The Outlast Trials: Neuer Koop-Horror mit einer ersten Grafik angekündigt

Kommentare (4)

Red Barrels hat mit "The Outlast Trials" einen neuen Teil der populären Reihe angekündigt. Um einen direkten Nachfolger der vorangegangenen Spiele handelt es sich nicht. Wir haben erste Informationen und eine Grafik für euch.

The Outlast Trials: Neuer Koop-Horror mit einer ersten Grafik angekündigt

Das Red Barrels-Team hat mitgeteilt, dass die Survival-Horror-Reihe „Outlast“ fortgesetzt wird. Angekündigt wurde ein neuer Titel namens „The Outlast Trials“, zu dem ein paar erste Details eintrafen.

In der heutigen Ankündigung verweisen die Entwickler zunächst darauf, dass die Welt von „Outlast“ eine wahre Survival-Horror-Erfahrung ist, die zeigen soll, dass die schrecklichsten Monster dem menschlichen Geist entstammen.

Keine direkte Fortsetzung, aber Koop

„The Outlast Trials“ ist zwar keine direkte Fortsetzung der anderen „Outlast“-Spiele. Allerdings ist der Titel im selben Universum angesiedelt und schickt euch mitten in die Ära des Kalten Krieges. „The Outlast Trials“ soll euch die Möglichkeit geben, euch den Schrecken der Trials allein zu stellen oder mit bis zu drei anderen Personen zusammenzuarbeiten.

„Wir sind stolz darauf, unserer großartigen Community und unseren Fans den Titel und das erste Bild des Spiels zu präsentieren“, so David Chateauneuf, Mitgründer von Red Barrels. „Unser Team arbeitet hart daran, eine neue Erfahrung zu erschaffen, die Millionen von Spielern Angst und Unruhe einjagt, unabhängig davon, ob sie die Experimente alleine oder mit Freunden durchlaufen.“

„The Outlast Trials“ befindet sich in einer frühen Produktionsphase und weitere Neuigkeiten sollen in absehbarer Zeit nachgereicht werden. Red Barrels arbeitet laut der eigenen Aussage seit Monaten an der Entwicklung und beschleunigt nun den Produktionsprozess.

+++ Outlast: Serie kommt auf 15 Millionen Verkäufe – Neue Umsatzangabe +++

„Jetzt haben wir unser Proof-of-Concept abgeschlossen. Es ist an der Zeit, sich auf die Erstellung von Inhalten, die Vielfalt usw. zu konzentrieren“, so die weiteren Worte von Chateauneuf. Nachfolgend könnt ihr euch die anfangs erwähnte Grafik anschauen. Angaben zu den unterstützten Plattformen wurden nicht gemacht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Tarkanyil sagt:

    Hört sich sehr gut an

  2. SchatziSchmatzi sagt:

    Und so hat man sich vom Genre entfernt.

  3. PanzerWolfgang sagt:

    Naja, solange man es auch Solo zocken kann, bin ich auf jeden Fall dabei.

  4. xjohndoex86 sagt:

    Naaa ja, mal gucken was das wird. ^^

Kommentieren

Reviews