PS5: Sony veröffentlicht Klarstellung zur Abwärtskompatibilität

Kommentare (101)

Im Gegensatz zu Microsoft verspricht Sony nicht, dass zum Next-Gen-Launch alle Spiele der aktuellen Generation auf der neuen Konsole gespielt werden können. Das Unternehmen geht aber davon aus, dass ihr die überwiegende Mehrheit der 4.000 PS4-Games auf der PS5 genießen dürft.

PS5: Sony veröffentlicht Klarstellung zur Abwärtskompatibilität

Sonys Mark Cerny enthüllte in dieser Woche zahlreiche Details zu den technischen Spezifikationen der PS5. Da sich sein Vortrag vorrangig an Entwickler richtete, war er für viele Konsumenten eher verwirrend. Auch seine Aussage zur Abwärtskompatibilität sorgte für offene Fragen.

Cerny erklärte in seinem Vortrag recht schwammig, dass im Zuge der Markteinführung nahezu alle der 100 meistgespielten PS4-Titel auf der PS5 genutzt werden können, was viele Fans und einige Medienvertreter zu dem Schluss kommen ließ, dass zum Launch weniger als 100 PS4-Spiele abwärtskompatibel sein werden. Das ist natürlich Quatsch.

Die überwiegende Mehrheit der PS4-Spiele

Inzwischen meldete sich auch Sony zu Wort und sorgte auf dem PlayStation Blog für eine Klarstellung. Zwar wird der überwiegende Teil der meistgespielten PS4-Games auf der PS5 unterstützt. Doch das soll nicht bedeuten, dass alle anderen Games außen vor belieben. Auch von den weniger gespielten Titeln sind die meisten dabei. So schreibt Sony: „Wir glauben, dass die überwiegende Mehrheit der über 4.000 PS4-Titel auf der PS5 spielbar sein wird.“

Verbesserungen erwartet: Das Unternehmen möchte zunächst jedes einzelne PS4-Spiel prüfen und schauen, ob es wirklich uneingeschränkt auf der PS5 läuft. Zudem könnt ihr erwarten, dass die abwärtskompatiblen Spiele auf der PS5 bestimmte Vorteile bieten. Dazu zählen eine erhöhte Bildrate und „möglicherweise“ höhere Auflösungen.

Dazu schreibt Sony: „Wir erwarten, dass abwärtskompatible Titel auf der PS5 mit einer erhöhten Frequenz ausgeführt werden, damit sie von höheren oder stabileren Bildraten und möglicherweise höheren Auflösungen profitieren können. Wir evaluieren Spiele derzeit Titel für Titel, um Probleme zu erkennen, die von den ursprünglichen Softwareentwicklern angepasst werden müssen.“

Hunderte Spiele getestet

Abschließend betont Sony auf dem PlayStation Blog, dass Mark Cerny im Rahmen seiner Präsentation lediglich einen „Schnappschuss der 100 meistgespielten PS4-Titel“ nahm und damit demonstrieren wollte, wie gut die „Bemühungen um die Abwärtskompatibilität verlaufen“. Laut Sony wurden bereits Hunderte von Titeln getestet. Und das Unternehmen bereitet sich darauf vor, „Tausende weitere zu testen“. In den kommenden Monaten werdet ihr weitere Einzelheiten zur Abwärtskompatibilität der PS5 hören, so Sony.

+++ PS5: Custom-SSD mit 100-mal schnelleren Ladezeiten begeistert Naughty Dog – Gewaltiger Sprung für Game-Designer +++

Erscheinen soll die PS5 gegen Ende des Jahres, sofern das Coronavirus keine Verschiebung notwendig macht. In der Zwischenzeit dürften die Japaner bestrebt sein, die Features der PS5 ins rechte Licht zu rücken. Auf dem Papier ist die neue Konsole weniger leistungsfähig als die Xbox Series X. Allerdings waren bereits Stimmen aus den Reihen der Entwickler zu hören, die die PS5 in vielen Bereichen vorne sehen. Direkte Vergleiche nach dem Launch dürften für Klarheit sorgen.

Mehr zur PS5:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. redeye4 sagt:

    Was interessiert mich die Abwärtskompatibilität von Spielen auf der XBox wenn die ganzen Spiele nicht interessant sind.
    Da hab ich lieber die paar besseren Spiele aus der PlayStation Vergangenheit

1 2 3