PlayStation VR: Scheinbar auf PSVR Demo Compilation 3 im Anmarsch

Kommentare (3)

Sony Interactive Entertainment wird in Kürze wohl die dritte Edition der PSVR-Demo-Disk zur Verfügung stellen. Entsprechende Hinweise liefert die Prüfdatenbank von Pegi.

PlayStation VR: Scheinbar auf PSVR Demo Compilation 3 im Anmarsch

Für alle PlayStation VR-Besitzer wird Sony Interactive Entertainment in Kürze wohl eine neue PlayStation VR-Demo-Compilation zur Verfügung stellen. Ein Eintrag in der Pegi-Datenbank liefert den entscheidenden Hinweis. Seit einigen Tagen ist eine „PSVR Demo Compilation 3“ in der Datenbank zu finden. Die Alterseinstufer haben die Freigabe „ab 18“ erteilt.

Astro Bot Rescue Mission, Resident Evil 7 und mehr

Mit der Beschreibung werden auch einige Details zu den Inhalten der neuen VR-Demo-Sammlung verraten. Es werden beispielsweise Spiele wie „Astro Bot Rescue Mission“, „Superhot VR“, „Resident Evil 7“ und „Headmaster“ bestätigt. Laut der Prüfdatenbank soll die Demo-Sammlung am 12. Januar 2019 veröffentlicht werden. Im Download-Store ist die Demo-Compilation 3 allerdings noch nicht zu finden.

Es ist denkbar, dass die neue Demo-Disk mit den frisch verkauften PSVR-Headsets ausgeliefert wird. Eine Download-Veröffentlichung wird mit großer Wahrscheinlichkeit folgen. Die offiziellne Informationen zur „PSVR Demo Compilation 3“ werden vermutlich schon bald folgen.

In der zuletzt veröffentlichten Demo-Sammlung sind die Anspiel-Versionen zu „Battlezone“, „EVE: Valkyrie“, „Moss“, „Star Child“, „The Persistence“, „Thumper“, „Tiny Trax“, „Dino Frontier“, „Fantastic Contraption“, „Job Simulator“, „Raw Data“ und „Rez Infinite“ enthalten.  Den kostenlosen Download findet ihr im PlayStation Store.

PlayStation VR anscheinend Marktführer

Mit PlayStation VR hat Sony offenbar das erfolgreichste Virtual Reality-Headset des vergangenen Jahres im Handel. Die Analysten von Superdata berichten, dass 2018 rund 1,3 Millionen Exemplare der Sony-Hardware ausgeliefert wurden. Auf dem zweiten Platz steht Oculus Go mit immerhin 1,1 Millionen ausgelieferten Geräten.

Die PC-Headsets HTC Vive und Oculus Rift sind deutlich abgeschlagen, was mit dem vergleichsweise hohen Preis und der Einstiegshürde  begründet wird.   Hinter dem Link findet ihr unsere Meldung zum besagten Bericht von SuperData

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Leitwolf01 sagt:

    Mich würden die aktuellen PSVR Verkaufszahlen nach dem Weihnachtsgeschäft interessieren, wo es viele neue und verschiedene VR Bundles gab und 199 Euro Angebote.

    Die letzten Zahlen sind von Mitte August mit über 3 Millionen verkauften Einheiten, aber seitdem sind Firewall Zero Hour, Astro Bot, Tetris Effect, Borderlands 2 VR und Beat Saber u.a. erschienen und Ubisoft scheint mit den Verkaufszahlen zufrieden zu sein, wo zuletzt Transference im September veröffentlicht wurde und Space Junkies bald erscheint.

    (melden...)

  2. pasma sagt:

    Es war ja auch zu vermuten, dass neue Headsets erscheinen. Da der Preis fiel und es gute Angebote gab, möchte auch ich die Verkaufszahlen wissen.

    (melden...)

  3. Konrad Zuse sagt:

    Würde mich auch sehr interessieren. Bei mir im Bekanntenkreis haben etliche zugeschlagen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews