Uncharted-Film: Dreharbeiten starten in vier Wochen in Berlin – Tom Holland, Mark Wahlberg und aufregende Stunts

Kommentare (9)

Auch wenn die Entstehungsgeschichte des kommenden "Uncharted"-Films nicht ganz glatt verlief, so sollen die Dreharbeiten mit dem Hauptdarstellern Tom Holland und Mark Wahlberg bereits in vier Wochen in Berlin beginnen. Es ist eine Weltweite Reise mit aufregenden Stunts zu erwarten.

Uncharted-Film: Dreharbeiten starten in vier Wochen in Berlin – Tom Holland, Mark Wahlberg und aufregende Stunts

Der „Uncharted“-Film hat bereits eine holprige Geschichte hinter sich, doch letztendlich steht dem Drehstart offenbar nichts mehr im Wege. Der Hauptdarsteller Tom Holland sprach in einem aktuellen Interview über den bevorstehenden Start der Dreharbeiten, die Inspirationsquellen, den Drehort und die wichtigste Nebenrolle.

Inspirationen aus Uncharted 4

Laut Tom Holland, der den jungen Nathan Drake im Film verkörpert, zieht der kommende Film viele Inspirationen aus „Uncharted 4: A Thief’s End“. Bei dem Spiel handelt es sich auch um das Lieblingsspiel des Schauspielers, wie er bestätigte. Im Gespräch mit IGN ging er genauer darauf ein.

„Wenn ich ehrlich bin, ist eines meiner Lieblingsvideospiele überhaupt das vierte Uncharted-Spiel… Unglaublich. Und viele der Inspirationen aus dem Film sind insbesondere von diesem Spiel ausgegangen. Es war interessant, als ich mich mit [dem Vorsitzenden von Sony Pictures] Tom Rothman zusammensetzte und wir über Videospiele sprachen, und ich sagte: ‚Oh, ich bin gerade mit Uncharted fertig geworden.‘

Und er sagte: ‚Warum spielst du nicht Nathan Drake?‘ Ich erinnere mich, dass ich sagte: ‚Ich würde alles tun, um Nathan Drake zu spielen. Bitte, das wäre fantastisch.'“

Start der Dreharbeiten und Stunts in Berlin

Die Dreharbeiten beginnen laut Tom Holland in etwa vier Wochen in Berlin. Dort sollen auch erstaunliche Stunts aufgenommen werden, in denen auch Mark Wahlberg als Sully zu sehen sein wird.

„Also ja, wir fangen in etwa vier Wochen mit den Dreharbeiten an. Mark Wahlberg wird als Sully fantastisch sein. Die Stuntabteilung, die wir in Berlin haben, hat bereits einen erstaunlichen Job gemacht, die Stunts vorbereitet, und es wird ein aufregender Job sein.“

Zum Thema: Uncharted Film: Mark Wahlberg soll Victor „Sully“ Sullivan spielen

Außerdem ging der Nathan Drake-Darsteller auch auf den jüngeren Charakter ein, der einen frischen Blick auf den Schatzjäger und seinen Mentor Sully bieten soll, der in den Spielen noch nicht zu sehen war.

„Die Spiele haben definitiv eine Menge Inspirationen geliefert, aber es ist eine sehr junge, frische Sichtweise auf den Charakter, denn offensichtlich haben wir ihn nicht so oft getroffen, als er noch jünger war. Aber es ist ein ziemlich toller Film, und er ist global. Wir reisen um die Welt, wir sehen einige erstaunliche Orte. Mark Wahlberg und ich werden einen großartigen Sommer zusammen verbringen.“

Laut aktueller Planung soll der „Uncharted“-Film am 5. März 2021 in den Kinos anlaufen.

Mehr zu Uncharted

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Imme sagt:

    Mir egal was andere über die Verfilmung von Uncharted meinen. Ich freue mich sehr auf den Film 🙂

  2. Konsolenheini sagt:

    Ich brauche keinen Film, ich wünsche mir ein neues Uncharted Spiel. Entweder was vor Uncharted golden abyss spielt, oder ein Nachfolge Teil von Uncharted 4, indem drakes Tochter die hauptfigur ist, oder man einen Uncharted Teil macht in dem Sully im Vordergrund ist....

    Uncharted lost legacy hat hervorragend gezeigt dass Uncharted auch ohne nathen drake funktioniert...

  3. Rakyr sagt:

    It's finally happening! Hätte ich eigentlich nichtmehr erwartet.

  4. Bulllit sagt:

    Wird vlt. so enden wie bei Tomb Raider!

  5. xjohndoex86 sagt:

    Mark Wahlberg als Sully? ... 😀 ... Next!

  6. Banane sagt:

    Den Film sollten sie sich sparen. Alleine diese Besetzung ist schon ein Witz.

    Aber gut, ich muss ihn ja zum Glück nicht gucken.

  7. Emzett sagt:

    Oh man, warum denn nur?? Was hat der Film bitte mit dem Spiel zu tun außer dem Namen? Kein Drake dabei, kein Sully dabei... einfach niemand aus dem Spiel dabei. Nur irgendwelche Schauspieler, welche die Namen der Viedeospielprotagonisten tragen... lame

  8. Moonwalker1980 sagt:

    Da hat Tommi Boy recht, hab erst vor kurzem einen zweiten Durchgang UC4 gestartet und muss sagen, dass es viel besser ist als ich in Erinnerung hatte. Wahrscheinlich war damals schon ein gewisses Übersättigungsgefühl da nach UC, UC2 & 3. Die Zwischensequenzen sind der Wahnsinn, das Leveldesign und die Optik, wie auch Animationen sind Hammer, und auch so macht es wieder wahnsinnig Spaß, freu mich schon jetzt auf Lost Legacy, hat mir damals noch besser gefallen als UC4, mal sehen ob ich es wieder so sehe wie früher.

  9. Moonwalker1980 sagt:

    Tommi Boy als Young Drake geht schon in Ordnung, als Sully Protagonisten hätten sie wirklich ruhig jemanden anderen nehmen können, zb Bryan Cranston mit Schnauzer. Andererseits hat mich Wahlberg schon mehrfach positiv überrascht mit seiner schauspielerischen Leistung, aber wiederum auch oft auch negativ, man kann sagen in sehr guten Filmen mit sehr gutem Regisseur und Drehbuch Autor war Wahlberg auch fast immer überzeugend. Mal sehen, irgendwie freu ich mich sogar schon auf den Film.

Kommentieren

Reviews