Nintendo Switch: Spiele ab 2020 endlich auf 64GB-Cartridges?

Kommentare (44)

Aktuellen Berichten zufolge könnten Spiele für Nintendos Switch ab 2020 auch auf 64GB-Cartridges ausgeliefert werden. Nintendo selbst wollte das Ganze bisher allerdings nicht bestätigen.

Nintendo Switch: Spiele ab 2020 endlich auf 64GB-Cartridges?

Bisher werden Spiele für Nintendos Switch maximal auf 32 Gigabyte großen Cartridges ausgeliefert. Eine Begebenheit, die mitunter zu Platzproblemen führte.

Daher sahen sich Besitzer von Switch in der Vergangenheit immer wieder mit dem Problem konfrontiert, dass ausgewählte Inhalte neu erworbener Titel selbst dann noch separat heruntergeladen werden mussten, wenn ein Spiel in der Retail-Version erworben wurde. Aktuellen Berichten zufolge könnte Nintendo im Laufe des kommenden Jahres endlich Abhilfe schaffen.

64GB Software-Karten ab der zweiten Jahreshälfte 2020?

Aus den Berichten geht hervor, dass der Flash-Speicherhersteller Macronix in der zweiten Jahreshälfte 2020 sein 3D-NAND auf den Markt bringt. Zu den ersten Kunden des Unternehmens soll Nintendo gehören. Nun wird spekuliert, dass Nintendo 3D-NAND für 64 Gigabyte große Cartridges auf Switch verwenden könnte. Nintendo selbst wollte die aktuellen Berichten bisher weder kommentieren noch bestätigen.

Zum Thema: Nintendo Switch: Beeindruckende Verkaufszahlen in der Thanksgiving-Woche – Nintendo nennt Details

Eigentlich wollte Nintendo die 64 Gigabyte-Cartridges für Switch bereits im Jahr 2018 anbieten. Aufgrund von technischen Problemen verschob sich dieses Vorhaben allerdings immer wieder. Macronix beliefert Nintendo übrigens auch mit Flash-Speicherchips für die bereits verfügbaren Switch-Cartridges. Daher gilt es als unwahrscheinlich, dass 3D-NAND bei den aktuellen Cartridges zum Einsatz kommen wird.

Sollten sich die Berichte um die 64 Gigabyte-Cartridges bewahrheiten, könnten die separaten Downloads beim Kauf von Switch-Spielen zukünftig der Vergangenheit angehören. Zumindest dann, wenn die Entwickler und Publisher gewillt sind, die höheren Kosten für die größeren Speicherkarten in Kauf zu nehmen.

Quelle: TapeiTimes

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lando_ sagt:

    Wäre super. Einer meiner größten Kritikpunkte an die Switch, sind die nicht vollständigen Spiele auf Modul.

  2. Talo1747 sagt:

    64GB im Jahr 2020? Das muss reine Zukunftsvision sein.

  3. Cat_McAllister sagt:

    Seh Ich genauso wie Talo.. o_O Eieiei.. Ganze 64 GB Speicher-Datenträger schon im Jahre 2020? Is das nicht etwas Utopisch?

    Mein Gott, ey 😀 Man sollte meinen Wir leben noch im Jahre 2004 oder 2005 als mein damaliger iPod Photo den Ich nem Kumpel günstig als Datenträger abkaufte schon 60 GB hatte für mobile Verhältnisse.

    Ich verstehe nicht, wie man sich Heute immer noch mit so winzigen Speichergrössen herum ärgern kann. Auch wenn Ich diese schlechten, billigen Möchtegern-Smartys immer noch sehe mit 8 oder 16 GB internem Speicher.

    Heute wo Anwendungen immer mehr Speicher fressen und immer Daten-intensiver werden, da sollte man doch wohl meinen können dass Minimum 128 GB Standart sein sollten. Zumal Anwendungen, besonders Spiele in der nächsten Konsolengeneration wahrscheinlich um den Faktor 10 grösser werden.

    Dann wird ein GTA VI statt Heute 70 bis zu 700 GB gross Durchschnittlich, denk Ich. Daher empfinde Ich dass als höchst Blasphemisch, noch Heute über winzige 32 bis 64 GB zu diskutieren. Anstatt solche winzigen Speichermengen mit der Zukunft zu assoziieren, sollte man diese in der tiefsten Vergangenheit begraben und lang wie breit vergessen.

  4. BVBCHRIS sagt:

    Sollten nich auch xbox spiele in den store kommen?

  5. Talo1747 sagt:

    I'm Jahr 2020 wird es immer noch XBox Spiele geben? Oh man...

  6. Bulllit sagt:

    Ist eigentlich cup head nicht Microsoft exklusive? Gibst aber auch schon für den PC und Switch.

  7. VincentV sagt:

    Cuphead, Super Luckys Tale und Ori sind Microsoft Games die sie aber netterweise auch für Switch gebracht haben. Ist aber nicht mehr geplant.

  8. mariomeister sagt:

    @Lando_
    Das ist aber auch oftmals die Schuld der Entwickler/Publisher, die nicht soviel Geld für die Speicherkarten ausgeben wollen. Bisher haben nur die asiatische Version von Dragon Quest Heros 1+2 und The Witcher 3 die 32GB Karte genutzt, wenn also die Publisher nichtmal die 32GB Karte nutzen wollen bringt es uns auch nichts, wenn es jetzt ne 64GB Karte gibt

  9. Lando_ sagt:

    Das stimmt, leider. Saber Interactive bzw. CD Project Red wollte ich, wie viele andere auch, durch den Kauf des "Switchers" honorieren; dadurch, dass sie das gesamte Spiel + DLCs auf ein Modul gepresst haben. Bestes Negativbeispiel wäre Capcom: Dass die NES-Titel Mega Man 1 bis 6 nicht auf ein Modul passen und ein Teil der 8-Bit-Sammlung extra heruntergeladen werden muss, glaube ich kaum. Das ist Geiz vom Feinsten. Und ja, daran wird sich bei einigen Publishern leider auch mit der Einführung von 64 GB-Karten nichts ändern. -_-

  10. Krawallier sagt:

    Wie teuer ist die Produktion einer Spiele SD Karte für die Switch in Vergleich zu einer Blueray für ps4/xbox eigentlich?

  11. darkbeater sagt:

    Ist nicht böse gemeint Talo1747 dich gibt es auch noch 2020

  12. ResiEvil90 sagt:

    Ich habe mir die Switch letztes Jahr zu Weihnachten gekauft und habe es nicht bereut!
    Gibt viele Tolle Spiele wie Zelda Breath of the Wild,Cuphead,Super Smash Bros,Mario Kart und momentan bin ich voll und ganz mit Grandia 1 aus der Grandia HD Collection beschäftigt. Haben sie super für HD angepasst. Einfach eines der besten JRPGs 🙂

  13. Accounting sagt:

    Ich brauche die Kinder Konsole nicht.

  14. martgore sagt:

    @accounting

    Kinderkonsole..
    .. aber eine ps4 besitzen ^^ am Ende sind es Videospiele und diese sind schon lange in der Gesellschaft bei jung und alt akzeptiert.
    Troll dich..

  15. JudaiMasters sagt:

    ...Was hat das jetzt mit Playstation zu tun? Interessiert mich null wie viel GB die Switch jetzt nutzt. Ist mir leider schon öfters negativ aufgefallen, das anscheinend ein Nintendo Fanboy in der Redaktion sitzt und jeden kleinen scheiß über die Switch berichtet. Höchstens wenn die Konkurrenz eine neue Konsole bringt, sollte man das hier berichten...

    Und um hier mal auch andere Erfahrungsberichte zu posten: Besitze eine Switch jetzt seit 2 Jahren und das einzigste game, das ich besitze ich Smash Ultimate und selbst das zocke ich kaum noch.

  16. Talo1747 sagt:

    @martgore
    Primäre Zielgruppe von Nintendo sind allerdings tatsächlich Kinder (und Familien). Von Sony eher Erwachsene. Ansonsten kann jeder spielen womit er will, solange es keine XBox ist :'D

  17. FetterBandit sagt:

    Und deswegen spielen die meisten Kinder, Fortnite, call of Duty und Fifa auf der PlayStation

    Ich bin zwar auch ein Sony Fan , aber manche sollten echt mal von ihren hohen Ross runterkommen, grade cod und fortnite wird am meisten von Kids gespielt.

  18. Lando_ sagt:

    Das ist das Paradoxe an der Sache:

    Die Marke PlayStation richtet sich an Erwachsene, hat aber auch viele Kinder und jugendliche Spieler, die FIFA, Fortnite und CoD zocken. Haben wir als Kinder manchmal nicht ebenfalls behauptet, durchs Zocken möglichst realistischer und brutaler Spiele cool und - ja - erwachsen zu sein? ^^

    Nintendo hat wiederum zig Marken und Charaktere, die sich prima an Kinder richten sollen, aber auch vermehrt Spieler ansprechen, die mit Mario, Link, Pokémon, Samus und Co. aufgewachsen, nostalgisch verklärt und mittlerweile in ihren Mittzwanzigern oder gar Enddreißigern sind.

    Verrückte Welt. 😛

  19. martgore sagt:

    Wenn spiele durch Gewaltdarstellungen für Erwachsene sind und die anderen nicht, ja dann hat Nintendo spiele für Kinder. Aber ein Zelda ist sicher vom gameplay her nicht einfacher zu meisten als ein HZD oder Uncharted. Evtl. sogar schwerer. Davon ab, ein the witcher, Mortal kombat oder Dark souls gibt es auch auf nintendos Konsole. Es scheint genug Kunden zu geben, die es auch „erwachsen“ wollen.

  20. Talo1747 sagt:

    Wenn Kinder Call of Duty oder ähnliches spielen, läuft bei der Erziehung aber gründlich etwas schief.
    @martgore
    Ich mag Nintendo und Zelda war super, es war aber keinesfalls schwer. Generell ist mein Problem bei Nintendo Spielen, dass sie deutlich zu leicht/zu kurz sind.

  21. martgore sagt:

    @talo
    ist es auch nicht, genauso wenig wie die ganzen „walking Simulator“ von Sony 🙂

  22. Talo1747 sagt:

    @martgore
    Keine Ahnung Sony eigene Spiele habe ich zuletzt auf der PS3 gespielt. Was da für die PS4 kam hat mich größtenteils nicht interessiert. Da fand ich den Ansatz von Nintendo interessanter, letztlich haben mich das Drittanbieter Angebot bei und die günstigeren Preise bei Sony dafür gesorgt, dass ich dann doch PS4 spiele.

  23. Starfish_Prime sagt:

    Accounting 's Kommentare sind oft sehr unsachlich und selten ernst zu nehmen. Meine Jungs haben vom Weihnachtsmann eine Switch bekommen und die ist absolut grandios. Ich liebe Pokemon und es macht super Spaß mit den Jungs Mario Kart zu spielen. Ich denke das es nur auf den Unterhaltungsfaktor ankommt und da macht Nintendo mit der Switch alles richtig. Mein großer festigt mit Pokemon so ganz nebenbei noch das flüssige Lesen. Ich weiß auch beim besten Willen nicht, warum die meisten mit anderen Systemen solche Probleme haben. Und wie martgore es schon richtig angedeutet hat, gibt es auch für die Switch Games welche sich definitiv an ein älteres Publikum richten. Den Begriff Erwachsene blende ich mal ganz bewusst aus, da sich die meisten hier nicht so benehmen können.

  24. Lando_ sagt:

    @ Talo: Da hast du allerdings Recht. Ich kann auch nur den Kopf schütteln, wenn ich im hiesigen Gamestop an der Kasse stehe und sehe, wie vielleicht 10 bis 12 Jahre junge Kinder versuchen, die Mitarbeiter davon zu überzeugen, ihnen das neuste Call of Duty, Mortal Kombat, Doom, etc. zu verkaufen. Da ist in der Erziehung mit Sicherheit etwas schief gelaufen.

    Ja, Nintendo steckt lange nicht mehr in den Kinderschuhen, im wahrsten Sinne des Wortes, und bietet auch Unterhaltung für Erwachsene an. Mit Bayonetta 2 haben sie sogar eins für erwachsene Spieler ausgelegtes Game mitfinanziert. Aber das Vorurteil, Nintendo sei für Kinder, ist leider immer noch weit verbreitet. Ich finde, da sind Nintendo zum Teil auch selbst schuld. Ich vermisse da etwas düsterer und erwachsener gehaltene Werbung wie zur damaligen Zeit bei Super Metroid.

  25. Ifosil sagt:

    64 GB für so Karten ist sehr gut. Der vorteil dieser Karten gegenüber der klassischen BluRay ist die Geschwindigkeit.

  26. James T. Kirk sagt:

    @Talo1747
    Glaube eher bei dir im Kopf läuft gründlich etwas schief.
    @Lando_
    Stimmt. Elter sollten nicht Lange Fackeln und den Kindern die Spiele kaufen.

  27. Rookee sagt:

    Ihr redet von Erziehung... ich bin aufgewachsen mit SNES dort gab es dann auch Mortal Kombat 1,2 u 3. Dann die PSOne die meisten spiele gebrannt. Ich hatte sogar ThrillKill und ihr habt damals auch kein Redisent Evil gezockt... die meisten kinder spielen COD. Hätte ich damals auch wenn es das gegeben hätte. Bei mir war es halt im jugendlichen alter Half Life und Counterstrike. Und wie verrufen war und ist es immernoch.

  28. Lando_ sagt:

    Jo, das ist wohl der Reiz des Verbotenen. Unwissend, um was für ein Spiel es sich handelt, habe ich als Kind von meinen Eltern Mortal Kombat fürs SNES im Urlaub erhalten. Vorbildlich waren sie da ebenfalls nicht. ^^

  29. Talo1747 sagt:

    @James T. Kirk @Rookee
    Ich hoffe ihr werdet beide nie Kinder haben, aber Dummheit vermehrt sich ja oft...

  30. Starfish_Prime sagt:

    @Rookee
    Ich denke aber das hier ein sehr wichtiger Punkt nicht beachtet wird. Meine Generation ist mit unwissenden Eltern, in Bezug auf Videospiele, aufgewachsen. Heute habe ich die Verantwortung durch meine Erfahrungen und mein Wissen. Sich heute durch Unwissenheit herauszureden ist eigentlich unmöglich und gegenüber den Kindern auch nicht verantwortbar.

  31. VincentV sagt:

    Was in meinen Augen heute noch dazu kommt ist der Realismus in diesen Games. Früher war viel Pixelbrei dabei weswegen auch vieles vllt nicht zu erkennen war als direkte Gewalt. Heute sieht man bei Mortal Kombat in 4K wie einem die Wirbelsäule raus gerissen wird. Das ist eindeutig schlimmer als die eingescannten 2D Figuren aus den alten Teilen die sich ein bisschen auf den Kiefer gegeben haben.

  32. Rookee sagt:

    @Talo1747

    Ich hab nie gesagt das die alles spielen sollen was sie wollen aber man sollte sich selber zurück erinnern. Als ob ihr nur Mario gespielt habt. Du solltest mal aufpassen was du schreibst.
    Sieh zu das du alles richtig machst. Dann zocken deine Kids halt woandert die Games.
    Ihr tut alle so als ob Spiele eurer Leben ist. Das ist Bemitleidenswert.

    Schade das es keine Ignoreliste gibt du wärst auf platz 1.

  33. Talo1747 sagt:

    @Rookee
    Ich soll aufpassen was ich schreibe sonst was? Leere Drohungen wirken nicht, kannst du dir schon mal für die Erziehung deiner Kinder merken.
    Ignorierliste wäre super, dann müsste ich deinen geistigen Durchfall nicht mehr lesen.

  34. Talo1747 sagt:

    @VincentV
    Volle Zustimmung. Sehr gut auf den Punkt gebracht.

  35. Talo1747 sagt:

    @Rookee
    Sorry überreagiert. Ich will es dir gegenüber nochmal sachlich versuchen:
    Du hast auf dem SNES brutale Spiele gespielt, die aus Pixelbrei (!) bestanden, weil deine Eltern sich nicht einfach (zB via Google) informieren konnten, haben sie es zugelassen und offensichtlich den Fehler gemacht, nicht zu kontrollieren was du da spielst.
    Gleichzeitig stellst du dich heute hin und sagst: Dann spielen Kinder (per Definition Menschen unter 14(!) Jahren) eben Call of Duty was solls. Jeder halbwegs intelligente Mensch mit Verantwortung würde verdammt nochmal darauf achten, was er seinem Kind da heutzutage in ziemlich realistischer Grafik spielen lässt. Das fängt mit einem fetten USK 18 Logo an und hört mit Google und dem Kind über die Schulter gucken auf.
    Wenn du dich damit raus reden willst: "Dann spielt das Kind eben die Spiele bei einem Freund.", solltest du mal über die sozialen Kontakte deines Kindes nachdenken und es nicht kleinreden.
    Und ja mit 16 habe ich auch spiele gespielt die ab 18 waren, aber nicht mit <14 Jahren. Wussten meine Eltern davon? Nein!
    Es geht nicht darum alles zu verteufeln und ich behaupte auch nicht man müsste sich drakonisch an die USK halten, die oft genug beweist das man sie nicht ernst nehmen kann, aber du hast es selbst geschrieben: Kinder sollten nicht alles spielen.
    Entschuldige, dass ich die Fassung verloren habe kommt nicht mehr vor.

  36. martgore sagt:

    @Talo
    darf ich mal fragen, ob du Kinder hast und wenn ja, in welchem Alter ? Bitte nicht antworten, was das damit zu tun hat. Es hat so ziemlich alles damit zu tun. Es ist schwer über solche Dinge zu reden, wenn man selber keine oder nur Kleinkinder hat.

  37. Rookee sagt:

    Was stimmt mit dir nicht ? Wo habe ich gedroht ?
    Jetz pass mal auf du hobbypsychologe. Meine Eltern haben damals genau gewusst was ich gespielt habe und mein Vater sogar mit. Geht dich auch garnichts an und du brauchst nicht über mich zu Urteilen, denn das hier ist meine Meinung nicht deine. Also hör mit dem Urteilen auf. Mach aus deinen Augen alles besser ubd gut ist. Also ende jetz.

  38. Starfish_Prime sagt:

    @martgore
    Absolut korrekt. Letztendlich ist alles ohne die tatsächliche Erfahrung und das Erleben nur Theorie , in der so ziemlich alles möglich ist!

  39. Accounting sagt:

    martgore

    Was willst du mit deiner Aussage mir sagen, nein ich besitze keine Kinderspiele auf der Pro.

  40. martgore sagt:

    @Accounting

    Les doch einfach den Verlauf, du Lurch ^^

  41. Talo1747 sagt:

    @martgore
    Darg ich mal fragen, was du für einen Schulabschluss hast? Bitte nicht antworten "was hat E damit zu tun". Es hat sehr viel damit zu tun.
    @Starfish_Prime
    Keine Sorge ich spreche nicht aus der Theorie heraus.
    @Rookee
    Wow du hast weder Ahnung von Rethorik noch von Erziehung. Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd. Gib dir gar nicht die Mühe zu antworten, wirst ab sofort ignoriert.

  42. Starfish_Prime sagt:

    @Talo1747
    Ich wollte in keinster Weise abwertend klingen,falls du es so aufgenommen haben solltest. Ich versuche so zu sein wie ich im Kern tatsächlich bin, ohne mich von den ständigen außerhalb existierenden Einflüssen leiten zu lassen. Lang genug habe ich mich auf eine Form der Kommunikation eingelassen, welche zum Teil überheblich, herablassend und definitiv nicht konstruktiv war. Es gibt mittlerweile einige User , welche ich konsequent meide.

  43. Talo1747 sagt:

    @Starfish_Prime
    Ich mag deine Art zu schreiben. Dachte nur deine Aussage bezieht sich auf mich und wollte deutlich machen, dass ich nicht aus der Theorie heraus von Erziehung spreche. Also alles gut 🙂 ich wünsche dir einen guten Rutsch und bleib wie du bist.

  44. Starfish_Prime sagt:

    @Talo1747
    Vielen Dank. Ich wünsche dir und deinen lieben ebenfalls einen guten Rutsch in das Neue Jahr !

Kommentieren

Reviews