The Elder Scrolls Online: ESO Plus-Mitgliedschaft kann aktuell kostenlos getestet werden

Kommentare (0)

Um bisher noch skeptische Spieler von den Möglichkeiten des "ESO Plus"-Abos zu überzeugen, kann dieses aktuell kostenlos in Augenschein genommen werden. Das Abonnement räumt unter anderem den Zugriff auf alle bisherigen DLCs von "The Elder Scrolls Online".

The Elder Scrolls Online: ESO Plus-Mitgliedschaft kann aktuell kostenlos getestet werden

Aktuell arbeiten Bethesda Softworks und die Entwickler von ZeniMax Online an einer neuen Erweiterung zum Fantasy-Online-Rollenspiel „The Elder Scrolls Online“.

Diese trägt den Namen „Elsweyr“ und wird ab dem 4. Juni für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 erhältlich sein. Wie sicherlich bekannt sein dürfte, entschlossen sich die Verantwortlichen von ZeniMax Online vor einer Weile dazu, die monatlichen Kosten von „The Elder Scrolls Online“ abzuschaffen. Seitdem reicht es aus, das Online-Rollenspiel zu kaufen, um es anschließend unbegrenzt spielen zu können.

ESO Plus-Mitgliedschaft steht derzeit kostenlos bereit

An die Stelle der monatlichen Gebühren trat die sogenannte „ESO Plus“-Mitgliedschaft, die monatlich mit knapp 13 Euro zu Buche schlägt und verschiedene Vorzüge mit sich bringt. Zu diesen gehören ein 10%iger Bonus auf Erfahrungspunkte, ein doppelt so großes Bankfach, Zugriff auf den Handwerksbeutel oder der doppelte Platz für Einrichtungsgegenstände. Hinzukommt der Zugriff auf alle bisherigen DLCs.

Zum Thema: The Elder Scrolls Online: Entwickler-Video liefert frische Details und Eindrücke zu „Elsweyr“

Um bisher noch unentschlossene Spieler von den Vorzügen des kostenpflichtigen „ESO Plus“-Angebots zu überzeugen, kann diese bis zum kommenden Dienstag, den 12. Februar 2019 kostenlos getestet werden. Selbiges gilt für die angesprochenen Inhalte des Abonnements.

Im Zuge der Probemitgliedschaft nicht enthalten sind der Zugriff auf die exklusiven Kronen-Inhalte im Ingame-Shop sowie die kostenlosen Kronen, mit denen Abonnenten im Normalfall bedacht werden.

Quelle: PCGamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews