Diablo 4: Details zu Klassen, nahtlose Oberwelt, zufallsgenerierte Dungeons und mehr

Kommentare (7)

Nach der heutigen Ankündigung von "Diablo 4" hat Blizzard Entertainment weitere Details zum düsteren Action-RPG nachgereicht. Beschrieben werden die Klassen, Dungeons und weitere Elemente.

Diablo 4: Details zu Klassen, nahtlose Oberwelt, zufallsgenerierte Dungeons und mehr

Blizzard Entertainment hat heute wenig überraschend „Diablo 4“ angekündigt. Das neue Action-RPG, das laut Publisher zu den düsteren Wurzeln der Serie zurückkehren wird, erscheint zu einem bislang unbekannten Zeitpunkt für PlayStation 4, Xbox One und PC. Besucher der BlizzCon 2019 können sich bereits mit einer Demo beschäftigen.

Im Zuge der Ankündigung von „Diablo 4“ wurden nicht nur erste Details zur Handlung enthüllt. Auch gab Blizzard Entertainment Details zu den Klassen preis. Euch erwarten demnach der Barabar, die Zauberin und der Druide. Nachfolgend haben wir einige Details zu den drei bestätigten Klassen für euch:

  • Der Barbar ist für seine unvergleichliche Stärke und seinen brutalen Nahkampf bekannt. Im Kampf benutzt er ein neues und mächtigeres System namens Arsenal. Damit kann er vier verschiedene Waffen ausrüsten und zügig zwischen ihnen wechseln. Zu diesem Zweck werden sie einzelnen Angriffen zugewiesen.
  • Die Zauberin hatte bereits in „Diablo 2“ einen Auftritt und kann Elemente einsetzen, um ihre Feinde zu vernichten. Die Zauberin spießt die Gegner mit Eiszapfen auf, lässt Blitze auf sie niederfahren oder beschwört brennende Meteore vom Himmel herab.
  • Der Druide ist ein Gestaltwandler. Dank eines aktualisierten Spielstils kann er sich in Sekundenschnelle von seiner menschlichen Form in die eines Werwolfs oder Werbärs verwandeln, um die Dämonen der Brennenden Höllen den Zorn der Natur spüren zu lassen.

Laut Blizzard Entertainment werden die drei Charaktere dem Vermächtnis des Franchise gerecht. „Sie sind ein Beispiel dafür, wie Diablo 4 auf der Geschichte der Reihe aufbaut und den Kern der Fantasy-Welt von Diablo beibehält, aber Spielern gleichzeitig neue Gameplay-Ansätze und frische Ideen bietet“, so der Entwickler und Publisher.

Anpassungen, zufallsgenerierte Dungeons und mehr

Talentbäume und Fertigkeiten: Als Spieler habt ihr in „Diablo 4“ die Möglichkeit, eure Charaktere zu individualisieren. Zur Verfügung stehen euch dabei anpassbare Talentbäume und Fertigkeiten. Hinzu kommen ein Beutesystem, legendäre Gegenstände und Ausrüstungssets, Runen und Runenwörter. Auch auf personalisierte Reittiere müsst ihr nicht verzichten, auf denen ihr die offene Spielwelt bereisen könnt.

Nahtlose Oberwelt: Die Gameplay-Sessions erlebt ihr in „Diablo 4“ in einer „nahtlosen, riesigen Oberwelt“, durch die ihr auf der Suche nach dem nächsten Dungeon voller Reichtümer reisen werdet. Blizzard Entertainment verspricht einzigartige Landschaften und gefährliche Gegner. Ihr reist durch die verschiedene Regionen – von der brennenden Wüste von Kejhistan über die grünen, von Werwölfen heimgesuchten Wälder von Scosglen bis hin zur rauen Wildnis der Trockensteppe.

+++ Diablo 4: Mit einem ersten Trailer, Gameplay und Details angekündigt – Rückkehr zu den Wurzeln versprochen +++

Zufallsgenerierte Dungeons, und PvP: In „Diablo 4“ trefft ihr auf zufallsgenerierte Dungeons, die laut Hersteller mit unvorhersehbaren Widersachern und Schätzen gefüllt sind. Meistern könnt ihr die Herausforderungen allein oder in koordinierten Gruppen. Zudem erhaltet ihr die Möglichkeit, euch in eine gemeinsamen Welt zu begeben – entweder, um euch vereint größeren Herausforderungen zu stellen, oder um euch gegenseitig in PvP-Kämpfen zu meucheln.

„In Diablo 4 werden Spieler versuchen, der Welt wieder Hoffnung zu geben, indem sie das Böse in all seinen Formen bezwingen – von kannibalistischen, Dämonen anbetenden Kultisten bis zu den neuen ertrunkenen Untoten, die an den Küsten auftauchen, um ihre Opfer in ein nasses Grab zu zerren“, so Blizzard.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ResiEvil90 sagt:

    Klingt alles schonmal richtig klasse!

  2. Farbod2412 sagt:

    Bin mal gespannt ob es goblins wieder gibt die dann legendäre items fallen lassen 😀

  3. Misko2002 sagt:

    Wird D4 auch für die PS4 erscheinen? Und wann kann man mit dem Release rechnen? Weihnachten 2020???

  4. Barlow sagt:

    PC, X1, PS4 - glaube es gab kein Releasedate

  5. Shezzo sagt:

    Da aber PC, PS4 und X1 angekündigt wurden geht man nun natürlich davon aus das es bis spätestens Sommer 2020 passiert ^^

  6. SkywalkerMR sagt:

    Lieber erst für die PS5 veröffentlichen.

  7. Lichkoenig sagt:

    Ich hoffe doch es gibt zu Release mehr als nur 3 Klassen. Ich will auf jeden Fall nen Necro.