Brothers in Arms: Gearbox Software hat die Marke nicht aufgegeben – Interesse an neuem Projekt vorhanden

Kommentare (2)

Auch wenn es in den vergangenen Jahren recht still um "Brothers in Arms" wurde, hat Gearbox Software die Marke noch lange nicht zu den Akten gelegt. Darauf wies Gearbox Software-Produzent Randy Varnell hin.

Brothers in Arms: Gearbox Software hat die Marke nicht aufgegeben – Interesse an neuem Projekt vorhanden

Nach dem durchwachsenen Feedback der Spieler entschlossen sich die Verantwortlichen von Gearbox Software im Jahr 2015 dazu, die Arbeiten an „Brothers in Arms: Furious 4“ einzustellen.

Seitdem wurde es leider verdächtig still um die „Brothers in Arms“-Reihe, da sich das texanische Studio in den letzten Jahren auf andere Marken wie „Borderlands“ konzentrierte. Hinsichtlich der Zukunft von „Brothers in Arms“ ein schlechtes Vorzeichen? Laut offiziellen Angaben keineswegs.

Gearbox Software weiter an Brothers in Arms-Projekten interessiert

Auf Nachfrage meldete sich Randy Varnell, der seine Brötchen als Produzent bei Gearbox Software verdient, zu Wort und sprach über eine mögliche Zukunft von „Brothers in Arms“. Ohne näher ins Detail zu gehen, wies Varnell darauf hin, dass Gearbox Software die Marke noch lange nicht zu den Akten gelegt und durchaus Interesse an neuen Ablegern hat.

Zum Thema: Brothers in Arms: Neues Projekt befindet sich weiter in Arbeit, wie Randy Pitchford versichert

„Das hat es und es ist etwas, das uns bei Gearbox Software sehr bekannt ist. Ich kann nichts sagen, aber wir würden dort gerne etwas anderes machen“, so Varnell kurz und knapp. Das Problem an der Sache: In der näheren Vergangenheit wiesen die Verantwortlichen von Gearbox Software immer wieder darauf hin, dass weiter mit der „Brothers in Arms“-Marke gearbeitet wird. Konkretes ergab sich allerdings nie.

Daher sollten Fans auf absehbare Zeit wohl nicht mit der Ankündigung eines neuen „Brothers in Arms“ rechnen.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Echt eine Schande die Marke so zu vernachlässigen,hab alle Teile gespielt und jeder einzelne war gut gemacht, hoffe das die auf der PS5 Worten endlich Taten folgen lassen.

  2. Spieletreff sagt:

    war schon saugeil,dem eigenen Team befehlen zu können und in der Deckung vom Speerfeuer den Feind zu umrunden. Schade das es so nie weiter ging.

Kommentieren

Reviews