Code Vein: Erste Details und Bilder zum Action-Rollenspiel offiziell enthüllt

Kommentare (14)

Die Verantwortlichen von Bandai Namco Entertainment haben das Action-Rollenspiel "Code Vein" nun offiziell mit ersten Details und Direct-Feed-Screenshots enthüllt. Mit den Revenants wird man in eine zerstörte Welt reisen und das Blut der Lost aussaugen müssen, um den Rest der eigenen Menschlichkeit zu bewahren.

Bandai Namco Entertainment hat das Action-Rollenspiel „Code Vein“ nun offiziell enthüllt. Nachdem vor wenigen Tagen bereits die ersten Informationen aufgetaucht waren, nennt der Publisher nun weitere Details und liefert uns auch die ersten Direct-Feed-Screenshots.

Demnach wird in „Code Vein“ die Welt einer nahen Zukunft in Trümmern liegen, nachdem die „Dornen des Urteils“ die Erdkruste durchbohrt und nahezu das gesamte Leben ausgelöscht hatten. Die Überlebenden, auch Revenants genannt, leben nun in der geheimen Gesellschaft „Vein“. Sie mussten einen Teil ihrer Menschlichkeit opfern, um die Zerstörung zu überleben. Dadurch haben sie auch den Großteil ihrer Erinnerungen verloren. Allerdings wurden sie auch mit übermenschlichen Kräften ausgestattet, die sie nun nutzen müssen, um den Rest ihrer Menschlichkeit zu bewahren. Dafür müssen sie das Blut heteromorpher Kreaturen ─ die „Lost“ ─ aussaugen. Sollten sie dies nicht tun, verwandeln sich die Revenants ebenfalls in Lost.

Die Lost sind hingegen verdammt auf der Suche nach Blut auf der Welt zu wandeln. Sie werden von einem Durst getrieben, der nie gestillt werden kann. Die unzählige Menge an Lost agiert nur noch auf Grundlage ihrer Instinkte. Die Spieler werden wiederum die Rolle eines Revenants einnehmen, der durch die Welt wandert, um essentielle Fragen zu beantworten. Warum wurden die Revenants überhaupt geboren? Kann man dieser zerstörten Welt überhaupt entkommen? Im Laufe der Handlung wird man letztendlich das Geheimnis hinter Vein aufdecken.

Spielerisch wird man gemeinsam mit einem KI-Begleiter gewaltige Dungeons erkunden und gegen zahlreiche Lost kämpfen. Der Begleiter soll sich im Handlungsverlauf weiterentwickeln und die Beziehung untereinander wird letztendlich von großer Bedeutung für die Bewältigung der beinharten Herausforderungen sein. Im Kampf wird man hingegen Schwerter, Speere, Gewehre mit Bajonett und mehr erwarten können. Zudem werden die „Blood Veils“, spezielle Rüstungsstücke, die das Blutsaugen ermöglichen, zur Verfügung stehen. Die Blood Veils können in unterschiedlichen Formen auftreten, sodass man unter anderem auch aus der Distanz das Blut der Lost aussaugen kann. Mit dem Blut kann man wiederum Spezialangriffe, Buffs und Debuffs auslösen.

„Code Vein“ soll 2018 für nicht näher genannte Plattformen erscheinen. Der erste Trailer wird im Mai folgen.

Kommentare

  1. Magatama sagt:

    Schade, hatte ein etwas erwachsenes Figuren-Design erhofft ... scheint dann doch eher ein neues "Monster Hunter" bzw. "God Eater" zu werden.

    (melden...)

  2. VincentV sagt:

    Ich weiß nicht wirklich was an Anime Aussehen nicht erwachsen ist. Besonders weil Animes sehr Häufig nur für Erwachsene geeignet sind. 😀

    Aber was erwartet man schon von einem japanischen Entwickler? Das ist deren Stil.

    (melden...)

  3. Maria sagt:

    Reitz mich nicht, das Figurendesign ist mies und die Umgebungsgrafiken reissen mich auch nicht vom Hocker.

    Als ob japanische Entwickler immer Kulleraugen Anime Figuren einsetzen...

    (melden...)

  4. VincentV sagt:

    Dieser Entwickler schon. God Eater Macher und so.

    (melden...)

  5. -KEI- sagt:

    Ich find dass das richtig nice ausschaut.
    Muss das ma in bewegung sehen

    (melden...)

  6. jayteez17 sagt:

    Wenn ich hier so die Ignoranz mancher lese kann ich nur müde lächeln. Vorurteile ohne einen richtigen Anime gesehen zu haben. Herrlich.

    (melden...)

  7. HunterMK sagt:

    @Maria ob ein Figurendesign mies ist oder nicht, entscheidest nicht du. Es trifft höchstens nicht deinen Geschmack.

    @Topic sieht gut aus und wird vorgemerkt.

    (melden...)

  8. Magatama sagt:

    Ein paar "Experten" hier scheinen den totalen Durchblick zu haben, werfen anderen vor, noch nie einen "richtigen" Anime gesehen zu haben, dabei scheint's da selbst zu hapern. Für euch erklär's ich's mal:

    Mangas und Animes sind nicht alle gleich. Es gibt welche, die sich an ein jüngeres Publikum richten. Kodomo für Kinder und Heranwachsende, Shonen für Heranwachsende bis junge Erwachsenen, da fallen die ganzen Narutos, One Pieces etc. drunter bis hin zu Teilen wie Highschool DxD, Black Bullet etc. Seinen sind noch etwas erwachsenenr und natürlich gibt's erwachsene Animes wie Ergo Proxy oder Apple Seed, die auch optisch einen sehr unterschiedlichen Stil haben. Wenn ich also von einem erwachseneren Stil spreche, heißt das, ich hätte lieber einen erwachseneren Stil. Also nicht die Riesenaugen, Winzmünder und Monstertitten. Das mag auch mal nett sein, aber zu dieser düsteren Thematik hätte ich eine Ergo Proxy-Optik sehr viel passender gefunden.

    So, nächstes Mal Mund einfach nicht zu schnell aufreissen, wenn nix Gescheites rauskommt. Wird nur peinlich.

    (melden...)

  9. VincentV sagt:

    Erstensmal kenne ich mich da gut genug aus. Und zwar so das ich dir sagen kann das auch erwachsenere Animes Charaktere mit Kulleraugen aufweisen können.

    Zweitens ist der Stil auf den Bildern für ein Anime Game verhältnismäßig erwachsen.Denn ich sehe da weder Kulleraugen noch große Brüste. Selbst der weibliche Charakter hat ziemlich kleine Augen für ein Anime Game.

    Von daher verstehe ich das Problem nicht.

    Und da man eh schon wusste das es von den God Eater Machern kommt hätte man sich den Stil schon denken können. Von wegen "Experten".
    Überheblichkeit braucht hier keiner.

    Wenn dir das trotzdem nicht erwachsen genug ist geh und spiel irgendein "Erwachsenes" Spiel. Was auch immer das sein wird.

    (melden...)

  10. Magatama sagt:

    @ Vincent ... auf dich war mein Posting auch nicht bezogen 🙂

    (melden...)

  11. VincentV sagt:

    Achso dann Sorry 😀
    Ich ging davon aus weil ich ja auch über den Anime Stil was gesagt habe.

    (melden...)

  12. Magatama sagt:

    Aber deins war fundierter. Und das von wegen God Eater-Entwickler seh ich absolut genauso.

    (melden...)

  13. Vaiel sagt:

    Also ich hätte schon gerne einen erwachseneren Stil, aber bitte unbedingt mit Monstertitten! ^^

    (melden...)

  14. Phil Heath sagt:

    Hatte mir auch was anderes unter dem Spiel vorgestellt nachdem ich den Teaser sah, also das ist ja mal was ganz anderes vom Design her.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews