Jump to content

Far Cry 2 Map-Editor


nikOB94

Recommended Posts

Ich habe ein paar Probleme mit dem Editor,

denn ich weiß leider nicht wie man Berge /Hügel mit einer steinigen Oberfläche verziert damit sie realer Aussehen.

Unter welchem Menüteil finde ich diese Option und wie heißt sie:nixweiss:?

 

Denn bevor ich meine Maps Online stelle und:gunman: will ich sie perfekt machen.:shot::sniper:

Danke für eure Hilfe!!!!!!

Euer nikOB94

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Posts

    • Ja, vor allem Griezmann war in den ersten 2 Spielen etwas von der Rolle und bei einigen Aktionen stümperhaft. Steigerung ist auf jeden Fall vorhanden und notwendig, sollten sie es bis ins Finale schaffen wollen. 
    • Ich hab gerade irgendwie Bock auf Ubisoft-Formel und hab mir heute Vormittag Avatar Frontiers of Pandora gebraucht gekauft.
    • Jep! Frankreich bis jetzt echt ne Enttäuschung... Wirken ein wenig Satt.
    • Aber nur für Fans der Mannschaft, für neutrale Zuschauer eher weniger.  
    • Die aktuelle Elder Scrolls Online Erweiterung „Gold Road“. Neben der Story natürlich auch das neue Gebiet komplett durchgeackert. Gibt noch ein paar eher nervige Sachen die ich grinden möchte für ein spezielles Reittier. So Sachen wie einzigartige Fische fangen (aktueller Stand 5 von 12) oder 30 mal die täglichen Aufgaben im neuen Gebiet erledigen (5 von 30…). Insgesamt hat mir die Erweiterung gut gefallen, im Rahmen der Möglichkeiten von ESO ist das neue Gebiet Westauen mit der Hauptstadt Skingrad recht schön. Ich fand das ländliche Design mit den herbstlichen Farben sehr schön. Die Story war okay, Ithelia bekam als Antagonistin etwas Zeit mit dem Spieler spendiert, besonders in einer Quest recht früh in der Hauptstory, die gut gemacht war. Generell ist ja eines der Alleinstellungsmerkmale von ESO im MMO-Genre die komplette Vertonung von wirklich allen Dialogen. Das gleicht auch ein wenig die altbackene Präsentation (besonders Bewegungs- und Gesichtsanimationen) aus. Eine neue Gameplaymechanik namens Schriftlehre ist das Highlight der Erweiterung. Einfach gesagt ist Schriftlehre ein Skill-Baukasten für den man weitere Bauteile im Rahmen einer umfangreichen Questreihe und durch Aktivitäten in der offenen Welt freischalten kann. Ich muss mich da noch reinarbeiten aber theoretisch ergeben sich da interessante neue Builds oder zumindest die Möglichkeit altbewährte Builds etwas aufzuwerten.  Insgesamt, wie zu erwarten war, viel „More of the Same“ was den Story, Solo und Open-World Content angeht. Den neuen Raid habe ich gestern mit der Gilde gemacht. Alle blind ohne vorher mal bei YouTube geschaut zu haben, war lustig und herausfordernd. Werd mich sicherlich noch eine Weile weiter mit ESO beschäftigen.  Also, lange Rede, kurzer Sinn: 7/10. 
×
×
  • Create New...