Michael Pachter: Der Analyst über die PS5, Xbox Scorpio und 4K

Der bekannte Analyst Michael Pachter hat zum Rundumschlag ausgeholt und hat in einem aktuellen Gespräch seine Meinung über die wahrscheinlich kommende PlayStation 5 und die bereits angekündigte Xbox Scorpio zum Besten gegeben.

Michael Pachter: Der Analyst über die PS5, Xbox Scorpio und 4K

Der inzwischen weithin bekannte Analyst Pachter von Wedbush Morgan hat im Gespräch mit „The 1099“ seine professionelle Meinung zur Zukunft des Konsolen-Marktes geäußert. Er kam dabei auch auf die noch nicht angekündigte PlayStation 5, die für Ende dieses Jahres geplante Xbox Scorpio und Nintendo Switch zu sprechen.

Hier die Aussagen von Michael Pachter in der Zusammenfassung:

Pachter zur PlayStation 5

  • Sony plant mit großer Sicherheit eine PlayStation 5, macht die Releaseplanung aber auch von der Xbox Scorpio abhängig. Sollte die neue Microsoft-Konsole besonders erfolgreich oder leistungsstark sein, könnte Sony die Veröffentlichung der neuen PlayStation-Generation beschleunigen.
  • UHD soll bei der PS5 sehr im Fokus stehen.
  • Die PlayStation 5 könnte im Jahr 2020 erscheinen, da zu diesem Zeitpunkt die Verbreitung von 4K-TV-Geräten eine relevante Größe haben dürfte. Der Zyklus von 2013 bis 2020 würde auch dem Lebenszyklus der PS3 entsprechen.
  • Die Abwärtskompatibilität wird bei den kommenden Konsolen zum Standard, sodass PS4- bzw. PS4 Pro-Spiele auf der PlayStation 5 laufen sollten. Dies wird mit der gemeinsamen x86-Hardwarebasis sehr viel einfacher.

Pachter zur Xbox Scorpio

  • Die Xbox Scorpio könnte laut dem Analysten etwas zu „over-engineered“ sein. Das bedeutet, dass die Kosten der Hardware die Zahlungbereitschaft der Kunden übersteigen könnten.
  • Der Markt für natives UHD ist noch nicht groß genug. „Es klingt toll und jeder ist gespannt, aber… wer hat einen 4K-TV?“
  • Er bezweifelt, dass die Xbox Scorpio alle Spiele mit nativer 4K-Auflösung darstellen kann. Er begründete seine Aussage damit, dass ein Highend PC für 1.500 Dollar, welcher für Oculus Rift nötig ist, es kaum schaffe, derartige Auflösungen darzustellen. Wie soll dann eine Konsole mit einem Preis von wahrscheinlich nicht mehr als 400 bis 500 Dollar diese Leistung bringen?

Zu  Nintendo Switch sagte Pachter abschließend noch, dass er weiterhin der Ansicht ist, dass die neue Nintendo-Konsole zu teuer ist. Langfristig glaubt er dennoch an den Erfolg der neuen Hybrid-Konsole.

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll Expo 2022

Studio BONES-Boss spricht im PLAY3.DE-Interview über Mob Psycho 100 & mehr

P.T.

Hideo Kojima und Guillermo del Toro erinnern an den Jahrestag

Alone in the Dark

Reboot mit ersten Bildern, Trailer Story-Details bestätigt

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Mehr Top-Artikel

Kommentare

NathanDracke

NathanDracke

31. Januar 2017 um 18:45 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

31. Januar 2017 um 19:31 Uhr
AtheistArriS

AtheistArriS

31. Januar 2017 um 23:08 Uhr
Rushfanatic

Rushfanatic

01. Februar 2017 um 06:01 Uhr
consolfreak1982

consolfreak1982

01. Februar 2017 um 07:27 Uhr
consolfreak1982

consolfreak1982

01. Februar 2017 um 10:44 Uhr
Mr.nice.Guy

Mr.nice.Guy

01. Februar 2017 um 12:18 Uhr
consolfreak1982

consolfreak1982

01. Februar 2017 um 14:18 Uhr