Need for Speed Heat: Erste Testwertungen in der Übersicht – Erfolgreiche Wiederbelebung?

Kommentare (10)

Mit "Need for Speed: Heat" haben die Entwickler von Ghost Games offenbar den richtigen Ansatz gefunden, um die Wünsche der Spieler zu erfüllen. Die ersten Testwertungen fallen überwiegend positiv aus. Es wird von der Wiederbelebung der Reihe und den richtigen Zeitpunkt für den Wiedereinstieg gesprochen.

Need for Speed Heat: Erste Testwertungen in der Übersicht – Erfolgreiche Wiederbelebung?

Pünktlich zur Veröffentlichung von „Need for Speed Heat“ haben die ersten Gaming-Magazine ihre Testberichte mit entsprechenden Wertungen zum neuen Arcade-Racer veröffentlicht.

Kann das Team von Ghost Games mit dem neuen Titel an die früheren Erfolge der Rennspiel-Reihe anknüpfen, wie viele Fans hoffen? Die Übersicht der Testwertungen gibt erste Hinweise, ob diese schwierige Herausforderung gemeistert wurde.

Wiederbelebung für Need for Speed

Allem Anschein nach, werden Fans der Reihe mit dem neuen „Need for Speed: Heat“ einen Titel bekommen, der ihre Wünsche zum größten Teil erfüllt. Der Tester von App Trigger schreibt von einer Wiederbelebung der Reihe und dass es mit dem neuen Teil „wahrscheinlich die richtige Zeit ist, um endlich wieder einzusteigen“, wenn man als Fan der Reihe lange darauf verzichtet hat.

Bei IGN heißt es, dass der neue Ableger „das mit Abstand beeindruckendste Need for Speed-Spiel seit vielen Jahren“ ist. Etwas kritischer ist GamesRadar+, wo man zwar die „großartigen Modding-Features“ und die anständige Game Engine lobt, aber gleichzeitig Kritik für die langweilige Story und das simple Fahrmodell laut macht.

Mehr: Need for Speed Heat: Rasantes Gameplay-Video stimmt auf den nahenden Launch ein

Der Tester von USgamer sieht den neuen Teil als eine Zusammenfassung der „Need for Speed“-Ableger der vergangen Jahre. Es sei ein bisschen von allem drin, was eine gute Grundlage bietet. Allerdings gibt es Kritik für KI-Probleme und die geringe Abwechslung bei den Events.

Insgesamt scheint das neue „Need for Speed Heat“ also durchaus gut weg zu kommen, wie die überwiegend positiven Testwertungen bestätigen. Die Details erfahrt ihr in den jeweils verlinkten Testberichten.

Need for Speed Heat: Wertungsübersicht

Illegale Straßenrennen in Palm City

In „Need for Speed Heat“ werden die Spieler in die fiktive Metropole Palm City verfrachtet, wo sie ihr Talent am Steuer unter Beweis stellen müssen. In der offenen Welt werden tagsüber offiziellen Events veranstaltet, bei denen sie Geld verdienen können. In der Nacht können sie in Underground-Rennen ihren Ruf aufbauen.

„Need for Speed Heat“ ab sofort für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PanzerWolfgang sagt:

    Als ob.

  2. Zockerfreak sagt:

    Finde auch das das wieder Mal ein sehr gutes NFS ist

  3. De_Maksch sagt:

    Sehr gut! Freu mich drauf es zocken zu können 🙂

  4. Tobse sagt:

    Oh das wundert mich, habe es zwar auch vorbestellt, aber nicht damit gerechnet das es so gut wegkommt. Habe mich auf ein wenig Fahrerei und Tuning gefreut.
    Umso besser... 🙂

  5. LDK-Boy sagt:

    Endlich wieder ein sehr gutes Need for Speed. Man kannn endlich frei Tunen hab seit Tagen Spass damit. 8.5 pkt

  6. PanzerWolfgang sagt:

    Was ist denn eurer Meinung nach so gut daran? Bzw. viel besser als die letzten Teile? Ist es immer noch so kitschig wie die letzten NfS Teile mit den mehr als peinlichen Dialogen?

  7. KeksBear sagt:

    Habe es dank EA Access auf der One X angetestet und finde dieses Spiel bisher wirklich besser als die letzten Ghost Games Ableger, Aber es ist immer noch weit davon entfernt gut zu sein. Werde es morgen mal dank einem Kumpel auf meiner PS4 Pro testen und sehen ob dort auch die gleichen Bugs vorhanden sind.

  8. Nathan Drake sagt:

    Habe es jetzt 10 Stunden mit ea access gespielt und ich kann die Begeisterung nicht teilen.
    Ja, die City sieht bei Nacht super au und auch sonst ist die Welt ganz okay.
    ABER
    1. Das Handling ist - vorallem bein Driften - ein Witz. Schön driften brauchst du nicht. Alles Auto Einstellungen auf Drift stellen und kreuz und quer auf der Fahrbahn (oder auch gerne daneben und alles abmontieren was in Weg kommt) herum rutschen und du holst die Punktzahl 4 Fach. Schöne drifts hingegen sind nicht möglich oder geben nicht genug Punkte. Lächerlich.
    2. Die Tuning Optionen sind lächerlich. Da war Carbon besser. Ja farblich geht einiges aber Teile sind immer die gleichen oder praktisch keine Auswahl. Bei einem Auto das ein Customisation Level von 9/10 hat gibts eine, ich wiederhole EINE Heckstossstange. Spoiler sind immer gleich und fast immer nur überdimensional. Bei Neon gibts keine Blink funktion, Reinfenqualm gibts rot,blau,grün (als wäre er aus dem Paint Programm.

    3. Die Cops sind zwar geil und schön agressiv, aber du hast keine Möglichkeit sie loszuwerden mit der Umgebung, keine Verstecke. Dein Auto geht schrott und kannst es nur 3 mal reparieren wärend einer Nacht. Wenn du die Cops rammst nimmst selber schaden. Wenn du in einem Drift Event Cops am hals hast geht das ja noch, aber nach dem Event musst du sie mit einem Drift Auto loswerden und mit dem Teil geradeaus zu fahren ist fast unmöglich.
    ...
    Es gibt noch einiges mehr...
    Ja es ist in gewissen Punkten besser als die Vorgänger (die Welt) aber es ist nicht durchdacht.

  9. KeksBear sagt:

    @Nathan Drake

    Ich stimme dir bei vielen Punkten zu.
    Ich denke das man eher bei anderen Racern mehr Spaß finden kann. Heat wird bei mir Horizon 4 und GTS nicht ablösen. War ja auch zu erwarten. Bin aber dennoch überrascht das dieses Spiel etwas besser wurde als die letzten Ableger. Frage mich aber wieso Ghost Games überhaupt noch dran arbeiten darf. Nach so vielen schlechten Spielen.

  10. Maiki183 sagt:

    @nathan drake
    hört sich nach den fast gleichen kritikpunkten an, die ich bei payback hatte.

    vor allem das handling ist für einen katastrophe.
    diese schwammige und unberechenbare steuerung hat mich mit am meisten gestört.
    dazu kommt noch die leblose welt.
    wo sind die menschen etc.?
    man kann jetzt durch geisterbäume fahren, da hätte man auch mal paar leute durch die stadt laufen lassen können.
    für mich ist der fortschritt nicht groß genug, wenn überhaupt vorhanden.
    kein ordentlicher tag nacht wechsel usw.
    da muss mittlerweile mehr möglich sein.
    auch die tuning möglichkeiten haben mich jetzt nicht vom hocker gehauen.
    wenn man payback gespielt hat, brauch man hier keine wunder erwarten.

Kommentieren

Reviews