanSunny

OzeanSunny

18. Juni 2024 um 20:26 Uhr
Cinnalemon

Cinnalemon

18. Juni 2024 um 20:46 Uhr
Ryu_blade887

Ryu_blade887

18. Juni 2024 um 21:01 Uhr
Konsolenheini

Konsolenheini

18. Juni 2024 um 22:36 Uhr
ADay2Silence

ADay2Silence

18. Juni 2024 um 23:26 Uhr
Johannes89

Johannes89

18. Juni 2024 um 23:36 Uhr
DerKanzler

DerKanzler

20. Juni 2024 um 04:41 Uhr