Final Fantasy VII Remake: Eine Rückkehr zum originalen ATB-System wurde nie in Betracht gezogen

Kommentare (26)

Bekanntermaßen bekommt das "Final Fantasy VII Remake" unter anderem ein überarbeitetes Kampfsystem spendiert. Wie der ausführende Produzent Yoshinori Kitase bestätigte, wurde eine Rückkehr zum originalen ATB-System zu keinem Zeitpunkt in Betracht gezogen.

Final Fantasy VII Remake: Eine Rückkehr zum originalen ATB-System wurde nie in Betracht gezogen

In wenigen Wochen wird die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ zeitexklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Wie in den vergangenen Wochen bereits berichtet, dürfen sich Neulinge sowie Kenner des Originals auf verschiedene Neuerungen freuen. Unter diesen befindet sich ein komplett überarbeitetes Kampfsystem, das sich deutlich actionlastiger spielt, als es noch beim ATB-Kampfsystem des originalen „Final Fantasy VII“ der Fall war. Wie Produzent Yoshinori Kitase klar stellte, wurde eine Rückkehr zum rein rundenbasierten Kampfsystem des Originals nie in Betracht gezogen.

Kampfsystem wurde an den Geschmack der Spieler angepasst

In seinem Statement verwies Kitase auf den sich verändernden Geschmack der Spieler und führte aus, dass „der wechselnde Geschmack der Fangemeinde der Final Fantasy-Franchise als Ganzes“, den Ausschlag gab. „Wir haben jetzt viele jüngere Spieler und sie mögen diesen sehr instinktiven Action-Game-Kontrollstil“, so Kitase.

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Details zu Auflösungen und Framerates – Die Demo im Performance-Check

Wie es weiter hieß, ist es Director Tetsuya Nomura zu verdanken, dass die rundenbasierten Elemente nicht komplett verschwunden sind. Zwischenzeitlich stand nämlich sogar der Gedankengang im Raum, beim „Final Fantasy VII Remake“ komplett auf actionbasierte Kämpfe zu setzen. Intern sprach sich Nomura allerdings für einen Mittelweg aus und ebnete so dem Hybrid-Kampfsystem, mit dem die Neuauflage nun aufwartet, den Weg.

Die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ erscheint am 10. April 2020. Die Arbeiten an der zweiten Episode werden laut offiziellen Angaben direkt nach dem Release des ersten Teils anlaufen.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Weil sie es halt nicht anders kennen. Ich find rundenbasierte JRPGs toll und das wird immer so bleiben.

  2. Adamska sagt:

    Hätte ich auch ganz geil gefunden, wie früher nur schöner und noch etwas schwerer ^^

    Habe Teil 7 viel zu oft beendet, und exakt genau so wäre fast langweilig geworden.

    Demo hat dennoch überzeugt. Ich freue mich schon Extrem!

  3. St1nE sagt:

    Na wenigstens etwas, wäre der Kampfstil nur auf Action aus hätte ich auf das Spiel verzichtet. Schade dass das alte ATB System komplett raus ist, da ich mit FF7 aufgewachsen bin, hätte ich mich über ihn sehr gefreut. Aber man kann ja nicht alles haben.

  4. Kirito117 sagt:

    Die Mischung zwischen Aktion und Alten ATB is gut freue mich schon auf den 10.4 zähle schon, die Tage.

  5. ps3hero sagt:

    Ich finde das neue Kampfsystem absolut geil. Fühlt sich mega dynamisch an.

  6. VincentV sagt:

    Ich wäre auch mit dem alten zufrieden. Aber das neue ist so mega gut umgesetzt und frisch.

  7. Khadgar1 sagt:

    Hätte mich auch über ein reines ATB System gefreut weil es für mich einfach zu FF7 dazu gehört aber mal schauen wie es mit dem Mix wird. Actionmässig draufzuhauen und gleichzeitig die Leisten der Mitstreiter im Auge zu behalten finde ich etwas suboptimal. Wäre es ein reines Actionkampfsystem geworden, hätte ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Kauf verzichtet.

  8. ResidentDiebels sagt:

    Das macht auch sinn. Kenne von früher viele leute, einschließlich mir, die das alte KS abgeschreckt hatte damals. Fands einfach nur schlimm, auch wenn klar ist das es mehr als genug leute gibt die das mochten.

    Aber ein Actionbasiertes KS passt viel besser zu FF7. Daher werde auch ich es mir holen, obwohl ich nie ein FF fan war. Ich denke gerade diese gruppe von Gamern wird diesmal mehr angesprochen.

  9. Ezio_Auditore sagt:

    Allein wegen dem alten Kampfsystem habe ich FF Ende der 90er ausgelassen, weil ich mich damit nicht anfreunden konnte und hab mich seit dem auch gar nicht mehr für FF interessiert.

    Hab aber gestern die Demo gezockt und dachte mir nur, ja man, ist genau mein Scheiß. Bin gespannt auf fertige Spiel.

  10. Subject 0 sagt:

    Kampfsystem wurde an den Geschmack der Spieler angepasst.
    Totaler Quatsch. Das Kampfsystem wurde an die Masse angepasst.

    @Nathan_90

    Wenn du ein rundenbasiertes Kampfsystem willst kann Ich dir Persona 5 oder Dragon Quest 11 empfehlen.

  11. Argonar sagt:

    Das neue Kampfsystem ist gut umgesetzt, das klassisches ATB wär trotzdem besser gewesen.

    Seit es die Demo gibt ist aber eines klar. Der "classic" Mode funktioniert nicht "so wie früher" sondern ist einfach nur der ultra easy mode. Wie ich immer gesagt habe.

  12. god slayer sagt:

    Jeder ff hardcore fan schreit nach der rückehr des atb kampfsystems. Totaler quatsch was die wieder von sich geben.

  13. xjohndoex86 sagt:

    Finde das Kampfsystem mega gut umgesetzt. Würde ich mir so auch bei Yakuza 7 wünschen. Rundenbasiert ist einfach outdatet, zumindest kann ich mich nicht mehr für erwärmen. Die Demo hat mir so gut gefallen, dass ich sie gleich 2 mal gespielt habe und das Teil spätestens zu Weihnachten unterm Baum liegt. Einziges Manko waren für mich die infantilen Dialoge. Das hatte damals Charme mit den Textboxen und dem Knuddellook, hätte 2020 aber gerne erwachsener sein dürfen. Die dt. Sprachausgabe war wiederum überraschend gut. Bin ich so gar nicht von SE gewohnt. ^^

  14. GolDoc sagt:

    @xjohndoex86

    "Einziges Manko waren für mich die infantilen Dialoge"

    Wenn dir englische Texte nichts ausmachen, würde ich dir diese empfehlen. Die Dialoge sind deutlich besser. Die Stimmen an sich sind gar nicht so schlecht, aber die Dialoge sind teilweise "seltsam" und stellenweise wirken sie echt kindisch. Werde definitiv mit englischen Texten und englischer/japanischer Sprachausgabe zocken.

    "Rundenbasiert ist einfach outdatet, zumindest kann ich mich nicht mehr für erwärmen"

    Kann man so nicht pauschal sagen, das Kampfsystem von Persona 5 ist top und ich würde es vermutlich nie ohne spielen. Dennoch bin ich im Allgemeinen auch eher auf Aktion ausgerichtet.

  15. Argonar sagt:

    Dass rundebasiert outdatet sein soll ist ein komplettes bullshit Argument. Es handelt sich dabei einfach um ein anderes Genre.

    Das ist so als würde man sagen FPS, MOBA oder RTS sind outdated.

  16. ras sagt:

    Für Spieler die das actionlastige nicht so mögen. Könnt ja auch einfach mit dem Classic Mode spielen

  17. Magatama sagt:

    Outdated? Don't think so.

  18. feabhra sagt:

    Habe die Demo durchgespielt. Das neue Kampfsystem finde ich erfrischend gut. Macht Spaß so. Bin gespannt auf die Vollversion.

  19. xjohndoex86 sagt:

    Für mich, Leute. War selber großer Fan des rundenbasierten Kampfes damals. Habe aber ewig kein Spiel mehr damit gespielt. Bei Child of Light habe ich mich dann wieder richtig drauf gefreut und musste feststellen, dass mir dieses Kampfsystem nur noch ein müdes Gähnen abgewinnt, weil es einfach zu passiv ist. VII ist ideal verpackt und wird garantiert im späteren Verlauf auch noch tiefgreifender in seinen Möglichkeiten mit der Pausenmechanik + Charakterwechsel.

  20. VincentV sagt:

    In der Form wie es früher war wäre es wohl "Outdated". Wenn man sich Persona 5 anschaut dann sieht man aber wie man sowas ins Moderne übertragen kann.

  21. Lichkoenig sagt:

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen. Wie sieht es eigentlich später bei dem Wechsel zwischen den Teilen mit der Ausrüstung aus? Mein Cloud am Ende des 1. Teils wird ja vermutlich nicht mehr sein Bastardschwert tragen. Wenn er dann im 2. Teil startet trägt er es wieder? Ebenso was Substanzen und Co angeht?!

  22. VincentV sagt:

    Das ist noch unbekannt wie sie das handhaben werden.

  23. freedonnaad sagt:

    Eine persönliche Meinung: bis auf Gesellschaftsspiele, finde ich rundenbasierte Spiele unnötig, gerade Action und Strategie Spiele macht das kaputt, da geht das ganze Feeling weg. Auch die Notwendigkeit, schnell Entscheidungen zu treffen fällt weg. da man sich jeden Schritt lange genug überlegen kann.

  24. Coronavirus sagt:

    ATB is outdated! Corona is updated!

  25. Lichkoenig sagt:

    @VincentV also vllt doch irgendwelce cross savegames?

  26. VincentV sagt:

    Dann müsste es ein Level Cap geben denke ich. Aber vielleicht hat man in Teil 2 einfach alles was man in Teil 1 sammeln konnte. Aber alles ist ungelevelt.

Kommentieren

Reviews