Was geschieht im nächsten Jahr – Fünf Voraussagen für 2019

Kommentare (24)

Die Redaktion wirft einen Blick in die Glaskugel: Welche Veränderungen erwarten Playstation-Fans im Jahr 2019? Wir liefern euch einige mutige Prognosen für das kommende Gaming-Jahr.

Was geschieht im nächsten Jahr – Fünf Voraussagen für 2019

Das Jahr 2018 ist Geschichte und schon beginnen die Spekulationen: Was bringt wohl 2019 für die Playstation-Community? 2018 war geprägt durch den neuen „Fortnite“-Hype, durch Diskussionen über Crossplay und natürlich richtig gute Spiele wie „Red Dead Redemption 2“ oder „Assassin’s Creed: Odyssey“.

Die Redaktion durchforstet die Gerüchteküche und liefert euch einige Einschätzungen, welche Veränderungen, Neuankündigungen und Entwicklungen uns 2019 erwarten könnten.

Sony kündigt die Playstation 5 mitsamt PSVR2 an

Vor einigen Wochen kündigte Sony an, dass das Unternehmen der Gaming-Messe E3 in Los Angeles 2019 fern bleiben wird und auch keinerlei externe Events zum Zeitpunkt der Veranstaltung plane. Setzt der japanische Hardware-Hersteller auf einen rigorosen Sparkurs oder hebt er sich die Munition für die großen Ankündigung lieber auf? Wir tippen auf letzteres.

So toll eine Spielemesse wie die E3 für die Community sein mag, so gehen doch viele Announcements im Rauschen der Neuankündigungen unter. Sony müsste sich das Rampenlicht mit Nintendo, Microsoft und anderen Herstellern teilen und würde auch in veröffentlichten Videos und Berichten immer in einem Atemzug mit der Konkurrenz genant werden.

Seit Längerem halten sich bereits Gerüchte über eine potenzielle Ankündigung der Playstation 5 und die E3-Absage passt dazu. Sony wird 2019 eine neue Konsole ankündigen und das im Rahmen eines speziellen Events. All das könnte in der zweiten Jahreshälfte stattfinden – zwischen E3 und Gamescom.

Im Gepäck der PS5-Ankündigung könnte sich auch der Nachfolger der Playstation VR befinden. Das Virtual-Reality-System ist zwar für Sony ein finanzieller Erfolg, liegt aber technisch hinter der Konkurrenz zurück. Eine stärkere Basis-Hardware könnte neue Wege für die Entwicklung von VR-Spielen öffnen und ganz speziell die von Sony zuletzt beschworenen Singleplayer-Titel beflügeln.

Handheld, Streaming oder etwas ganz anderes?

Gestärkt durch den Erfolg der Nintendo Switch sucht auch Sony nach neuen Gaming-Plattformen. Im Sommer betonte Sony-Chef John Kodera, dass das Unternehmen nicht nur ein waches Auge auf den Markt hätte, sondern auch aktiv mit Möglichkeiten experimentierte.

Allerdings handelt es sich dabei lediglich um vage Andeutungen. Einen Sony-Handheld erwarten wir im Jahr 2019 nicht. Stattdessen wird Sony weiterhin auf Videogame-Streaming via Playstation Now setzen und das Cloud-Gaming durch Angebote und schnellere Erscheinungstermine weiter forcieren.

Mehr Free2Play – auch auf der Playstation 4

Der Erfolg von „Fortnite“ zeigt, wie In-App-Käufe bei einem Free2Play-Modell funktionieren können. Kein Wunder, dass selbst Platzhirsche wie „Counter-Strike: GO“ auf den Gratisbetrieb umstellen. Und nachdem in diesem Jahr bereits Titel wie „Battlefield V“ und „Call of Duty: Black Ops 4“ auf den Battle-Royale-Zug aufgesprungen sind, so könnte sich der Umstieg auf ein Free2Play-Modell selbst für die großen Kaliber lohnen.

Ein kostenloses „Call of Duty“ scheint angesichts der jüngeren Erfolge nicht ausgeschlossen. Als Bezahlmodell dahinter bieten sich dann wiederum kostenpflichtige Cosmetics und eben ein Season-Pass für Zusatzinhalte an. Fest steht: Ingame-Käufe und Free2Play werden auf Konsolen eine noch stärkere Rolle spielen als zuvor.

Es wird mindestens einen Datenskandal im Konsolensektor geben

Erinnert ihr euch noch an den legendären PSN-Hack aus dem Jahr 2011: Damals funktionierte Sonys Online-Dienst über Tage nicht mehr und Tausende von Nutzerdaten gingen verloren. Seitdem sind einige Jahre ohne gravierende Probleme vergangen.

Doch mit der wachsenden Akzeptanz und der stetig größer werdenden Zielgruppe geraten Gaming-Dienste wie Xbox Live, das Playstation Network und Nintendos Service wieder stärker in den Fokus von Hacker. Deshalb: 2019 wird es wenigstens einen Datenskandal im Gaming-Bereich geben.

„The Last of Us 2“ erscheint, „Cyberpunk 2077“ nicht

„The Last of Us 2“ und „Cyberpunk 2077“ gehören derzeit zu den am heißesten erwarteten Spielen überhaupt. Und beide sollen noch für die aktuelle Konsolengeneration erscheinen. Allerdings lassen sich weder Naughty Dog, noch CD Projekt in die Karten schauen und so gibt es bislang bei beiden Titeln noch keinen Release-Termin.

Beide Teams gelten als absolut perfektionistisch und würden ein Spiel niemals vorschnell auf den Markt werfen. Naughty Dog wird daher den Weg vom ersten „The Last of Us“ gehen: Der zweite Teil erscheint noch 2019 und wird alle Rekorde brechen. Sobald dann 2020 oder gar erst 2021 die Playstation 5 auf den Markt kommt, schieben Sony und Naughty Dog eine technisch hochwertigere Version als „Remastered“ hinterher.

CD Projekt dagegen wird sich aufgrund der schieren Größe und Komplexität von „Cyberpunk 2077“ mehr Zeit lassen. Gerade die Integration von Nebenquests und der komplexen Entscheidungsfreiheiten erweisen sich beim Bugfixing als sehr zeitaufwendig. Ein Release im Fahrwasser der Playstation 5 wäre aus finanzieller Sicht unklug. Entsprechend erscheint „Cyberpunk 2077“ nach „The Last of Us 2“, aber vor der Playstation 5 und damit erst 2020.

Jetzt seid ihr dran: Was glaubt ihr geschieht Bahnbrechendes? Schreibt in die Kommentare, welche Veränderungen ihr erwartet.

Weitere Meldungen zu , , , , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ace-of-Bornheim sagt:

    Das sind doch schon mal ganz nachvollziehbare Prognosen. Ich lasse das mal so stehen und fange nicht auch noch an herum zu Orakeln. Das passt schon so.

    (melden...)

  2. ilija1984 sagt:

    Ich würde mich freuen wenn es passend zur ps5 eine neue vr. Brille gibt und man sollte zwei Brillen anschließen können. Was bringt mir der gabze Modus wenn ich einsam spiele. Online ist für mich keine Option da ich nicht alleine zuhause wohne. Aber wir alle Spaß an der vr haben.
    Ansonsten richtiges 4K mit Blueray player und mehr Multiplayer Spiele

    (melden...)

  3. SkywalkerMR sagt:

    Bodenständige Vermuten, find ich gut.

    (melden...)

  4. Sveninho sagt:

    Klasse Beitrag, den meisten Vermutungen stimme ich auch zu.
    Aber mal angenommen, die Ps5 erscheint im Herbst 2020, warum sollte sie dann schon 2019 angekündigt werden? Da denke ich wiederum an eine Ankündigung im Februar 2020, wie schon bei der Ps4.

    (melden...)

  5. RETROBOTER sagt:

    Hoffentlich eine neue VITA (Ich weiß wie Sony dazu steht, aber das Ding ist gut zB. Jrpgs und Indies usw.) möchte nach psp, VITA kein Sony Handheld vermissen. Dann eine neue 3ds Konsole (Nintendo macht da kein Mist und die sales/Games sind...pervers). Dann bitte noch ne Switch "Pro" wäre nice und natürlich Ps5 news mit brutalen specs / Release Herbst 2020.

    (melden...)

  6. Cerberus755 sagt:

    Kingdom Hearts 3 kommt raus.

    (melden...)

  7. Shaft sagt:

    "Deshalb: 2019 wird es wenigstens einen Datenskandal im Gaming-Bereich geben."

    schon allein deshalb, weil crossplay kommt. unötiger und unsicherer mist.

    (melden...)

  8. StevenB82 sagt:

    Die ganzen Downloadlizenzen müssten gehackt werden, das alle digitalen Spielekäufe weg sind. Ich würd mich so wegfeiern und retail zocken 😀

    (melden...)

  9. VincentV sagt:

    Cerberus

    Das ist ja derweil Fakt und keine Voraussage 😀

    (melden...)

  10. aschu sagt:

    Das Remake von FF7 wird einen Release Termin erhalten.

    (melden...)

  11. SEEWOLF sagt:

    @StevenB82

    Wer seine digitalen Käufe nachweisen kann, dürfte nicht nackt dastehen und würde seine Ansprüche geltend machen können. Andernfalls wäre das für mich ein absolut garantierter Bruch mit Sony. Das wird aber alles nicht passieren und wäre sowieso nur ein Mückenfurz gegen das, was die Zukunft für uns alle noch bereithalten wird. 😉

    Hier mal meine Voraussage zur PS5: Sie wird auch ohne optisches Laufwerk angeboten und damit günstiger sein. Für Retail-Oldies und Regal-Freaks wäre das natürlich nicht von Interesse. 😉

    (melden...)

  12. StevenB82 sagt:

    Das ist ja auch der Sinn des Hackens, das man einfach seine Ansprüche geltend macht als wär nix gewesen

    (melden...)

  13. StevenB82 sagt:

    Die 50€ die das spart hol ich locker wieder rein wenn ich etwas verkaufen kann wenn mir etwas nicht gefällt oder etwas neues kommt. Was ein Fail dein letzter Satz.

    (melden...)

  14. Hendl sagt:

    eine abwärtskompatibilität halte ich für ausgeschlossen, das würde der tot für ps now sein... ebenfalls macht eine pro variante zu beginn keinen sinn, da man am anfang noch nicht einmal die normale ps5 version ausreizen wird...
    ich persönlich würde mir eine portable ps5 wünschen, dazu noch einen neuartigen controller, sowie eine kabellose überarbeitete vr brille…. naja, träumen darf man doch noch 😉

    (melden...)

  15. Mr.Vercetti sagt:

    The Last of Us 2 wird so ein Brett werden..wenn ich dran denke dass Teil 1 durchzuzocken immer noch genau so ein Spaß macht wie zu Release (naja ok vielleicht ein paar Prozent weniger weil man weiss was passiert).

    Sind gute Prognosen dabei. Ich hoffe auf einen Release von TloU 2 im Frühjahr/Sommer 2019 und nicht erst zum Ende des Jahres.

    (melden...)

  16. SEEWOLF sagt:

    @StevenB82

    Bezogen auf den reinen Hardware-Preis trifft das absolut zu. Was dann durch Verkäufe von gebrauchten Games finanziell ausgeglichen wird, steht sachlich gesehen auf einem anderen Blatt. Die ganzen Prognosen sind für mich sowieso irrelevant. Es kommt was kommt. 😉

    (melden...)

  17. StevenB82 sagt:

    Das kann dann je nach Kaufverhalten um ein Vielfaches mehr sein...ziemlich sicher sogar

    (melden...)

  18. proevoirer sagt:

    Oh, einer der dem Markt mit stolz schadet.

    Wünsche mir in der nächsten Generation mindestens 60fps..Rest wird schon in Ordnung sein.

    (melden...)

  19. James T. Kirk sagt:

    Was ein Haufen Müll.

    (melden...)

  20. CaSo sagt:

    @StevenB82: du weißt aber schon, dass die Download-Lizenzen auch dann funktionieren, wenn sie vom Sony-Server gelöscht werden? Zumindest dann, wenn die eigene Konsole als primäre Konsole des eigenen Accounts eingerichtet ist. Man kann dann nämlich ohne Internetverbindung zocken, außer Online-Spiele natürlich... Ein Problem hätte man also erst dann, wenn man die Konsole wechseln würde. Mal davon abgesehen, dass Sony ja Datensicherungen macht und daher die Lizenzen wohl eher nicht verloren wären... Generell finde ich es sehr bedenklich, dass du dich über Schäden von Sony als auch den Kunden freuen würdest, nur um deine Vorliebe zu Retail zu untermauern... Sozial sieht anders aus...

    (melden...)

  21. Ks_Noz sagt:

    PSVR 2 ist das wichtigste für mich! ich will endlich Vr in hochauflösenden Bildern geniessen ich will ein Eingabegerät das perfektes tracking aufweist, insideout tracking, vieleicht wireless mit tauschbarem akku! wenn das kommt werden rennspiele oder horror/action adventures von mir nur noch in vr gezockt, es gibt keinen besseren weg in die spielewelt einzutauchen als VR, freu mich schon 😀

    (melden...)

  22. Brok sagt:

    Es gibt doch schon endlos F2P auf der PS4, das meiste spielt halt nur keiner.

    Würde eher vorhersagen das die ganzen Battle Royale Kopien floppen und sich weniger dran versuchen werden. Der Fortnite Hype erinnert mich ein wenig an damals als jeder meinte, nach World of Warcraft könnte er mit einem MMO Kasse machen. Und es hat so gut wie nie wirklich funktioniert.

    (melden...)

  23. Lando_ sagt:

    Alles, nur bitte keine PS5 als Switch-Abklatsch. Ich will technischen Fortschritt sehen, keine weitere Nichts-Halbes-Nichts-Ganzes-Hybrid-Konsole. Die können das Konzept eines an den TV abschließbaren Handhelds gerne mit einer Vita 2 machen und das so wie bei der PSP damals lösen. Ja, liebe „Nintendo ist innovativ“-Fanboys. Die PSP konnte man schon per Komponentenkabel an die Glotze anschließen.

    (melden...)

  24. L0sty sagt:

    Eins fehlt mir: Crossplay. Und eine "Switch" von Sony wär doch klasse sollte die Hardware stimmen. Die Switch taugt halt nix weil jedes Handy die abhängt. Konzept aber gar nicht verkehrt. Letztens Zelda mit Unreal Engine gesehen. Würd doch jeder gerne zocken wollen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews