PS5: Dolby Atmos-Macher äußern sich zur Tempest Engine

Kommentare (51)

In der PS5 wird die sogenannte Tempest Engine für einen 3D-Sound sorgen, was auch von Dolby zur Kenntnis genommen wurden. In einem Blog-Eintrag äußert sich der Dolby-Entwickler Lori Solomon zu Sonys Ansatz.

PS5: Dolby Atmos-Macher äußern sich zur Tempest Engine

Sonys Mark Cerny gab in dieser Woche zahlreiche Details zur PS5 heraus. Ein großes Thema der Präsentation war der Audio-Bereich. Statt die Dolby Atmos-Technologie für die PS5 zu lizenzieren, setzt das Unternehmen auf ein eigenes 3D Audio-Format, das mit der sogenannten Tempest Engine in die neue Konsole gebracht wird.

Auch die Macher der Dolby Atmos-Technologie nahmen die Ankündigung zum Anlass, um sich mit Sonys Lösung auseinanderzusetzen. Dabei zeigte sich der Dolby-Entwickler Lori Solomon durchaus beeindruckt. Nachdem zunächst betont wurde, dass Dolby Atmos mehr als nur 32 Objekte unterstützt, folgte ein Gedankengang zu Sonys Mission.

Hunderte Millionen Dolby Atmos-fähige Produkte

„Die Mission von Sony, allen auf der PS5 3D-Audio zur Verfügung zu stellen, ist aufregend. Sie erinnert uns an die Zeit, als wir vor vielen Jahren mit Dolby Atmos für Spiele begannen. Mittlerweile gibt es Hunderte Millionen Dolby Atmos-fähiger Produkte auf dem Markt, und zwar in verschiedenen Produktkategorien (TV, AVR, Soundbar, Mobiltelefon, PC, Spielekonsole, Headsets). Dolby Atmos ist auch zu einer Vielzahl von Preisen erhältlich – sogar schon ab 15 US-Dollar“, so Solomon.

Doch wie wirkt sich Sonys Ansatz auf Dolby aus? Recht diplomatisch zeigt sich der Entwickler zuversichtlich, dass Dolby Atmos der Standard bleibt. „Wir freuen uns, dass sich Sony bei der neuen Konsole der Verwendung von 3D-Audio widmet. Dies kann nur als Bestätigung der Arbeit interpretiert werden, die wir in allen Unterhaltungsgenres bei der Implementierung von Dolby Atmos auf Geräten geleistet haben, die Verbraucher heute verwenden. Wir werden unsere Mission fortsetzen, um sicherzustellen, dass Dolby Atmos auf allen Endgeräten als Standard für 3D-Audio unterstützt wird.“

Auch speziell die Tempest 3D Audio-Technologie wurde angesprochen. Solomon verglich die Eigenlösung mit der Windows Sonic Spatial Audio Plattform von Microsoft. Letztendlich werden sich die Audioteams darüber freuen, dass sie über eine leistungsstarke 3D-Audioplattform verfügen, mit der sie ihr Handwerk auf die PS5 bringen können.

+++ PS5: Tempest Engine sorgt nicht nur für 3D-Sound – Auch andere Berechnungen im Spiel nutzbar +++

„Wir denken, dass dies ein entscheidender Meilenstein für Spielestudios ist. Wir freuen uns zu hören, dass Sony sich zu einer Weiterentwicklung des Audios verpflichtet hat, indem für die PS5 eine echte 3D-Audio-Plattform eingerichtet wurde. Tempest ist nicht nur ein großartiger Name, sondern auch ein großartiger Hinweis auf einen unserer Lieblings-Arcade-Klassiker“, so Solomon abschließend.

Mehr zur PS5:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    Jetzt gibts diesen ganzen Fehlerhaften Audiokrempel in Videospielen auch noch von allen Seiten. Na herzlichen Glückwunsch

  2. peaceoli sagt:

    Kann die PS5 Dolby Atmosphäre oder nicht ?

  3. Ita54 sagt:

    Soll einen eigenen Chip haben für 3D audio

  4. Grey Fox sagt:

    @StevenB82

    Wie immer destruktiv. In Zeiten von COVID-19 ist es nicht ohne Herausforderung, an seine Medikation zu kommen, richtig?

  5. Chains sagt:

    Guten Sound finde ich ziemlich hilfreich zum Lokalisieren. Je besser das gemacht wird desto besser eben.

    Spiele zwar nur mit Kopfhörer, bin aber mal gespannt wie es am Ende sich anhört.

  6. Nathan Drake sagt:

    Chains
    Kopfhörer sind die erste Priorität von Sony und das beste für 3D Sound, weil wirklich nur jede Ohr das hört was es soll.
    ...

    Und nein, Microsoft hat keinen solchen 3D Sound. Also schwirrt wieder ab Box Fanboys

  7. Rookee sagt:

    Anstatt einfach atmos support zu realisieren bekommt man jetz sowas. Ich habe ein Atmos setup in meinem Hobbykeller. Und mir der Ps5 wird sie unbrauchbar... na dann. Bin mal gespannt wieviele games den 3d sound bekommen werden bestimmt nur exklusiv

  8. LamaDelRey sagt:

    @Nathan Drake: Die Xbox One S/X hatte schon Dolby Atmos

  9. klüngelkönig sagt:

    hat cerny nicht gesagt die recheneinheit für tempest könnte auch anderweitig genutzt werden, finde diesen ansatz ganz cool ...

  10. Saladfingers92 sagt:

    @Rookee warum soll dein Setup unbrauchbar sein, wenn dieser tempes 3D audio Sound sogar bei TV Lautsprecher einen unterschied machen soll????

  11. Twisted M_fan sagt:

    Als Sound fetischist finde ich das sehr sehr geil was Sony alles in die PS5 haut.Ich meine einen eigenen Soundchip ist noch mal was anderes als nur ein Onbourt Sound was ich sehr genau vom PC her kenne.Grad wenn man 250 Ohm oder mehr Kopfhöhrer benutzt ist das ein enormer unterschied.

  12. Rookee sagt:

    Also werden die multiplattform games auf der ps5 wieder nur dolby digital/ dts bekommen ich bin kein headset gamer.

  13. xjohndoex86 sagt:

    @Rookee
    Sie wird nicht unbrauchbar. Die Tempest unterstützt JEDE Soundeinheit vom Stereosystem bis hin zu 7.1 Atmos. Natürlich muss sich erst zeigen, ob das wirklich stimmt. Vllt. kann man nachher sogar umso mehr rausholen. Sony hätte sich jedoch keinen Zacken aus der Krone gebrochen auch Atmos zu supporten. Ist halt einfach gängiger. Denn auch ich vermute, dass sich Multiplatform Entwickler kaum bis gar nicht mit dieser speziellen Technik auseinander setzen werden und Dolby/DTS TrueHD dadurch Standard bleibt. Kein Weltuntergang aber alles andere als wegweisend.

  14. GokuDan sagt:

    Einfach Dolby Atmos und DTS:X implementieren. Das würde mir schon reichen.

  15. Rookee sagt:

    Truehd wird wohl kaum auf der Disk sein. Das gab es nichtmal auf der normalen 4er. Ausser bei Filmen. Und es wird kein Atmos bei Spielen geben ausser hochgerechnet vom AVR sondern dieses 3d Audio und das wird dann im AVR nichts gerechnet werden können...

  16. SlimFisher sagt:

    @Nathan Drake
    Das stimmt nicht ganz, auch Microsoft arbeitet an einer 3D Audio Technologie. "Spatial Audio". Soweit ich weiß hat Digital Foundry das Thema in ihrem Video zur Xbox Series X auch beleuchtet und man kann es auch in diversen News lesen.

    Die Implementierung wird aber definitiv eine andere sein.

  17. RamboOO7 sagt:

    Sony hätte sich eher mal um potentere Hardware kümmern sollen. Nun muss man halt auf SSD und Sound verweisen, um überhaupt irgendwelche Vorteile der PS5 aufzählen zu können. Traurig...

  18. Bulllit sagt:

    Hab ich in reddit gefunden. (Google translate!)

    Ich werde aus offensichtlichen Gründen nicht offenlegen, wer ich bin. Ich weiß, dass viele von Ihnen sehr unzufrieden damit sind, wie Sony derzeit ihr Marketing verwaltet, aber all dies wurde absichtlich und absichtlich getan. All diese "Gegenreaktionen", wenn Sie so wollen, und Kontroversen wurden sorgfältig geplant und erwartet.

    Sony ist meisterhaft in seiner Marketing-Taktik, man weiß es einfach noch nicht. Das vor einigen Tagen veröffentlichte PS5-Video "enthüllen" wurde in wenigen Tagen 13 Millionen Mal angesehen. Sony weiß, dass dieses System, das sie enthüllt haben, nicht so leistungsfähig ist wie die Xbox Series X. Sie möchten, dass Sie enttäuscht werden und Ihre Erwartungen senken, nur damit sie das Mikrofon in ein paar Monaten fallen lassen können, wenn sie die REAL Playstation 5 enthüllen. Vielleicht denken Sie dass das Video "Road to Playstation 5" eigentlich für Entwickler gedacht war. Es war nicht. Es war für das Mainstream-Publikum gedacht. Sony wollte dieses Video veröffentlichen, um an Bodenhaftung zu gewinnen, und das tat es verdammt noch mal. Alle diskutieren darüber, dass die Leistung der Playstation 5 der Xbox-Serie X unterlegen ist. Sie möchten, dass die Erwartungen der Leute ein wenig sinken und erst dann weggeblasen werden, wenn die eigentliche Enthüllung erfolgt. Es ist ziemlich meisterhaft und wird tagelang in jeder Überschrift stehen.

    Im Mai (oder spätestens im Juni) wird Sony eine weitere Pressekonferenz abhalten. In dieser Pressekonferenz werden sie eine "Pro" -Version der Playstation 5 ankündigen, die zur gleichen Zeit veröffentlicht wird, zu der das Basismodell veröffentlicht wird. Dies wurde zuvor und genau von dem legitimen Journalisten Zenji Nishikawa durchgesickert. Microsoft geht den gleichen Weg, aber sie werden ein "schwächeres" System mit dem Codenamen Lockhart vorstellen (und nein, es wurde nicht abgebrochen). Wenn Microsoft Lockhart enthüllt, wird niemand ein Auge schlagen. Das System ist nur 10% leistungsstärker als die Xbox One X (unterstützt jedoch Raytracing). Sony wird dies zu ihrem Vorteil nutzen und die Pro-Version der Playstation 5 vorstellen.

    Die Leute werden den Verstand verlieren, und die ganze Aufmerksamkeit wird wieder auf Sony gerichtet sein. Ich weiß, dass dies schwer zu glauben sein könnte, und einige von Ihnen nennen mich vielleicht einen Troll. Aber warten Sie einfach, bis Mai / Juni kommt. Du wirst nicht enttäuscht sein. Ich enthülle nicht die vollständigen Spezifikationen, da ich nicht ganz sicher bin, was sie im Moment sind. Ich weiß, dass sich die meisten Leute hier für Teraflops interessieren, da Sie glauben, dass dies der entscheidende Faktor in einer Konsole ist. Es ist nicht. Aber sagen wir einfach, diese Zahl ist .............. sehr beeindruckend.

    Ich gebe diese Informationen derzeit nur weiter und beantworte keine Fragen. Mach dir keine Sorgen um mich.

    Auf Wiedersehen.

  19. SlimFisher sagt:

    @RamboOO7
    :Facepalm: du kommst mir echt wie ein armes Würstchen vor... Scheinbar weißt mehr als wir, weihe uns in dein Insiderwissen ein.

  20. Moonwalker1980 sagt:

    JohnDoe: 2 Zitate "vielleicht kann man sogar mehr herausholen", und "alles andere als wegweisend"
    Von dem abgesehen, dass du dich selbst widersprichst, glaube ich, kannst du das auch gar nicht beurteilen.

    Rokee: du hast zwar angeblich Dolby Atmos im Keller, verstehst aber die Technik dahinter nichtmal ansatzweise. Wenns kein Dolby Atmos gibt auf der PSt, gibts auch kein Dolby Digital, Digital+, kein DTS, kein DTS X usw. Les dir mal auf Wikipedia alles über Dolby/DTS und ihre Produkte und Techniken durch, aber irgendwie zweifle ich dran, ob du das ganze überhaupt verstehst.

    Wenn man zwischen den Zeilen liest haben die Dolby Entwickler quasi bestätigt, dass sich Sony 3D Audio nicht wesentlich von Atmos unterscheidet, das beweist dieser Satz "wir freuen uns, dass Sony sich zu einer Weiterentwicklung des Audios verpflichtet hat, indem für die PS5 eine echte 3D-Audio-Plattform eingerichtet wurde." Atmos ist auch nichts anderes, bei Dolby Atmos handelt es sich ja lediglich um die Möglichkeit, eine sehr hohe Anzahl an einzelnen Audiosignalen und voneinander unabhängigen Audiospuren ganz gezielt und unabhängig voneinander an einzelne Lautsprecher zu schicken, sowie auch einzelne Audiosignalen, wie lediglich Höhen oder Tiefen oder Mitten, an gezielte Lautsprecher. Nichts anderes macht Sony hier, hier gehts nicht um die Qualität des Sounds an sich, dafür sind nämlich die Sounddesigner des Spiels oder Films zuständig. Bei Dolby DTS/Digital/Atmos gehts primär um das Beschicken der Lautsprecher, mit den Signalen. Natürlich gehts auch um eine möglichst unkomprimierte Übertragungsrate der Audiosignale, die die Qualität ausmacht. Sony wird da sicher was Großartiges anbieten, und selbst Dolby meint, dass sich die Sounddesigner freuen werden. Wahrscheinlich ist mit Sonys 3D Audio sogar einfacher und freier zu arbeiten, wer weiß welche Einschränkungen und Regeln Dolby und DTS an Lizenznehmer fordert. Und, wer weiß, vielleicht gibt's ja für Multi Plattformen Titel auch eine Möglichkeit DTS/Dolby quasi durchzuschleifen. Wichtig ist, dass Exklusivtitel das neue Sony Audio 3D verwenden.

  21. Moonwalker1980 sagt:

    Bullit: naja... Das Netz ist leider vollgestopft mit solchem Müll... 😉

  22. Chains sagt:

    @Nathan Drake
    Oh, danke.
    Das hatte ich gar nicht so realisiert.

  23. Nathan Drake sagt:

    @Chains
    Kein Thema. Wurde bei der Cerny Präsi erläutert. Wird also sicher eine ziemliche Offenbarung wenn wir das erste Mal die PS5 mit Kopfhörern anschneissen.
    Die haben sogar die Anatomie des Ohrs kurz erklärt und wie jeder Gehörgang und Form der Ohren und des Kopfes, die einzelnen Töne beeinflusst. Und Sony kommt beim Sound nicht aus dem Nichts. Die wissen ganz genau was sie tun und wollen immer das Beste liefern.

    Wird also sehr spannend

  24. giu_1992 sagt:

    @Bullit was ein Müll, wird wahrscheinlich der krasseste Fanboy ever sein. Er hat vergessen die Switch 2 vorzustellen, genaue Zahlen kennt er noch nicht, aber man geht davon aus, dass Sie eine Mondrakete betreiben kann 😀

  25. xjohndoex86 sagt:

    @Moonwalker
    Warum sollte sich das wiedersprechen? Ich betonte extra VIELLEICHT. Bis jetzt ist Sony's 3D Audio nichts weiter als 'n Sch*ss auf dem Papier während Atmos 'ne reale-, ausgereifte Sache ist. Und da nehme ich lieber einen lizenzierten-, fortschrittlichen Standard als irgendwelche Laborspielerein.

    @Bullit
    Das könnte jeder Eierkopp geschrieben haben. Klingt für mich nach 'nem gekränkten Fanboy. Und wenn Sony und M$ gleich am Anfang Upgrade Versionen anbieten würden wären sie extrem besch*uert. Sowas macht nach 2-3 Jahren Sinn um der aktuellen Gen noch mal einen Boost zu geben.

  26. KeksBear sagt:

    Naja bin mit Dolby Atmos zufrieden. Dazu ist dies auch schon der Standard.

  27. peaceoli sagt:

    Wie sieht es mit den ganzen AVR Verstärker aus müssen die dann geupdatet werden oder neu gekauft werden ? man man Sony was macht ihr nur für scheisse .l.......I.....

  28. James T. Kirk sagt:

    Dolby Atmos HAT AUSGEDIENT!!!

  29. Saleen sagt:

    Und genau das habe ich auch gelesen.
    Die Pro Version.

    Ich werde mich so weg schmeißen

  30. Rookee sagt:

    Weis man noch nicht wie das im AVR aussieht die Kiste wird nicht Dayone gekauft

  31. Rookee sagt:

    peaceoli der Atmos AVR wird Dolby Digital anzeigen mehr nicht

  32. Saleen sagt:

    Ich würde nicht sagen, dass das irgendwie Fanboy geschrieben hat, der enttäuscht ist.

    Dieser Leak existiert schon vor der PS5 enthüllung und das teilweise sogar sehr konkret mit Leistung, Daten und Preis.

    Da wird was wahres dran sein.... Bin ich mir sehr sicher.

  33. Accounting sagt:

    Es wird wegen allem rumgejammert. Ihr seid echte Tussis.

  34. Nathan Drake sagt:

    @xjohndoex86
    Sony 3D Audio gibts schon in deren Smartphone. Da kann Dolby abstinken wenn du das mal gehört hast.
    Die PS5 wird in Sachen Sound neue Masstäbe setzen. Merkt euch meine Worte.
    Um das ganze zu verstehen brauch es nicht viel Intelligenz, aber es braucht Offenheit, man sollte kein Fanboy sein und sich etwas darüber informieren.

  35. Rookee sagt:

    Ja aber wie wird das in meinem Atmos Av Verstärker angezeigt?

  36. güntherxgünther sagt:

    @Saleen
    es wird immer wieder hier geschrieben, dass diese tflops zahl überhaupt nicht wichtig ist. dennoch sehnen sich die meisten nach einer ps5 pro mit mehr power. widerspruch an sich, oder einfach heuchlerei. machen diese ca. 2 tflops unterschied eine konsole wirklich so schlecht?

  37. peaceoli sagt:

    @Rookee Ich denke das wird bisher keiner seriös beantworten können, ich denke wenn ein Game Atmos unterstützt wird das mit der PS5 nicht funktionieren. Meine Hifi Atmos Anlage steht bereits 5.1.2 inkl. 2k Yamaha Verstärker, wenn Atmos nicht unterstützt wird ciao Sony.....

  38. Lox1982 sagt:

    @güntherxgünther

    Die 1,7 tflops sind 14,17 Proezent auf dem Papier die eigentlich wieder verfliegen durch den hohen Takt.
    Hab jetzt meine Grafikkarte genommen hab sie wieder auf normal Takt gebracht 14, 1 Tflops im Benchmark.
    danach wieder auf 2050 Mhz hoch gestellt und wieder 14, Tflops aber die Gaming Leistung war enorm erhöht.
    So also werden diese 14,17 Prozent damit ausgeglichen und der Boost ist ja kein Kurzeit Boost sondern er Taktet wenn es gebraucht wird wie beim PC halt

    Beide Konsolen unterschiedliche Ansätze
    Bei der PS 5 ist das halt das durch die höhere Taktrate alle Elemente der GPU profitieren nicht nur Shader Einheiten. Cerny hat das schön erklärt aber es war für die Spieler die sich nicht für Technik interessieren zu trocken war.

  39. martgore sagt:

    @lox1982

    Für mich zeigt der boost den Sony fährt, das die neue Xbox noch Luft nach oben hat. Ist ja die selbe gpu mit weniger CU.
    Die Diskussion ist trotzdem sehr ermüdend. Führt ja zu nix. Wer es mit Sony hält, der glaubt den Werbesprüchen von cherny, wer es mit Microsoft hält, der zeigt auf die nackten Zahlen.
    Multi Gamern wie mir ist das egal, wir wollen Games sehen.

  40. güntherxgünther sagt:

    @Lox1982
    du hast mich glaube ich missverstanden, dennoch vielen dank für die aufklärung. mir persönlich ist es egal, welche konsole mehr oder weniger tflops hat, welche ssd schneller oder langsamer ist, oder sonstige vergleiche dieser art. mittlerweile wird unter jedem artikel diese diskussion geführt, egal was für ein artikel es ist. natürlich könnte ich mir das lesen der kommentare sparen, aber es gibt die wenigen noch, die sich mit der materie auskennen, und es dann nochmal verständlicher für leute wie mich ausdrücken. diese posts interessieren mich genauso wie die artikel selber. ist ja auch nicht nur diese seite so. bin auf mehreren seiten unterwegs, und auf allen das gleiche. mehr tflops, schnellere ssd, sony ist besser, microsoft ist besser, u.s.w.. deshalb meine frage. weniger tflops, wird die ps5 daurch eine schlechte konsole? ich denke nicht. langsamere ssd, wird dadurch die neue xbox schlechter? ich denke nicht. als multikonsolero freue ich mich auf beide konsolen. das was die meisten nicht kapieren, es gibt und wird keine perfekte konsole geben. außer nintendo, sony und microsoft mavhenal zusammen eine, aber das wird nie passieren

  41. Rookee sagt:

    Peaceoli geht mir genauso

  42. Moonwalker1980 sagt:

    Peaceoli + Rookie: Dolby oder DTS muss von der PS5 ja gar nicht unterstützt werden um Dolby (Atmos) und DTS fähige Inhalte hören zu können, dafür habt ihr doch den Dolby und DTS fähigen AVR, der die Audiosignale der Quelle (Disc/Festplatte) umrechnet/berechnet und an die Lautsprecher ausgibt, die Signale werden durch die Playstation einfach durchgewunken, dieser Vorgang nennt sich Pass Trough. Wenn ihr mal von der PS5 weggeht, gibt es auch andere Beispiele wo das gemacht wird: angenommen ihr habt einen Sky Receiver und einen Dolby fähigen AVR, dort (sky) habt ihr die Möglichkeit die Audioausgabe auf Normal (Stereo) oder Dolby zu stellen, wenn du am Sky auf Dolby stellst, hörst du den Sound auf den Boxen der vom Sky Receiver ausgegeben wird und der AVR schleift das Audiosignal sozusagen durch und verwendet das Dolby Signal vom Sky Receiver . So, wenn du aber einen besseren Dolby Sound haben willst(weil ein guter AVR einfach bessere Sounds ausgibt als ein Sky Receiver), als den des Sky Receivers, dann stellst du auf dem Sky Receiver auf Stereo und lässt den besseren AVR das Quellsignal verarbeiten und hörst somit den besseren Dolby Sound des AVRs. So, zurück zur PS5: wenn das Quellmaterial (das Spiel/der Film auf Disc zb) Dolby zertifiziert ist und Dolbysignale ausgibt ist, muss die PS5 nicht Dolby fähig sein, das macht der Dolby zertifizierte AVR, die PS5 macht ein Signal Pass Through, wahrscheinlich kannst du das dann auch auf der PS5 einfach einstellen. Aber: wenn das Quellmaterial NICHT Dolby/DTS zertifiziert ist brauchst du einen AVR der einen Dolby/DTS Upmixer integriert hat, und diese Upmixer berechnen das Ursprungsmaterial auf Dolby Atmos (der Upmixer heißt hier Dolby Sourround) oder DTS Neural:X. Im Prinzip braucht ihr einen guten AVR, ihr braucht keine Dolby zertifizierte PS5 zu haben um Dolby Atmos zu hören, nur einen potenten AVR der das alles kann.

    Hier noch Zusatzinfos: Bei hochwertigen AV-Receivern/AV-Vorstufen hat es sich mittlerweile eingebürgert, dass man z.B. Dolby Surround (Upmixer von Dolby Atmos) für Dolby- und dts-codierten Content verwenden kann, genauso flexibel verhält es sich mit dts Neural:X (dts:X Upmixer für dts-codierten Content). So kann man, unabhängig davon, ob die Disc eine Dolby- oder eine dts-Tonspur hat, immer den Upmixer auswählen, der gerade am besten passt. Und das ist je nach Quellmaterial unterschiedlich.

  43. Rookee sagt:

    Moonwalker danke für diese Anleitung. So mach ich das Aktuell ja noch mit der PS4 aber das ist ja nicht das Maß aller Dinge. Der Upmixer vom AVR ist halt kein Natives Atmos. Und Natives klingt um einiges cooler wie so ein Upmixer. Der Upmixer ist meistens sehr Center Lautsprecher lastig.

  44. Chadder88 sagt:

    Hat Sony schon was gesagt, ob die Ps4 Headsets bei der 5funktionieren ?

  45. vangus sagt:

    Leute, die PS5 übernimmt die Audio-Dekodierung (Lineare PCM)! Von daher braucht man kein Dolby oder DTS.
    Die PS5 gibt euch auch 7.1.4 aus und so kommt es dann auch beim AVR an! Dieser leitet es weiter an die entsprechenden Lautsprecher. Der AVR muss einfach nur auf Direct oder Pure Direct, oder wie auch immer das bei eurem AVR heißt, eingestellt werden, somit erkennt er doch jegliche Kanäle automatisch, die ihm zugesendet werden per Lineare PCM!

    Wenn man irgendeinen schlechten Fernsehsender anmacht, dann ist es auch kein Dolby 2.0, das ist einfach nur Stereo.
    Wenn man einen Laptop am AVR anschließt und die Lautsprecherkonfiguration auf 5.1 stellt, dann erkennt der AVR das auch als 5.1 und das hat nichts mit Dolby oder DTS zu tun.

    Was noch der Fall ist:
    Kein einziges PS4-Exclusive bietet Dolby oder DTS-Sound, und trotzdem gibt euer AVR den Surround-Sound aus mit so vielen Kanälen wie das Spiel hergibt, im Falle von TLoU z.B. auch 7.1. Kein Dolby!

    Haar genauso verhält es sich später mit der PS5, da könnt ihr auch 100.2.20 bekommen...

    Siehe jedenfalls Unterschied "PCM" und "Bitstream"!

    Bitstream, also dass der AVR die Dekodierung übernimmt, das würde natürlich nicht mehr gehen, dann müsste der AVR schon den selben Sound-Codec unterstützen wie die PS5.

  46. Moonwalker1980 sagt:

    Rookee: hast du ein automatisches 3D-Einmessystem mit Mikrofon a la Audeyssey am AVR? Nur so lässt sich ein AVR auch richtig auf den vorhandenen Raum einstellen. Wenn ja, könnte man am AVR immer noch die Db für einzelne Lautsprecher erhöhen oder senken, geht recht zügig. Aber ja, nativ ist nativ, und immer besser, das ist schon richtig, weils verlustfrei ist, Berechnungen bedeuten immer Qualitätsverlust, das ist klar, auch wenn heutige sehr gute AVRs schon fantastische Jobs machen. Aber wie gesagt, wenn ein Spiel eh eine Dolby od DTS Abmischung hat, gibt's eh kein Problem. Und bei Sony Exklusivtitel vermute ich, dass dieses Sony 3D auch nicht schlechter als Dolby DTS sein wird, kommt natürlich immer drauf an was die in den Sound Studios rauszaubern können. War ja bis jetzt auch so bei Spielen oder Filmen, Dolby/DTS bedeutet ja nicht automatisch Qualität beim Sound, wenn die Sounddesigner der Spiele/Filme nen miesen Job machen.
    Bin auf jeden Fall gespannt auf dieses neue 3D Audio, vielleicht wirds ja wirklich so revolutionär in Sachen Games wie Sony behauptet. Und warum sollte man sich vor etwas Neuem verschließen. Neue Technik bedeutet Innovation, bedeutet Fortschritt, und sollte es Probleme damit geben wird Sony das auch einsehen und dementsprechend reagieren. Mal sehen, bin jedenfalls gespannt drauf.

  47. Moonwalker1980 sagt:

    Vangus: alles richtig, und dieses Pure Direct oder Direct, ist genau dieses Pass Through Signal, welches direkt und ohne es zu verändern weitergegeben wird.

  48. big ron sagt:

    @Lox1982
    Dein Beispiel zeigt aber auch, wie die unterschiedlichen Herangehensweisen zu betrachten sind. Während MS mit nem Motor antritt, der viel Hubraum hat, um seine Leistung rauszuholen, tritt Sony mit weniger Hubraum an, dafür aber Turbo und hohen Drehzahlen.

    Mit kleinerem Hubraum und Turbo kann man auf ähnliche Leistung kommen wie mehr Hubraum ohne Turbo. Allerdings unter mehr Kraftaufwand und mehr Belastung für das System (in diesem Fall mehr Strom, mehr Hitze, mehr Kühlung notwendig). Stellt sich dei Frage, ob dieser Motor die Leistung solange aufrecht halten kann wie der Motor mit mehr Hubraum.

  49. Moonwalker1980 sagt:

    BigRon: du und dein Verbrenner Vergleich, erstmal hat ein Motor keinen Kraftaufwand, im Gegenteil, er erzeugt Kraft durch die Verbrennung, zweitens ist ein Turbomotor sogar noch effizienter als viel Hubraum, deshalb wird seit ein paar Jahren downgegradet, und drittens: Leistung = Leistung, was heißt unter "mehr Kraftaufwand"? Ist ja vollkommen falsch, da eben ein Motor mit Verdichter sogar noch effizienter ist und es egal ist wie ein Motor auf seine Leistung kommt, Leistung = Leistung, und der Turbo produziert keine Hitze, die Abgase bleiben natürlich gleich Heiss, egal ob Turbo oder Hubraum, da der Turbo keine Energie erzeugt, sondern sie nutzt, also den heissen Abgasstrahl, das Benzin in der Brennkammer erzeugt Hitze, und je mehr verbrannt wird, desto mehr Hitze, Hubraum verbrennt grundsätzlich mehr. Und gekühlt wird lediglich die Ansaugluft, damit die Effizienz noch mehr steigt, kein Turbo wird aktiv gekühlt. Ein Turbo braucht auch nicht mehr Strom, warum auch? Jeder Techniker, jeder Ingenieur, jeder Interessierte weiß, dass Verdichtermotoren effizienter sind als viel Hubraum. Unterm Strich ist alles was du behauptest falsch und an den Haaren herbeigezogen, Gratulation!

  50. Moonwalker1980 sagt:

    Und: natürlich kann ein Turbomotor gleich lange die Kraft aufrechterhalten, es gibt da diese Kennlinie, XYZ Achse - X Drehmoment bei X Drehzahl bei X Leistung, und ist bei jedem Fahrzeug verschieden, egal ob Turbo oder nicht.
    Weiters: mit Turbos kann man ganz genau die gleiche Leistung erzielen wie mit Hubraum, und nicht nur "ähnliche". Man kann mehr, gleich viel und weniger Leistung erzielen, je nach Auslegung, also was willst du uns mit diesen ganzen Sinnlosigkeiten eigentlich beweisen?? 😀 😀

Kommentieren

Reviews