Battlefield 5: Offizieller Singleplayer-Trailer enthüllt

Kommentare (19)

Wie zuvor versprochen, haben EA und DICE heute den ersten Trailer zum "Kriegsgeschichten"-Singleplayer-Modus des Weltkriegsshooters "Battlefield 5" enthüllt.

Battlefield 5: Offizieller Singleplayer-Trailer enthüllt

Die Verantwortlichen von Electronic Arts und DICE haben heute den ersten Trailer zum Singleplayer-Modus des kommenden Weltkriegs-Shooters „Battlefield 5“. Den frischen Clip könnt ihr weiter unten im Artikel ansehen und euch damit einen ersten Vorgeschmack auf die sogenannten „Kriegsgeschichten“ holen.

Wie auch schon im Vorgänger, werden die Spieler in den „Kriegsgeschichten“ von „Battlefield 5″ verschiedene Schlachtfelder des Krieges aus der Perspektive verschiedener Charaktere erleben.

„Werden Sie im Einzelspieler-Modus Zeuge menschlicher Dramen vor dem Hintergrund globaler Kämpfe. Rasen Sie auf Skiern Berge in Norwegen herab, um die Kontrolle über Versorgungslinien für Atomwaffen zu erlangen“, so die allgemeine Beschreibung des Singleplayer-Parts. „Kämpfen Sie mit französischen Kolonialtruppen an der Front, oder begeben Sie sich in Nordafrika mit einer Gruppe von Spezialisten hinter die feindlichen Linien.“

Zum Thema: Battlefield 5: DICE spricht über die Waffen, den Spielfortschritt und mehr – Alle Waffen, Gadgets und Fahrzeuge enthüllt

In „Nordlys“ werden die Spieler in Norwegen beispielsweise Widerstand gegen die deutsche Besatzung leisten oder in „Under no Flag“ als englischer Soldat den Gegner hinter den feindlichen Linien sabotieren. In „Tirailleur“ kämpfen die Spieler für eine Heimat, die sie nie kennengelernt haben und in „The Last Tiger“ fragen sich die Spieler als Mitglied einer Tiger-Panzerbesatzung nach dem Grund für den Kampf.

„Battlefield 5“ wird am 20. November 2018 für PS4, Xbox One und PC veröffentlicht. Den frischen Singleplayer-Trailer könnt ihr nachfolgend ansehen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SkywalkerMR sagt:

    Endlich werden die Deutschen mal anders dargestellt.
    Jedem halbwegs gebildeten sollte klar sein, dass es unter den deutschen Soldaten nicht nur blutgeifernde Nazis gab, sondern auch normale eingezogene Soldaten. Die vielleicht sogar eure Urgroßväter waren.

  2. Ace-of-Bornheim sagt:

    Meine Fresse,sieht das mal wieder unglaublich gut aus!

  3. Sonny_ sagt:

    Hätte wieder Lust auf eine coole Battlefieldkampagne, aber das Problem ist, dass bei BF3 - meinem letzten Battlefield - die Storytrailer auch so dermaßen geil aussahen und dann war der Storymodus größtenteils ziemlich öde.

    Ach, irgendwie hoff ich am meisten auf eine Bad Company Fortsetzung.

  4. Konrad Zuse sagt:

    Also epische Trailer können Sie, Hut ab. Leider werden es wohl wieder diese öden War Stories sein. Battlefield 1 hat mich dahingehend MAßLOS enttäuscht.

  5. xjohndoex86 sagt:

    Genau das was ich befürchtet habe: Pathos ohne Ende. Iiih! Ich erwarte ja nicht mal 'nen vielschichtigen Anti-Kriegs Shooter alla Spec Ops: The Line, erst recht nicht von EA. Aber diese Heldenpropaganda und vor allem der Bombast mit der es auch noch gefeiert wird... ohr nee. Da werde ich wirklich nur reingucken, wenn im MP mal gerade Leerlauf ist.^^

  6. Darklauber sagt:

    @Sid3521

    Du kannst ja deine Meinung vertreten und von den deutschen halten was du willst, aber rassistische Aussagen kannst du dir hier bitte sparen!

    Damit meine ich diese Aussage: "Die verkackten Deutschen..."

    Danke dir 😉

  7. TeamBravo sagt:

    @Skywalker

    Recht hast du, mein Großvater wurde eingezogen und musste an die Front. Davor hat er in der Stadtverwaltung gearbeitet und sich wohl regelmäßig für das Konzept Demokratie und gegen das Regime ausgesprochen. Das hat den Betroffenen nicht so gepasst, deshalb kam er als "Kanonenfutter" an die Front. Er wurde mehrfach verwundet und war in Kriegsgefangenschaft, hat aber überlebt.
    Wäre er im Krieg gefallen, wäre ich nie geboren worden.

  8. Seven Eleven sagt:

    sondern auch normale eingezogene Soldaten. Die vielleicht sogar eure Urgroßväter waren....

    Lool. Was? Wie alt bist du? 12?

  9. dharma sagt:

    Urgroßvater kann durchaus sein, meine Nichten und Neffen etwa sind zwischen 24 und 16 Jahren alt und das wäre die Generation, deren Ur-Opa (mein Opa) im 2. WK als Soldat war (und als Kind auch den 1. WK schon erlebt hat)

  10. IamYvo sagt:

    Bist du denn älter? Dachte Erwachsene benutzen kein Lol

  11. dharma sagt:

    Du meinst Seven oder? Weil von ihm kam das ja.

    Wenn du mich meinst? Bin 36

  12. SkywalkerMR sagt:

    Ich habe bewusst Urgroßvater gewählt, da ich die Durchschnittszocker hier auf 14 Jahre schätze. Ist nicht meine Schuld, sondern gemessen an der Qualität der Beiträge. Sid zum Beispiel konnte wieder direkt als Paradebeispiel herhalten.

    @TeamBravo: „Gute“ Geschichte, so ähnlich ging es meinem Großvater auch. Deswegen kann ich es einfach nicht mehr hören, wenn immer alle über einen Kamm gescherrt werden. Es waren damals nicht alle für einen Krieg. Es gibt auch genügend Beispiele für Befehlsverweigerer. An denen wurde dann ein übles Exempel statuiert...

  13. Sid3521 sagt:

    Leider falsch gedacht. Geboren in den 80ern!

    Vielleicht hätte man es dann gar nicht erst soweit kommen lassen sollen. Aber eure Großväter haben natürlich nichts damit zu tun. Alle waren total unschuldig. Die deutschen Soldaten sind natürlich die Opfer.

  14. Plastik Gitarre sagt:

    lässt mich immer noch kalt. das einzige was mich reizt wäre mal mit einer mustang oder messerschmitt n paar runden in der luft zu drehen. macht im mp bestimmt laune. der rest stimmt bei mir aber garnicht.
    bad company 3 for president.

  15. AD1 sagt:

    @Sid3521: Wie dämmlich muss man eigentlich sein um auf einer deutschen Webseite und in deutscher Sprache "Die verkackten Deutschen..." zu posten? Ich bin gebürtiger Pole und muss mich da richtig Fremdschämen wenn ich sowas lese. Aber die Sozialleistungen gefallen dir hier oder? XD

  16. edel sagt:

    Schon wieder wurde ein Kommentar von mir gelöscht, obwohl alles sachlich geäussert wurde. Das = Ideologie ^^ (siehe Kommentare) ist Play3 liebe Gamer-Freunde.

  17. Buzz1991 sagt:

    @Sid3521:

    Mit Verlaub: Du bist ein I-D-I-O-T.
    Deine nationenfeindlichen Ansichten kannst du in der Antifagruppe austauschen.

  18. edel sagt:

    @ Buzz

    Solche mit Ideologie i n d o k t r i n i e r t e n Menschen (G. S O R O S = Open Society Foundations = T e r r o r - organisation = A n t i f a & Co) mit dementsprechenden f a s c h i s t i s c h e n Aussagen gibt es zur Zeit sehr viele, nur das Play3 solche Äußerungen stehen lässt und andere (wie z.B. meine Hinweise) unbegründet und unverhältnismäßig einseitig umgehend löscht. Das zeigt welche Ideologie hier unterstützt und geschützt wird.

    Neutralität, Sachlichkeit, Objektivität usw. sieht für mich jedenfalls anders aus.

  19. BillionairsClub sagt:

    Dice sollte wohl besser den Singleplayer durch einen Film ersetzen. Fand es in Battlefield 1 echt eine Zumutung was uns da geboten wurde. Präsentiert wird immer grandios und was dann spielerisch dabei rumkommt ist ein Witz.
    Dann lieber mehr Zeit in den Multiplayer investieren wie bei Black Ops 4