Call of Duty Warzone: Neue Spielerzahl enthüllt – Wachstum ungebremst

Kommentare (9)

"Call of Duty: Warzone" erzielt nach wie vor ein enormes Wachstum. Activision und Infinity Ward gaben am Wochenende eine neue Spielerzahl bekannt, die sich durchaus sehen lassen kann. Mehr als 30 Millionen nahmen bisher an den Schlachten teil.

Call of Duty Warzone: Neue Spielerzahl enthüllt – Wachstum ungebremst

Vor rund zehn Tagen wurde mit „Call of Duty Warzone“ ein Battle Royale-Shooter veröffentlicht, der kostenlos gespielt werden kann – abgesehen von den 25 Cent, die PS4-Besitzer ohne PS Plus-Mitgliedschaft bezahlen müssen. Und es scheint, dass diese niedrige Einstiegshürde kombiniert mit der momentanen Situation dafür sorgt, dass sich unzählige Spieler in die Schlachten stürzen.

30 Millionen in zehn Tagen

Auf dem offiziellen Kanal der „Call of Duty“-Reihe wurde am Wochenende ein weiterer Meilenstein bestätigt. Mehr als 30 Millionen Spieler warfen bisher einen Blick auf „Call of Duty Warzone“ und nahmen an der einen oder anderen Battle Royale-Schlacht teil.

Im Wortlaut heißt es auf dem Twitter-Kanal: „Mehr als 30 Millionen von euch sind vorbeigekommen, um Warzone zu spielen. Vielen Dank an diese tolle Community.“ Es ist davon auszugehen, dass der Meilenstein von 40 Millionen Spielern in Kürze erreicht wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten, „Call of Duty Warzone“ zu beziehen. Einerseits sind die Battle Royale-Schlachten ein Teil von „Call of Duty Modern Warfare“. Aber auch als Free-2-Play-Download steht der Shooter zur Verfügung. Ruft einfach die nachfolgend verlinkten Produkteinträge auf und startet den Download.

Call of Duty Warzone herunterladen:

Nach dem Download von „Call of Duty Warzone“ könnt ihr in mehreren Modi antreten. Dazu zählen „Battle Royale“ und „Plunder“, die allesamt Cross-Play und Cross-Progression unterstützen.  In „Battle Royale“ kämpft ihr in einem sich schließenden Kreis mit bis zu 149 anderen Spielern darum, als letzter Trupp oder Einzelgänger zu überleben. In „Plunder“ geht es darum, das meiste Geld zu sammeln. Dabei plündert ihr, schaltet Gegner aus und schließt Contracts ab.

+++ Call of Duty Warzone: Auflösungen und mehr – Der Battle-Royal-Modus in der Performance-Analyse +++

Neben den Team-Gefechten können seit einigen Tagen auch Solos in Angriff genommen werden. Was es dabei zu beachten gilt, erfahrt ihr in der verlinkten Meldung. Auch gab Infinity Ward jüngst bekannt, dass es Pläne gibt, die Zahl der unterstützten Spieler zu erhöhen, sodass ihr noch größer angelegte Schlachten erleben könnt. Weitere Meldungen zu „Call of Duty Modern Warfare“ halten wir in unserer Themen-Übersicht für euch bereit.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Analyst Pachter sagt:

    Kein Wunder, es müssen ja auch immer mehr Menschen Zuhause bleiben und wissen nicht was sie sonst machen sollen.

  2. Cult_Society sagt:

    Hab gerade die Kampagne durch die war nicht schlecht . Warzone werde ich nicht spielen dieses Battle Royal gedöns ist nichts für mich .

  3. Seven Eleven sagt:

    Bester Modus ever.

  4. RoyceRoyal sagt:

    Die Kampagne hätte man wie immer weglassen können. Quäle mich gerade zum zweiten Mal durch, immerhin ermöglicht sie die einfachste Platin in CoD.
    Warzone ist jetzt schon fantastisch, kann aber hier und da noch Verbesserungen vertragen.
    Ich hoffe sobald das Wort Beta verschwindet, auf eine saftige Trophyliste.

  5. ResidentDiebels sagt:

    Also ich konntw bis auf MW1 damals nie was mit COD anfangen.

    Aber muss zugeben das Warzone einfach ein gutes, rundes und fertiges produkt ist. Es funktioniert alles wie es soll und das Menü ist endlich mal zeitgemäß, nicht wie bei Battlefield V wo man sich vorkommt als würde das Menü in Zeitlupe laufen. Einfach nur nervig.

    Ich glaube zwar nicht das mich Warzone lange motivieren wird, aber die hauptsache ist das es nicht mal eben schnell zusammengeschustert wurde sondern gut durchdacht ist.

    Ich finde den Plünderer modus sogar besser als Battle Royale.

  6. DarkSashMan92 sagt:

    Die time to kill ist viel zu hoch.. man ist so schnell tot. Jeder Bob ohne Skill kann einen weghauen. In 3er Teams mit Freunden ist es ganz spaßig. Aber Solo fast unspielbar. Ich komme zwar meistens immer ins endgame, aber bis dahin muss man tierisch aufpassen nicht von Campern gesnacked zu werden. In vielen Häusern, auf vielen Dächern hocken die einfach und warten.. man darf echt nicht in Häusern looten gehen, sonst ist man schnell tot. Aber in Trios kann man etwas aggressiver spielen mit Freunden dank Wiederbelebung. Trotzdem finde ich, dass das Spiel schnell langweilig wird..

  7. Khadgar1 sagt:

    Wie kann man schnell tot sein wenn time to kill zu hoch ist?

    Modus macht Laune, gibt zwar noch ein paar Dinge zu verbessern aber spielt sich für ne Beta schon top. Das einzige bei dem ich nicht weiss ob es mir gefällt sind die Loadout Drops, man kommt zu einfach an sein Loadout. Das Game müsste eigentlich den Namen Snipezone haben weil durch die Loadouts jeder mit einer Snipe rumrennt.

  8. DerDax sagt:

    Warzone is schon in Ordnung.
    Es macht schon spass, auf dauer wirds dann doch aber schnell langweilig. Da hatte ich mit Firestorm länger mehr spass obwohl es so gesehn eigentlich schlechter in bestimmten stellen umgesetzt ist.Würde mir bei Warzone noch wünschen das man entweder n kumpel nach dessen Tod nur einmal frei kaufen kann oder das der kauf nach jedem mal doppelt so teuer wird.

  9. RamboOO7 sagt:

    Endlich mal ein Multiplayer Game für die PS4

Kommentieren

Reviews