Unreal Engine 4: Lässt in 4K die Muskeln spielen – Video & Bilder

Kommentare (17)

Mit verschiedenen beeindruckenden Videos hoben die Verantwortlichen von Epic Games in den vergangenen Monaten immer wieder die technischen Möglichkeiten der Unreal Engine 4 hervor.

Getoppt wird das Ganze noch von Rense de Boer, einem ehemaligen Mitarbeiter des Entwicklerstudios DICE. Dieser machte Gebrauch von der „Scanning“ oder „Photogrammetry“ genannten Technik, mit der es möglich ist, geschossene Fotos einzuscannen und diese anschließend in 3D darzustellen. Die Ergebnisse werden dann bearbeitet und mit diversen Effekten versehen.

Um zu verdeutlichen, was mit der Unreal Engine 4 auf diesem Wege im Prinzip möglich ist, stellte Rense de Boer anschließend diverse Schnappschüsse und ein passendes Video bereit. Die 3D-Landschaft im Video und auf den Bildern wird dabei in der 4K-Auflösung und in Echtzeit dargestellt.

Die besagte Technik kam übrigens schon in „Star Wars Battlefront“ zum Einsatz – wenn auch in einer deutlich niedriger aufgelösten Fassung.

[nggallery id=6812]

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hupi2000 sagt:

    Oh fuck.. das war echt geil.. shit..

  2. Avril84BVB09 sagt:

    Bis so ein Spiel aussieht vergehen wohl noch 10-15 Jahre!

  3. Lemmy sagt:

    Ja sieht alles schick aus, aber seit doch mal mit dem zufrieden was ihr habt. Ich bin mit der PS4 1TB die ich jetzt habe voll zufrieden.

  4. Hachi Roku sagt:

    Übernächste Konsolengeneration, ich vermute mal das dann Photorealismus auch auf den Konsolen,, Standard'' ist. Noch 10-13 Jahre😐😐😐

  5. Frauenarzt sagt:

    Absoluter Wahnsinn.

    Wüsste man es nicht, würde man niemals auf die Idee kommen dass das nicht real ist.

    Respekt.

  6. Frauenarzt sagt:

    Okay, wenn man es genau nimmt ist es ja halb real.

    Trotzdem. So müsste Spiele schon heute aussehen.^^
    Macht mal ihr Luschen! 😀

  7. Emzett sagt:

    Der absolute Hammer!

  8. big ron sagt:

    Absolut unbeeindruckend. Das sind Fotos, die per Skulptur in eine 3d-nahe Oberfläche transformiert wurden....absolut statisch und nicht interatkiv und deswegen quasi immer noch Fotos mit plastischer Oberfläche. Dazu wird der Ausschnitt des Gezeigten wohl sehr gering sein, da es keine Kameraschwenks und -fahrten oder ähnliches gibt.

    Von daher, gab es früher schon und ist fü Spiele irrelevant.

  9. Seven Eleven sagt:

    Die Technik wurde auch bei The vanishing of Ethan Carter benutzt

  10. redeye4 sagt:

    Wow. Fotos als Texturen. Ist jetzt nichts allzu weltbewegendes.
    Klar sieht es gut aus, siehe Star Wars BF und The Vanishing of Ethan Carter.
    Aber halt sehr zeitaufwändig.

  11. Badman1975 sagt:

    Ohweh...... was soll das.... kennt ihr die Höllenmaschiene? GTA usw in 7k......

    m.youtube.com/watch?v=R04zDWNReak

  12. Awaken sagt:

    Dafür zahle ich keine 40 Euro.

  13. ChuckNorriss sagt:

    Unreal Engine > CryEngine

  14. xjohndoex86 sagt:

    Dafür zahle ich sogar 70€!

  15. Ifosil sagt:

    Sieht hübsch aus aber auf euren Aschenbechern könnt ihr das vergessen.

  16. Nnoo1987 sagt:

    das ist doch einfach abgefilmt XD
    april april

  17. PS4-Like sagt:

    Irgendwie doch schon gemein, wenn so eine Spielgrafik den heutigen Konsolen-Spielern vorgelegt wird.
    So etwas können und werden die Only-Konsolen-Gamer niemals spielen. Entweder man rüstet endlich auf einen PC auf, oder träumt weiterhin von guten Spielen. 😀