Dreams: Someone in the Dark – Lovra entwirft ein mit dem Editor erschaffenes Musikvideo

Kommentare (0)

Wenige Tage nach dem offiziellen Release des Level-Baukastens stellten die Entwickler von Media Molecule ein neues Video zu "Dreams" bereit. In diesem wird unter Beweis gestellt, dass neben neuen Spielen auch Musikvideos erschaffen werden können.

Dreams: Someone in the Dark – Lovra entwirft ein mit dem Editor erschaffenes Musikvideo

In der vergangenen Woche wurde die Vollversion des kreativen Abenteuers „Dreams“ endlich für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Anlässlich der Veröffentlichung von „Dreams“ stellte Sony Interactive Entertainment ein neues Video zum aktuellen Projekt von Media Molecule bereit. Mit dem besagten Clip wird unter Beweis gestellt, dass ihr in „Dreams“ nicht nur neue Spiele kreieren könnt. Darüber hinaus lassen sich auch stimmige Musikvideos erschaffen.

Lovra versucht sich an Dreams

In Zusammenarbeit mit zwei bekannten Mitgliedern der „Dreams“-Community wird die Berliner Künstlerin Lovra in „Dreams“ einen Remix zu ihrer Single „Someone in the Dark“ entwerfen. Einen ersten Blick auf den Entstehungsprozess, der noch einmal die kreativen Möglichkeiten des Level-Baukastens unter Beweis stellt, liefert euch das heute veröffentlichtes Video.

Zum Thema: Dreams: Level-Baukasten läuft bereits auf der PS5, aber…

„Der Fantasie freien Lauf lassen und alles erschaffen, was man sich in den wildesten Träumen vorgestellt hat: Diese Idee findet Berliner Künstlerin Lovra richtig gut, deshalb entsteht in Zusammenarbeit mit PlayStation und zwei Dreams-Creators ein ganz besonderes Musikvideo zu ihrer Single: ‚Someone in the Dark'“, heißt es hierzu.

„Dreams“ ist exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich. Über eine Umsetzung für die PlayStation 5 wird intern zwar nachgedacht, spruchreif ist laut Media Molecule allerdings noch nichts.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren