Call of Duty – Black Ops: Community-Manager Josh Olin im play3.de-Interview

Kommentare (40)

Auf der gamescom hatten wir nicht nur Gelegenheit, uns „Call of Duty: Black Ops“ anzuschauen. Wir bekamen im anschließenden Roundtable mit dem Treyarch Community-Manager Josh Olin auch noch einige spannende Antworten auf brennende Fragen.

Play3.de: Wieso habt ihr euch ausgerechnet die Zeit des Kalten Krieges für „Black Ops“ ausgesucht? Das ist schon ein ziemlich heißes Eisen.
Josh Olin: Es war für uns die Gelegenheit, ein komplette neues Gameplay für ein „Call of Duty“-Spiel zu entwickeln. Wir wussten, dass die Spieler schon viele tolle Erfahrungen mit der Serie gemacht haben, also mussten wir etwas ändern. Wir wollten kein Recycling betreiben, sondern etwas Neues kreieren. Wir wollten eine Zeit auswählen, die einen Umbruch in der Kriegsführung darstellt. Im Kalten Krieg ging die Entwicklung rasend schnell voran. Neue Waffensysteme entstanden. Die Art des Kriegs änderte sich rapide – besonders durch die Black Ops. Und das gab uns die Gelegenheit das Gameplay umzustellen.

Play3.de: Wie sehr hat das „Black Ops“-Szenario das Spiel selbst und auch die Bewaffnung beeinflusst?
Josh Olin:
Wir haben uns Rat von John Plaster einem ehemaligen Special Forces-Soldaten geholt. Er hat uns erklärt, wie Soldaten im Krieg ihre Waffen verändern und modifizieren. Wir haben verschiedene Munitionstypen – für den Bogen oder für die Schrotflinte. Da gibt es etwa normale Patronen oder Explosivgeschosse. Der Bogen spielt in diesem Szenario ebenfalls eine größere Rolle, weil es lautlose Abschüsse ermöglichte.

p10118814

Play3.de: Ihr steht ja indirekt im Wettstreit mit Infinity Ward. Könnt ihr deren Spiele in diesem Jahr überflügeln?
Josh Olin:
Das ist schwer zu sagen, wir sind ja noch nicht fertig. Ihr und die Fans müsst das im November entscheiden. Wir denken, wir haben mit „Call of Duty: Black Ops“ das beste Treyarch-Game bislang entwickelt.

Play3.de: Und was denkst du über „Medal of Honor“?
Josh Olin:
Das wird garantiert auch ein klasse Spiel. Aber wer gewinnt, das müssen andere entscheiden!

Play3.de: Denkt ihr schon über DLC nach?
Josh Olin:
Nein, derzeit denken wir nur an „Black Ops“. Und wir nähern uns langsam der Fertigstellung des Projekts.

Play3.de: Wir alle kennen die Flughafenszene aus „Modern Warfare 2“. Wird es eine ähnliche Kontroverse in „Black Ops“ geben?
Josh Olin:
Kontrovers ist ein schwieriger Begriff. Ich denke nicht, dass wir in „Black Ops“ kontrovers sind. Es ist ein erwachsenes Spiel. Natürlich versuchen wir, die Authentizität des Krieges so gut wie möglich einzufangen. Und da bleibt eben eine gewisse Darstellung der Gewalt nicht aus. Aber uns geht es immer darum, die Geschichte zu erzählen oder Emotionen zu erzeugen. Aber ich glaube nicht, dass wir über das Ziel hinaus schießen.

Play3.de: Denkst du nicht, dass „Black Ops“ den Krieg glorifiziert? Habt ihr da nicht auch eine gewisse Verantwortung?
Josh Olin:
Uns geht es hier um Unterhaltung und nicht darum, den Spieler zu belehren. Wir wollen den Krieg weder glorifizieren und nicht simulieren. „Black Ops“ ist ein Wettstreit: Und was gibt es Besseres, als deinem Gegenspieler virtuell zu erschießen. Es ist ein Videospiel.

Play3.de: Eure Inszenierung der Brutalität ist drastisch: Denkt ihr darüber nach, wann die Inszenierung unangenehm für den Spieler wird?
Josh Olin:
Uns geht es um die Geschichte und Emotionen. Wir denken nicht darüber nach. Wir machen das Spiel so, wie es uns gefällt und hoffen, dass es anderen gefällt. Das ist unsere Vision!

Play3.de: Was ist eigentlich mit dem Zombie-Modus?
Josh Olin:
Der Coop-Modus ist bislang noch nicht bestätigt. Aber vor einer Woche habe ich angekündigt, dass die vier „World at War“-Zombie-Levels dabei sein werden. Aber Infos über Special Editions und den Coop-Modus kündigen wir später an.

p10118781

Play3.de: Wird es Schnitte in der deutschen Version geben?
Josh Olin:
Wir verstehen natürlich die Regularien des Marktes und werden uns darauf einstellen. Der hier gezeigte Level wird so wahrscheinlich nicht nach Deutschland kommen. In einer idealen Welt würden wir allen natürlich gerne das gleiche Spiel zur Verfügung stellen.

Play3.de: Die Singleplayer-Kampagne der Vorgänger war sehr kurz. Kannst du uns etwas über die Spielzeit von „Black Ops“ verraten?
Josh Olin:
Das wissen wir noch nicht genau. Wahrscheinlich wird es mit „World at War“ vergleichbar sein.

Play3.de: Wie sah die Recherche für „Black Ops“ aus? Schließlich habt ihr ja nicht nur die amerikanischen, sondern auch russische Spezialeinheiten mit von der Partie.
Josh Olin:
Wir haben auch mit dem ehemaligen russischen Speznas-Agenten Sonny Pzikas zusammengearbeitet und waren sehr beeindruckt. Er hat uns einige Speznas-Taktiken gezeigt.

Play3.de: Habt ihr mal versucht, ihn mit Hank Keirsey – dem amerikanischen Militärberater – in einen Käfig zu sperren?
Josh Olin (lacht):
Kein Kommentar. Pzikas hat uns verschiedene Angriffstaktiken und Techniken gezeigt. Er erzählte uns von seinem ersten Tag bei der Spezialeinheit. Er wurde auf die Shooting-Ranch geschickt, ohne Gewehr. Und man schoss auf ihn. Nur damit er das Gefühl kennen lernt. Damit er unter Feuer kühlen Kopf behält. Das US-Militär würde so etwas nie tun! Aber wir waren schwer beeindruckt. Wir haben entsprechend auch verschiedene KI-Verhalten erstellt. Die Speznas-Soldaten werden eine große Herausforderung im Spiel darstellen. Es gibt drei KI-Verhaltensmuster: Die Vietcong mit ihren Guerillataktiken, die Nordvietnamesen sind ein organisiertes Heer und eben die Speznas.

Play3.de: Vielen dank für das Interview!

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MRbackwards sagt:

    speznas-training O_O

  2. Warhammer sagt:

    Ich kenne Explosivgeschoße aus dem zweiten Weltkrieg. Scharfschützen haben dafür meistens ein Kar89 oder Noisen Nagant genommen. Durch die spezielle Munition wurde die Trefferzone zerrissen.

  3. Luke_2_3 sagt:

    Armbrust finde ich auch nicht so toll, das ist ja wie Star Wars ^^ von dem Wookie da, Jubaka oder so xD

  4. Warhammer sagt:

    Was war denn an der Flughafenszene aus Call Of Duty: Modern Warfare 2 so drastisch?
    In GTA IV kann man viel üblere Dinge mit Passanten anstellen. Wenn man die Leute mit z.B. nem Hummer [Fahrzeug] anfährt knallt aus auf der Motorhaube und sieht mit dem Aufprall und den daraus enstehenden Blut völlig brutal aus. Die Minigun des neuen Hubschraubers brauch ich erst garnicht zu erwähnen. Das Spiel ist meiner Meinung nach das Härteste, was es für die PS3 in Deutschland gibt. Dead Space wirkt wegen der Necromorphs eher harmlos. Schreiende Menschen sind schlimmer.

  5. Eskimo sagt:

    Armbrust find ich cool, is mal was anderes. Hart ist immer relativ...ich finde z.b. Fear 1+2 einfach nur psycho, da brauch ich zwischendurch schonmal ne zigarettenpasue um runterzukommen - das is für mich härter als wenn ich unter freiem himmel in der sonne jemandem den arm abschieße...

  6. CoD4Killa sagt:

    Warhammer

    Hast du mall prototype oder Fallout 3 gespielt?

    Bei Protototype kann man die Menschen auseinander reißen.

  7. jayteez17 sagt:

    @ Warhammer

    Jaja der Herr Allerberger. Für jeden Spaß zu haben, allerdings würde ich ihn nicht gern in BO sehen. Seine Skills werden mich demolieren 😀

  8. Daddelsniper sagt:

    speznas-training *-*
    geil 😀

  9. ZaphodX sagt:

    @Warhammer

    ...du bist genau wie alt?

  10. NFSPLAYER sagt:

    naja, ich muss es mir bestimmt aus england bestellen, weil es in deutschland wahrscheinlich wieder keinen zombie modus gibt

    ich hoffe es gibt neue karten

  11. angriff sagt:

    @ NFSPLAYER : Ich glaube kaum, da bisher nur die 4 Zombiekarten aus W@W angekündigt sind. Denke das war nur zur Zufriedenstellung der Fans....

  12. Warhammer sagt:

    @Eskimo
    F.E.A.R. ist in Deutschland gekürzt. Die hiesige Synchro vemindert zudem den bereits angesprochenen Faktor. Wirkt harmloser....

    @CoD4Killa
    Ich habe ganz bewußt "in Deutschland" gesagt. FALLOUT 3 und [PROTOTYPE] sind hier gekürzt. Aber Uncut können die durchaus brutaler als GTA IV sein.

    @jayteez17
    Du hast wohl auch schon von Herrn Allerberger (auch Sepp genannt) gehört? Eigentlich ein guter Typ. In Russland und U.S.A. werden ausgezeichnete Scharfschützen verehrt. Aber hier werden sie des öfteren auch als Feiglinge bezeichnet.

    @ZaphodX
    Ich habe von den Geschoßtyp aus dem 2. Weltkreig durch Verwante oder Bücher gehört. Sagen wir es mal so.

  13. terror-oli- sagt:

    @warhammer
    prototyp is hier garnicht erschienen.....oh man ich seh jetz schon die komentare von einigen....öhhh wie könnt ihr nur immer auf so gewalt stehen...ööööhhhhhh ihr seit so assi ööhhh ööhhhh öhhhh...oh man!!!

  14. vangus sagt:

    "Aber uns geht es immer darum, die Geschichte zu erzählen oder Emotionen zu erzeugen."

    LMAO

    Was für eine Gülle, als wenn man bei so schlechter Inszenierung Emotionen erzeugen könnte ^^

    Emotionen bei Call of Duty, selten so gelacht..

    @warhammer

    Um es dir zu erklären, warum die Flughafenszene so kontrovers ist: Man spielt einen Terroristen und man kann Zivilisten abschießen und sich daran ergötzen..
    Vielleicht freuen sich die Familien darüber, deren Angehörigen bei einem Terroranschlag ums Leben gekommen sind. Es ist eine Art Tabu-Thema, das in Videospielen an sich nichts zu suchen hat. Wenn man es total dramatisch inszeniert hätte, wenn man es so richtig kinoreif rübergebracht hätte und Emotionen erzeugt hätte, so dass einen schlecht wird, wenn man den Terroristen verkörpert, dann wäre es ok. Aber Infinity Ward haben alles falsch gemacht, was falsch zu machen geht.

    Also für mich ist diese Mission das absolut Schlechteste, das ich je gespielt habe. Weniger Niveau geht nicht, der absolute Null-Punkt. Die Inszenierung ist einfach nur peinlich und eine Schande. Dieses Level hat nichts mit dem Spiel zu tun, es wurde nur deshalb entwickelt, weil es kontrovers ist und somit in den Medien präsent ist und für bessere Verkaufszahlen sorgt.

    Der größte Müll, der je entwickelt wurde. Total sinnfrei und dumm und einfach nur extrem schlecht. Ich hätte echt kotzen können, so verdammt dämlich ist diese Mission..

  15. moguntia33 sagt:

    @Warhammer
    Die Gewehre heissen K98 und Mosin Nagant und net so wie du es geschrieben hast.
    Oder war das absicht?
    🙂

  16. Trema sagt:

    Der hier gezeigte Level wird so wahrscheinlich nicht nach Deutschland kommen. In einer idealen Welt würden wir allen natürlich gerne das gleiche Spiel zur Verfügung stellen. ja natürlich... aber unser drecksland wird uns niemals gestatten ein spiel ohne veränderungen spielen zu lassen... is doch bescheuert

    geht wieder dieser scheiß los langsam frag ich mich wieso überhaupt noch solche games erscheinen wenn immer so viel verändert wird ;D

  17. nopro sagt:

    cod spiele rufen sehr wohl emotionen hervor !

    bei mw2

    1. ghost foltert in einer garage irgendwen aus den favelas mit stromstößen, man sieht es nicht ,aber man weiss es und die spielfigur geht einfach weiter, so nach dem motto - ihr kümmert euch shcon drum ! - das fand ich ziemlich braun !

    2. als das weisse haus geplättet wird is man im bunker und sieht die ganzen verletzten rumliegen, die einfach krass echt aussehen und da dachte ich mir FUCK man , das ist ein videospiel, wie krass ist das bitte ?! man fühlt auf jeden fall die einschüchterung vor dem was da passiert ist und natürlich auch rachegelüste

    bei w@w

    1. die russen erscbhießen einen deutschen ,der darum fleht am leben gelassen zu werden , das fand ich durchaus auch emotional

    2. man wacht im brunnen auf zwischen leichen und deutsche soldaten schießen nocheinmal auf die leichen bevor sie weiterziehen, auch ein bisschen beklemmend...

    3. man rettet schiffbrüchige soldaten vorm ertrinken, alle schreien hilfe hilfe, aber man ist beschäftigt auf die schnelölboote zu schießen, und kann nicht alle retten.

    bei mw

    1.die ac-130 mission ist total krank, man ballert auf alles ohne zu sehen ob es vielleicht doch zivilisten sind...

    2. das ende ist auch emotional

    bei den alten teilen gibt es das sicherlich auch... wobei dass da so schemenhaft aussieht, dass ich persönlich keine emotionen entwickeln kann, weil es nunmal wie ein videospiel aussieht...

  18. nopro sagt:

    und die flughafenszene ist bei der deutschen usk version wirklich besser gelöst worden, denn hier i n deutschland durfte man die nciht erschießen ,genauso wie ein undercover -agent wohl kaum zivilisten abballern würde, man kann ja immernoch einfach über die köpfe schießen, niemand zwingt einen die leute zu erschießen... das manche spieler keinen grips haben das zu raffen und alles niedermähen ,dafür kann iw ja ncihts, das sind die spieler schuld !

  19. Warhammer sagt:

    @Moguntia
    Ich verwechsle irgendwie manchmal 89 mit 98.

    Beim Schützenverein wird es so geschrieben. K 98 k.
    Falsch, es heißt "Moisin Nagant" (hast selbst Fehler gemacht!) habe ich noch nie gehabt. Ich entschuldige mich für diese Fehler.

    @vangus
    Ich fand es nicht übertrieben. War mal was zum Einprägen.

    Bei CoD4: MW gab es für mich mehr "Emotionen" als bei BfBC2, Killzone 2, Turok oder Far Cry 2. Da liegst du leider nicht ganz korrekt.

  20. master sagt:

    @Trema
    Genau was ist das wir sind das Nordkorea in Sachen Videospiel Alterskennzeichnung.

    Ey wieso kann Deutschland nicht einfach das allgemein anerkannte Pegi System einführen.

    Wenn sich nichts ändert können wir vllt in ein paar Jahren froh sein das die die Spiele überhaupt noch in DE rausbringen.

    Diese USK regt mich tierisch auf.

  21. Sebacrush sagt:

    @ nopro

    Bei W@W schießen die nicht auf leichen...

    Die schießen auf lebende russen...

    Und da du das mit den flehenden deutschen erwähnt hast

    gehe ich davon aus das du die uncut version hast....

    dewegen solltest du das wiisen 😉

    Aber mal was andere... Emotional... CoD ? ... NEEE ^^

    Heavy Rain - Ja... auf jeden Fall

    Aber bei HR muss man meiner meinung nach min. 18 bis 20 sein um sich wirklich in dem '' Spiel '' zu vertieen und '' mitzufühlen ''

    ABER ZOMBIES SIE SIND DABEI JUHU

  22. Sebacrush sagt:

    Achja für unseren Waffenspezialisten..
    moguntia33

    Das heißt Kar98k...

    wenn dann richtig

  23. nopro sagt:

    sebacrush

    ich hab beide versionen gespielt, und ich glaub in der usk version ballern die auf leichen ?! ich bin mir aber nicht sicher ! wenn die deutsche w@w version nicht so nen beschissenen speicher-bug hätte ,würde ich das mal eben nachgucken... wie dem auch sei....

    auf jeden fall ist das schon sehr emotional, als man da neben leichen und halbtoten russen liegt die, dann platt gemacht werden und man selbst wehrlos da rumliegt und zugucken muss !

  24. moguntia33 sagt:

    @Warhammer

    Ist doch nicht schlimm,fehler macht jeder:-)
    Aber es heisst echt MOSIN NAGANT,habe beide Gewehre zuhause als Deko:-)
    Seit 1883 gab es in Russland Überlegungen, welches Gewehr in der russischen Armee eingeführt werden sollte. 1890 standen zwei Gewehre zur Auswahl: ein russisches vom Entwickler Sergej Mossin und ein belgisches System von Leon Nagant.
    Nach Tests von 1891 entschied man sich für das Gewehr von Mossin, das leicht nach dem Vorbild Nagants modifiziert wurde.
    Deshal auch der Name Mosin Nagant.

    @Sebacrush
    Es ist völlig egal ob du K98k oder Kar98k schreibst,das KAR steht für Karabiner und das K nach dem 98 ist das Modell,es ist ine kürzere Version.
    Denn es gibt Kar98a K98b und nen 98K.
    Also mal ganz ruhig.

  25. vangus sagt:

    Emotionen und Call of Duty, ihr habt sie doch nicht mehr alle ^^

    Heavy Rain oder MGS4, da gibt es Emotionen, da haben die Männer hier im Forum sogar zugegeben, das sie geweint haben! Kriegsshooter haben es noch nie geschaft dramatisch zu sein, weil die Entwickler einfach keine guten Regisseure sind, weil der Protagonist unbekannt ist oder einfach nur hölzern, weil die Story immer schlecht ist, weil die Qualität der Inszenierung zu schlecht ist!
    Cage und Kojima können das besser 😉

    Call of Duty, Emotionen? Das ist ja genauso, als würde ich bei Stirb Langsam mitfühlen, wenn eine Geisel erschossen wird ^^. Call of Duty ist wie ein unrealitsischer Actionfilm. Wenn es COD schafft wie "The Hurt Locker" zu sein anstatt wie ein Dolph Lungren Film, dann sagt mir bescheid, dann kaufe ich mir vielleicht mal wieder ein Teil..

  26. nopro sagt:

    ja, klar... weil es dich nicht berührt ist cod also ein shooter der keine emotionen hervorruft 😉

    dann ist das für dich so....

    ich hab bia hells highway gestern bis fast zum ende gezockt und "angeblich" soll die story ja soooo gut sein! ehrlich gesagt fand ich es am emotionalsten, dass ich nciht immer alle feuerunterstützuung lebendig durch die gefechte gebracht habe ! und selbst dabei ist schon kaum mehr möglich irgendwelche emotionen aufzubauen, wenn die ki der kameraden so blöd ist, dass die nicht genügend abstand nehmen ,wenn ich nen 88er sprenge und die dann mit in die luft gehen denk ich mir... na toll... schon wieder ein depp gestorben !

    ich fand mgs4 hat bei mir keine emotionen hervorgerufen... von daher ist es schwierig zu behauptetn, dass manche entwickler es schaffen und manche nicht, denn nicht jeder ist gleich gepolt, so wie du und nicht jeder ist wie ich... alle menschen reagieren nunmal anders !

    und es kommt auch immer auf die einzelnen szenen ansich an und nicht immer umgbedingt ob die ganze geschichte emotional ist... als beispiel nehm ich wieder bia hh, weil ich es wie gesagt zur zeit zocke und da fand ich es trotz guter story und zerstörenden momenten irgendwie überhaupt garnicht emotional !

    wie gesagt, nur ,wenn kameraden sterben, weil die einem weiterhelfen und glaubt, dass die es halt nicht verdient haben zu sterben und durchaus auch, wenn die killcam zum einsatz kommt, weil man dann aus dem kriegsgefecht herausgerissen wird und mit ansehen muss wie man grad jemanden zerfetzt hat !

  27. CoradoSoprano sagt:

    @ Vangus: You made my day XDDD

  28. DerProGamer sagt:

    Also Zmbi modus iner an cut wens ihn geben wird das is gut hab gestern CoD BLACK OPS vorbestell aus amerika ^^

  29. jayteez17 sagt:

    Mich myn nur der Tod von Aerith in FF7 mitgenommen .. ansonstet gab es nie so "emotionale" sachen bei spielen

  30. Warhammer sagt:

    Beim Onlinemodus von CoD: MW 2 gibt es bei vielen Menschen des öfteren Wutausbrüche. Wenn das mal keine Emotion ist.

    Naja, am traurigsten fand ich RDR. Ich bin generell ein sehr rationaler Mensch, aber bei Call Of Duty: Modern Warefare 2 habe ich sogar bei ca. 20 Stunden drei-vier mal geflucht! Kein Videospiel hat es bisher geschafft mich so aufzuregen.

  31. Patory sagt:

    Warhammer: Dann zock das Lieber nicht mehr bei mir wahr das auch das Gleiche aber jetzt zock i ned mehr und spiel jetzt Spiele so wie BFBC2, AC2, RDR, und warte jetzt auf Killzone 3 und NFSHP , und RAGE . zock was spass macht und ned so ein scheiss habe spass und zockruhig und kauf dier nicht Call Of Duty Black Ops das wird auch das Gleiche sein (PS) Sry wegen mein deutsch bin Ausländerund mein deutsch ist ned so gut ich hoffe du kanst das Lessen =)

  32. Eskimo sagt:

    @ warhammer .....deshalb spiele ich ja auch die import-version 😉

  33. JL-FP sagt:

    Emotion gibts bei Saving Private Ryan oder bei Black Hawk Down ... aber bei CoD?

    My Sister has Cancer....
    ಠ_ಠ
    ZOMBIE CANCER!! HAHA YEAH!!
    PEW PEW PEW PIU PIIUUUU

    -_-

  34. Hongii sagt:

    Emotionen..was hab ich bei God of War 3 geheult 😀

  35. Buzz1991 sagt:

    @Vangus: Nicht ganz richtig, in der berüchtigten Flughafenmission spielt man einen Army Ranger, der sich als Terrorist einschleußt. Er ist also kein Terrorist xD
    Ich fand die Mission jetzt nicht so schlimm. Schlimmer war eher, dass die Folgen daruas vollkommen unlogisch waren. Warum erklärt Russland der USA den Krieg? Lauter Sicherheitskameras filmen doch, wer die Terroristen sind und dann bleibt ein toter Ami-Soldat zurück und es wird Krieg mit den USA gemacht, schon klar lol 😉

    Und emotional gemachte Spiele, also wo einem auch mal ein Klos im Hals stecken kann oder einem wirklich mal eine Träne kullert, kenne ich so nur von Heavy Rain, Metal Gear Solid 4 oder Red Dead Redemption, aber man kann dies schlecht verallgemeinern, denn es kommt nicht zuletzt auf die allgemeine Verfassungslage an, in der man sich gerade befindet. Wenn man gerade voll lustig drauf ist, ist das unwahrscheinlicher als wenn man einen Scheißtag hatte. Bei manchen spielt das Wetter noch eine Rolle (draußen regnet es) oder man hat eventuell selbst etwas Traumatisches erlebt.

    Ich kann mir wirklich nur HR vorstellen, wo das gewesen sein sollte, denn da ist die Identifizierung mit den Charakteren wirklich groß und es gibt einige wirklich brisante Szenen, noch dramatisiert durch den hervorragenden Soundtrack.

  36. Warhammer sagt:

    @Buzz1991
    Eigentlich ist es völlig egal wenn einer bei Heavy Rain stirbt. Man kann es ja alles selbst noch verändern. Nichts ist fest.
    Wenn ich ganz knapp eine Millionen gewonnen habe und das einfach noch biliebig oft wiederholen kann ist das auch nicht mehr traurig.

  37. Warhammer sagt:

    Edit
    Z.B. beim kostenlosen Würfeln, oder Raten (einwenig gesponnen). Keine Lotto.

  38. vangus sagt:

    @buzz

    Nee ja, das ist mir schon klar mit der Flughafenmission, aber ich persönlich finde es ist einfach nur schlecht in ALLEN Bereichen.. Ohne Sinn und Verstand! Ich krieg die Krise.. egal..

    Heavy Rain macht genau das, was ich immer von Videospielen verlange, aber was andere Leute immer "langweilig" finden:

    Eine lange Einführung in die Charaktere.

    Bestes Beispiel Titanic ^^, ja ich bin einer der wenigen Männer der Titanic gut findet.
    Gerade weil die Liebesgeschichte so langsam aufgebaut wird und die Charaktere so ausführlich präsentiert werden, gerade deshalb kann man in den dramatischen Szenen im späteren Verlauf des Film mehr mitleiden und mitfühlen..

    Ja ich weiß klingt ein wenig schwul, aber was solls.

    Naja zumindest verhällt es sich bei Videospielen genauso.
    MGS4 wirkt, weil die Charaktere, auch in früheren Teilen, in all den Zwischensequenzen toll eingeführt wurden.. Auch Heavy Rain wirkt, weil wir verschiedene Symphatien zu den Charakteren aufgebaut haben und sie regelrecht kennengelernt haben..
    RDR. Nur wegen den Familien-levels war das Ende doch so tragisch.. Weil die Charaktere in solchen "(für so manchen) langweiligen" Missionen/Cutszenes einen näher gebracht werden und man dann auch die gewissen Emotionen hat, bei manchen stärker bei manchen schwächer.

    Deshalb wird es Treyarch nicht gelingen, Emotionen zu erzeugen, weil:

    In COD sind Charaktere nur Pixel..

  39. Buzz1991 sagt:

    @Warhammer: Nun, ganz egal ist es auch nicht. Sicherlich haste recht, man kann es ja beeinflussen (außer ein Mal, da war ich überrascht, als auf einmal noch kurz vor Schluss einer draufging), aber wenn man die Personen sympathisch fand und sie in Spielen lange begleitet hat, ist das schon ein wenig "tragisch" 🙂

    Da kann ich Vangus mit seiner Meinung zustimmen, bei CoD sind es einfach "nur" Pixel, richtig gutes Charakterdesign sieht anders aus, aber das macht eh kein Shooter wirklich gut vor.

  40. AdamFighter sagt:

    Hi Leute !!!!!!!

    Muss hier unbedingt was loswerden, zu den Leuten hier im Forum. wie z.B. der typ mit dem Username vangus, die der Meinung sind, dass die Flughafenszene bei MW 2 oder andere brutale Szenen in verschiedenen Spielen Grenzen übersteigen und kontrovers sind.
    Ich finde, dass solche Szenen, wie z.B. die Flughafenszene garnicht schlimm sind. Im Gegenteil, ich finde sie obergeil! Egal wie schlimm brutale Szenen dargestellt werden, es bleibt immer noch ein Spiel. Man sollte nicht darüber nachdenken oder irgendein Mitleid gegenüber Pixeln empfinden. Vangus sollte meiner Meinung nach lieber keine Shooter spielen aus Respekt zu den Zivilisten...Weil du die Szene kontrovers findest,wegen den Familien deren Familienmitglieder bei einem Terroranschlag getötet wurden. Na Und? - Hab ich was damit zu tun, oder was? Täglich werden Menschen durch Schusswaffen ermordet...aus Respekt zu Ihnen sollten am Besten alle Schusswaffen aus den Spielen entfernt werden und dann würden wir uns mit Steinen bewerfen..XD..geil!!! Stattdessen denkt mal lieber darüber nach, wie viel arbeit für die Entwickler dahinter steckt, so eine Szene so realistisch wie möglich zu inszenieren.
    Ich hoffe Black Ops wird überwiegend aus solchen Szenen bestehen. Ich ergöz mich nicht an so nem scheiß. Ich finds einfach nur grafisch geil und beeindruckend.
    Die Leute, die so etwas schlimm finden und darüber noch diskutieren, wie schlimm das doch ist, sollten sich lieben eine Wii kaufen und harmlose Sportspiele spielen. {hoffentlich sind euch auch noch nicht die Wii Spiele zu brutal...XD}
    Die Entwickler bei CoD machen alles richtig. Die besten Shooter-Spiele aller Zeiten!!!