PS5 & Xbox Series X: Ähnlicher Hardware-Ansatz erleichtert die Entwicklung, meint Valve

Kommentare (11)

Laut Valves Gabe Newell werden bei der Hardware der Xbox Series und der PS5 ähnliche Ansätze verfolgt. Ein Szenario, von dem vor allem die Entwickler profitieren werden.

PS5 & Xbox Series X: Ähnlicher Hardware-Ansatz erleichtert die Entwicklung, meint Valve

Im Laufe des gestrigen Abends machte Sony Interactive Entertainment endlich Nägel mit Köpfen und enthüllte die finalen Hardware-Spezifikationen der PS5.

Ergänzend dazu meldete sich nun Gabe Newell, das Oberhaupt von Valve, zu Wort und teilte uns seine Gedanken zu den Konsolen der neuen Generation mit. Wie Newell ausführte, verfolgen Sony Interactive Entertainment und Microsoft bei der Hardware der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X einen ähnlichen Ansatz. Ein Szenario, von dem vor allem die Entwicklerstudios rund um den Globus profitieren werden.

Konsolen die Lieferanschlüsse für die Unterhaltungserlebnisse der Menschen

„Das sind Themen, die mittlerweile weniger relevant zu sein scheinen. Früher machte die Unterstützung von Konsolen oder die Unterstützung von PCs oder Mobiltelefonen viel mehr als ein Prozent des gesamten Entwicklungsbudgets aus, so dass diese Entscheidungen größere Auswirkungen darauf hatten, wie die Industrie gemeinsam in die Zukunft investiert. In meinen Augen ist das jetzt weniger wichtig“, wird Newell zitiert.

Zum Thema: PS5: Details zur Abwärtskompatibilität – Nicht alle PS4-Spiele werden zum Launch unterstützt

„Ich denke, dass die neuen Konsolen quasi nur Lieferanschlüsse für die Unterhaltungserlebnisse der Menschen sind. Ich denke, das ist schön. Es ist gut für die Entwickler, dass sie weniger Wetten abschließen müssen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen“, führte Newell diesbezüglich aus und wies darauf hin, dass sich die Hardware der Konsole in der nächsten Generation noch mehr an den PCs orientieren wird.

Die PS5 und die Xbox Series X sind für eine Veröffentlichung im diesjährigen Weihnachtsgeschäft vorgesehen. Konkrete Termine und Preise wurden bisher allerdings nicht genannt.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Leitwolf01 sagt:

    Auf mich wirkt der PS5 Ansatz mit der anderen Art SSD direkt für das Streamen von Welten zu nutzen komplett anders, als man es bislang von Konsolen und PC gewohnt ist und auf dem PC gibt es noch nicht diese schnellen SSD Festplatten mit dem gleichen Verwendungszweck auf dem Markt und ist auch bei den PC Spielern noch nicht angekommen.

  2. martgore sagt:

    Leitwolf01, Marketing funktioniert auf jedenfalls bei dir ^^

  3. _Hellrider_ sagt:

    Sehr gut. Sie müssen für die PS5 dann nur die Details bisschen runterschrauben, die Auflösung reduzieren etc., dann wirds schon laufen 😉

  4. Am1rami sagt:

    @martgore
    Nein er hat einfach begriffen warum die custom SSD ein Sprung in der Spielentwicklung sein wird. Du hingegen bist wahrscheinlich einer der Typen, die nur auf teraflops schauen.

  5. Saleen sagt:

    Die ganze Hardware der PS5 besteht aus Custom Hardware während MS auf gezielte PC Komponente gesetzt hat.

    Ich finde die Konsole mittlerweile sehr spannend und endlich mal wieder eine, die sich gezielt von der Konkurrenz abheben lässt durch innovative Ideen... Das habe ich schmerzlich vermisst während der jetzigen Generation.

  6. Weichmacher sagt:

    Saleen: ich möchte dir da ja jetzt nicht krumm kommen aber was bitteschön ist an dieser Konsole innovativ? O. k., sie verwenden jetzt einen neuen eigenen Audio- Codec aber sonst?

    Da ist nichts innovatives dran! Eine 4 (VIER) Jahre alte GTX 1080 als Singlekarte, nicht als SLI liefert bereits 8.873 TF. Gibt es da noch irgend ein Argument, warum man überhaupt zur Playstation greifen sollte? Irgendetwas was den Preis, welcher hoffentlich für diese Hardware nicht höher als 299 € beträgt, rechtfertigt?

  7. Saleen sagt:

    Bist du bald fertig das System schlecht zu reden oder möchtest du es noch weiterhin versuchen?

    Hab ne 2080ti im Rechner verbaut und selbst mein Prozessor zeigt was für Lumpige Kiste beide Konsolen sind.

    Warum ist mir das egal?
    Richtig.... Weil ich das Privileg habe das ich Scheiße viel Kohle verdiene und mir jedes Beschissene System kaufen kann worauf Exklusive Spiele laufen.

    Und weil ich Ahnung habe von Hardware die Custom basiert ist statt mit PC Komponenten aus der Media Markt Abteilung 😀

    Ich bin Gamer seit 20 Jahren... Da interessieren mich Flop Anzahlen die Bohne wenn selbst meine Switch geile Games am Bord hat.

    Was hier innovativ ist, ist klar das Boost System was intelligent Leistung Variieren lässt bei gleichbleibender Temperatur.... Selbst wo kein Strom verbraucht wird fließt Leistung in die CPU/GPU....

    Selbst die SSD wirst du bis dato nicht in einem anderen System sehen

    Die Sound Engine wird noch vorgestellt
    Das Kühlsystem wird noch vorgestellt
    Ect. pp

    Eigentlich hab man überhaupt noch kein Plan was die Konsole bieten wird.

    Nochmal....Custom Hardware ist absolut nicht vergleichbar mit PC Architektur

    Warum verstehst du das?

  8. Accounting sagt:

    Weichmacher

    Zock einfach mal God of War auf nem 4k TV dann weißt du wie toll auch ne Ps4 Pro aussehen kann. Einfach nur peinlich du Depp.

  9. RamboOO7 sagt:

    Sony wird so krass untergehen... RIP

  10. SlimFisher sagt:

    Ich weiß die meisten interessieren sich nur für Dinge wie, wie sieht sie aus, wie laut wird sie sein und werden die Spiele schlechter aussehen als auf der Xbox aber eine Sache ist auf jeden Fall interessant (zumindest für mich :-P)

    Der Customer Chip, sprich CPU+I/O-Chip auf der PS5 ist schon ein Biest. Wenn man sich die (wirklich) trockene Präsentation von Mark noch einmal anhört.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann weist alleine schon der Decompressor eine Leistungsfähigkeit von 9(!) ZEN2 Cores auf.
    Der DDMA Chip, ist etwas so leistungsfähig , wie ein bis zwei ZEN2 Cores
    Zwei Custom I/O Chips (man versteht nicht wirklich, ob sie auf ZEN2 basieren), die nichts anderes machen als Daten zwischen RAM und SSD hin und her zu bewegen (zur Leistungsfähigkeit hat er nicht viel gesagt aber der Durchsatz muss gewaltig sein)
    Und dann bleibt noch die Coherency Engine (auch hier hat er nichts zur Leistungsfähigkeit verraten)
    Dazu kommt noch der Hauptprozessor der 8 Cores hat. Die Leistungsfähigkeit dürfte in etwa mit einem aktuellen Ryzen 3700x vergleichbar sein (8x3,6GHz).

    Wenn man das jetzt alles zusammen nimmt, hat alleine schon der I/O- plus CPU-Bereich 19+x(Coherency Engine) Cores. Das ist potente Hardware.

Kommentieren

Reviews