Mortal Kombat XI: Erste Details zum neuen Ableger durchgesickert?

Kommentare (11)

Ende der letzten Woche deutete eine Stellenausschreibung bereits an, dass die Krypta von "Mortal Kombat XI" durch diverse First-Person-Elemente erweitert werden könnte. Ergänzend dazu erreichten uns nun diverse unbestätigte Details zum neuen Ableger.

Mortal Kombat XI: Erste Details zum neuen Ableger durchgesickert?

In den vergangenen Wochen und Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass die Entwickler der NetherRealm Studios bereits seit einer ganzen Weile an „Mortal Kombat XI“ arbeiten.

Untermauert wurden die Gerüchte von einer aktuellen Stellenausschreibung des Studios, die darauf hindeuten könnte, dass die Krypta im neuen Ableger durch diverse First-Person-Elemente erweitert wird. Ergänzend dazu erreichten uns zum Start in die neue Woche diverse unbestätigte Details zu „Mortal Kombat XI“. Diese wurden von einem vermeintlichen Q&A-Tester, der mit dem Titel vertraut sein will, in Umlauf gebracht.

Zum Thema: Mortal Kombat XI: NetherRealm sucht nach einem Entwickler mit Erfahrung in First-Person-Actionspielen

Unter anderem ist die Rede davon, dass „Mortal Kombat XI“ in der Tat im Rahmen der The Game Awards 2018 am 7. Dezember enthüllt wird. Was der vermeintliche Qualitätstester sonst noch zu sagen hat, verrät euch die folgende Übersicht, in der wir die unbestätigten Details zu „Mortal Kombat XI“ zusammengefasst haben.

Die unbestätigten Details in der Übersicht

  • Ankündigung auf den The Game Awards 2018
  • Der Titel befindet sich vier Jahre in Arbeit (1 Jahr Konzeptphase, 3 Jahre Entwicklung)
  • Die Arbeiten am Konzept begannen bereits während der Entwicklung von Mortal Kombat X
  • Es gibt einen Adventure-Modus, der sich spielerisch an „Shaolin Monks“ orientiert. Die Spieler dürfen einen Charakter erschaffen, diesen optisch anpassen oder ihn mit neuen Waffen und Ausrüstungsgegenständen versehen
  • Der Adventure-Modus kann alleine oder im Coop (Lokal & Online, Drop-In/Drop-Out) in Angriff genommen werden
  • Auch ein Story-Modus im klassischen Stil der NetherRealm Studios wird enthalten sein
  • Die Geschichte dreht sich um drei Charaktere
  • Der Donnergott Raiden bestraft jeden, der es wagt, den Earthrealm zu attackieren
  • Shang Tsung und Reiko schlossen ein Abkommen mit Kotal Kahn, um die Outworld zu schützen und regieren. Reiko verfolgt zudem seine ganz eigenen Pläne
  • Technisch setzen die Entwickler auf die Unreal Engine 4
  • Fujin ist ein spielbarer Charakter
  • Johnny cage, Goro, Sonya, Kano, Baraka, Mileena und Ferratorr werden definitiv nicht spielbar sein

Da die Verantwortlichen der NetherRealm Studios die aktuellen Gerüchte um „Mortal Kombat XI“ bisher nicht kommentieren wollten, sollten diese wie gehabt mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Quelle: Resetera

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Emzett sagt:

    Also wenn das stimmen sollte... Das liest sich alles ziemlich langweilig und schlecht!

    Und vor allem: Ohne Johnny Cage - ohne mich!

  2. Highman sagt:

    Shaolin monks war ein richtig geiles game. Hat mir unglaublich viel spass gemacht im coop. Bin mal gespannt was sie draus machen

  3. ADay2Silence sagt:

    Klingt alles sehr geil abet der letzte Abschnitt hoffe ich das es nicht wahr ist ich meine ohne Jonny cage, Kano, Sonya und Mileena und Goro eins der wichtigsten Charaktere der Mortal Kombat Franchise??? Baraka kann man sich streiten ebenso wie Ferratorr. Aber abwarten aufjedenfall neues Mortal Kombat <3

  4. Eliminator1987 sagt:

    @Emzett dann lass es eben. Meine Güte echt das Spiel ist noch nicht einmal angekündigt und schon wird geheult.

  5. Emzett sagt:

    Ich heule ja nicht über das Spiel, sondern über die bisher vermeintlich geleakten Informationen - und die sind nun mal scheiße!

  6. Am1rami sagt:

    Warum verstehen es manche nicht, dass wenn ein Charakter in einem Kampfspiel stirbt, er dann logischerweise nicht mehr zurückkommen kann in einer Fortsetzung??

    Es seidenn man macht ein reboot oder sie machen den toten Charakter zu einem Zombie wie sie es mit Liu Kang mal gemacht haben.

  7. Syndroid sagt:

    Ein Adventure Modus war was den letzen beiden Teilen gefehlt hat. Das war in ziemlicher Schritt zurück gegenüber Deception und Armageddon.
    Wenn sie auch noch wieder zurück in die dritte Ebene gehen würden, wäre ich happy. Konnte mich mit dem 2D Limit noch nie anfreunden.

  8. Ryu_blade887 sagt:

    Wasssss ein Adventure Mode wie Shaolin Monks achhhh das hab ich wirklich vermisst 😉

  9. Ryu_blade887 sagt:

    Syndroid@ du ich bin mit Ned sicher ob midway bankrott ist oder was weiß ich aber seitdem ed boon nichts mehr mit midway macht gab's schon lange kein 3D Mortal Kombat mehr wie deadly alliance und deception und die Kampf Stille auf der Arena wechseln hab ich voll vermisst sag nur Mantis mit shujinko 😉

  10. peaceoli sagt:

    Hört sich Mega an, Adventure Sabber xd

  11. holo sagt:

    die haben doch schon in X damit angefangen chars auszutauschen / dies anzudeuten..

    siehe johnnys tochter ... sub zeros schüler etc... ätzend...

Kommentieren

Reviews