Paramount: Übernahme gesichert - Skydance bestätigt 8-Milliarden-Dollar-Deal

Nach harten Verhandlungen kam es zu einem Deal: Paramount ist nach dem Abschluss eines 8-Milliarden-US-Dollar-Deals unter der Kontroller von Skydance. Damit sind Gerüchte über eine Übernahme durch Sony hinfällig.

Paramount: Übernahme gesichert – Skydance bestätigt 8-Milliarden-Dollar-Deal

Im vergangenen April geisterte das Gerücht durch das Internet, dass Sony zusammen mit der Investmentgesellschaft Apollo Global Management eine Übernahme von Paramount anstrebt. Später war von einer Investition in Höhe von 26 Milliarden US-Dollar die Rede.

Inzwischen schlug ein anderes Unternehmen zu. Nach einer schwierigen Verhandlungsphase konnte sich Skydance die Mehrheit an Paramount sichern.

Paramount besitzt die Paramount Film- und Fernsehstudios, Paramount+, CBS und Kabelkanäle wie Nickelodeon, MTV und Comedy Central. Zudem verfügt das Medienunternehmen über eine umfangreiche Sammlung an geistigem Eigentum, zu der “Star Trek”, “Mission: Impossible”, “Top Gun” und “SpongeBob Schwammkopf” gehören.

Kontrolle über Paramount für 8 Milliarden US-Dollar

Im Zuge des Abkommens wird Skydance etwa 8 Milliarden US-Dollar in Paramount investieren, wovon 2,4 Milliarden US-Dollar an National Amusements gezahlt werden. Es ist der bisherige Mehrheitsaktionär von Paramount Global.

Im Zuge des Deals soll ein „New Paramount“ mit einem Wert von 28 Milliarden US-Dollar entstehen, wobei Skydance-Gründer und CEO David Ellison als CEO des neuen Unternehmens fungieren wird.

Skydance hat die Absicht, die Marken Paramount und CBS zu stärken und wiederzubeleben, während es gleichzeitig die Rentabilität steigern und verstärkt in schnell wachsende digitale Plattformen investieren möchte.

Ebenfalls hob Skydance in der heutigen Ankündigung das eigene Videospielgeschäft hervor. Es umfasst zwei interne Entwickler und bereitet sich auf kommende Marvel- und “Star Wars”-Spiele vor.

Beim Marvel-Spiel handelt es sich um “Marvel 1943: Rise of Hydra”, das von Amy Hennig geleitet wird. Sie machte sich einst als Autorin hinter “Uncharted” einen Namen. Ebenfalls arbeitet Hennig an einem neuen “Star Wars”-Spiel.

Weitere Meldungen dazu auf PLAY3.DE:



Paramount rechnet damit, den Deal bis zum Sommer nächsten Jahres abzuschließen. Mit der Investition sichert sich Skydance 77 Prozent der Paramount-Stimmrechte. Inhaber der B-Aktie von Paramount Global haben die Möglichkeit, sich zwischen einer Barauszahlung in Höhe von 15 US-Dollar pro Aktie oder Aktien der neuen Firma New Paramount zu entscheiden.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

Affenknutscher

Affenknutscher

08. Juli 2024 um 17:31 Uhr
Hallo-ich-bin-neu

Hallo-ich-bin-neu

08. Juli 2024 um 17:39 Uhr
botombraider

botombraider

08. Juli 2024 um 18:12 Uhr
moody_hank

moody_hank

08. Juli 2024 um 19:42 Uhr
XiscoBerlin

XiscoBerlin

08. Juli 2024 um 20:11 Uhr
Alistair73

Alistair73

09. Juli 2024 um 05:54 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.