PS5: Custom-SSD mit 100-mal schnelleren Ladezeiten begeistert Naughty Dog – Gewaltiger Sprung für Game-Designer

Kommentare (23)

Nach Sonys Enthüllung der PS5-Spezifikationen hat sich auch Naughty Dogs "The Last of Us: Part 2"-Co-Director Kurt Margenau zu Wort gemeldet. Er ist insbesondere von der extrem schnellen Custom-SSD begeistert, die das Game-Design von Next-Gen-Spielen maßgebend verändern könnte.

PS5: Custom-SSD mit 100-mal schnelleren Ladezeiten begeistert Naughty Dog – Gewaltiger Sprung für Game-Designer

Sony hat in dieser Woche einen sehr technischen Blick auf die Spezifikationen der PS5 gewährt, der einen Teil der PlayStation-Fans weniger  begeistert hat, da die Daten der Xbox Series X nicht überflügelt werden. Dafür sind zahlreiche Entwickler mehr als begeistert von der System-Architektur mit einer extrem schnellen Custom-SSD.

100-fach schnellere Ladezeiten

Mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 5.5GB pro Sekunde ist die PS5 in diesem Bereich mehr als doppelt so schnell wie die Xbox Series X, was Entwickler in helle Begeisterung versetzt, da 100-fach schnellere Ladezeiten im Vergleich zur PS4 bisherige Limitierungen beim Game-Design eliminieren.

Mehr: PS5: Sie wird als eine der revolutionärsten Heimkonsolen angesehen werden, sagt Ready at Dawn

Insbesondere beim Level-Design bekommen Entwickler dadurch viel mehr Freiheiten, da Tricks und Kniffe wie ausgedehnte Fahrstuhl-Ladesequenzen, lange Korridore oder Ähnliches überflüssig werden. Die neuen Umgebungen können dank der Custom-SSD einfach direkt in den Speicher geladen werden, ohne dass der Spieler etwas davon merkt.

Mit der PS5 können 5GB in etwa einer Sekunde geladen werden, während bei der PS4 ein Gigabyte in 20 Sekunden geladen werden kann. Die Xbox Series X ermöglicht 2,4 GB pro Sekunde.

Naughty Dog von Custom-SSD begeistert

Dieser gewaltige Sprung versetzt Naugty Dogs „The Last of Us: Part 2“-Co-Director Kurt Margenau in helle Begeisterung. Wie er zu verstehen gibt, handelt es sich um den größten Sprung im Laufe seiner Entwickler-Karriere. Und als First-Party-Entwickler kann Naughty Dog voll von dieser Leistung profitieren. Während Naughty Dog derzeit noch schwer mit „The Last of Us: Part 2“ beschäftigt ist, gibt es aber noch kein Next-Gen-Projekt anzukündigen.

Die PS5 besitzt eine 825GB große Custom M.2 SSD. Der Speicher kann zudem mit kommenden, handelsüblichen M.2 SSD-Speicher erweitert werden. Darüber hinaus werden auch USB-HDD unterstützt. Während die Next-Gen-Spiele, die auf extrem schnelle Ladezeiten abgestimmt sind, zwingend auf dem internen Speicher installiert werden müssen, können abwärtskompatible PS4-Titel auf auf dem langsameren externen Speicher ausgelagert werden.

Mehr zur PlayStation 5:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ron sagt:

    Bin mal gespannt, was für Spielinhalte einen Datentransfer von 5,5GB pro Sekunde erforderlich machen.

  2. RamboOO7 sagt:

    Wie sie nur noch über die SSD reden, um vom erbärmlichen Rest abzulenken. Echt armselig was Sony da abzieht. Sollen sie die PS5 lieber 1 Jahr verschieben und dann eine Hardware präsentieren die auf Augenhöhe mit der Series X ist.

  3. LDK-Boy sagt:

    Rambo hol dir einfach die xbox und gut ist. Must dich hier nicht aus heulen.

  4. Moonwalker1980 sagt:

    R.ambo: erzähl nochmal etwas von Erbär. mlichkeit und halte dir dabei einen fetten Spiegel ins Gesicht.

    R.ambo007 = StevenB82 = F.rauenarzt??

    Schon eigenartig, dass seit dieser Präsentation (ganz genau vor 18 Stunden) plötzlich dieser Account auftaucht und dieselbe Agitation benutzt wie StevenB82 und F.rauenarzt, alles in allem ver. rückte Kommentare...

  5. raphurius sagt:

    @ big ron

    VR- Spiele könnten davon profitieren, da sämtlicher Inhalt doppelt berechnet werden muss (für beide Augen).

  6. RamboOO7 sagt:

    @LDK-Girl und Moonwalker

    Es zwingt euch niemand meine Beiträge zu lesen.

  7. sAIk0 sagt:

    Es wird revolutionär werden 🙂 Leider jedoch nicht für die Multiplatformtitel. Weil die Xbox die Entwickler ausbremsen wird.

  8. Nathan Drake sagt:

    Also ich hatte bis jetzt alle Xbox Konsolen aber nun werde ich auf die PS5 umsteigen. Was Microsoft mit der neuen Box macht ist ein Witz. Ich werde Halo und Co aufm PC zocken damit die auch gut aussehen. Auf der neuen Klapperkiste von Microsoft wird das nix. Schön dass wenigstens Sony noch auf gute Leistung setzt.
    XoneX war wohl meine letzte Ami Kiste. Schade...

  9. nico2409 sagt:

    ND und andere Entwickler wissen darüber schon seit Monaten Bescheid. Jetzt müssen sie mit solchen Tweets die Gamer beschwichtigen. Selten dämlicher Move von Sony so eine Tech Präsentation zu veröffentlichen ohne davor genauer die Gamer darauf vorzubereiten dass hier NICHT die PS5 präsentiert wird sowie kein Bild- und Videomaterial über Spiele.

  10. big ron sagt:

    @raphurius
    Ne SSD berechnet aber keine Inhalte. Auf der SSD sind nur Inhalte abgelegt, die zur Echtzeitberechnung notwendig sind. Die doppelte Berechnung, Bildrate und Auflösung muss die CPU, GPU und der RAM leisten. Sind diese zu schwach, nützt dir die schnelle SSD auch nichts, um eine konstante Framerate bei aufwendiger Berechnung zu halten.

  11. sAIk0 sagt:

    @nico2409
    Es mag zwar aus Marketingsicht nicht besonders glücklich gewesen sein solch eine Präsentation abzuhalten, aber es war von vorne rein genau so kommuniziert worden. Das NICHT die PS5 vorgestellt wird sondern lediglich die Hardware Specs... Wer das nicht versteht und dann enttäuscht ist ist selbst schuld.

  12. big ron sagt:

    @sAIk0
    Ich finde, sie hätten den Link einfach nicht öffentlich teilen , sondern einen beschränkten Zugriff für Entwickler geben sollen. Denn so haben sie ja quasi provoziert, dass alle Welt es sieht. MS hat nicht so ein Technik-BlaBla abgehalten. Die haben die Fakten All-Inklusive auf den Tisch gehauen und aus die Maus. Jeder war zufrieden. Sony stottert sich einen mit technischen Inhalten ab, zeigt keine Bilder, keine Spiele, keine Konsole und alle denken sich nur, was das soll.

  13. sAIk0 sagt:

    @big ron
    Wäre definitv klüger gewesen. Mit Ruhm haben sie sich nicht bekleckert.
    Die Masse will das Design sehen, Spiele, Performance, Features. Und kein Technikgeschwafel von dem sie eh nichts verstehen.
    Der Link hätte tatsächlich nicht öffentlich gemacht werden sollen. Zuerst etwas optisch schönes veröffentlichen. So wie es MS gemacht hat. Und im Nachhinein kann man dann immernoch die HW Specs veröffentlichen.
    Die Marketingabteilung hat definitiv geschlafen bei Sony

  14. Weichmacher sagt:

    Das einzige Argument für die PS5 ist die SSD. Sonst steht die Konsole leider in ALLEN Belangen hinten an. Na ja, eher etwas für weniger anspruchsvolle Gamer.

  15. PZ-1983 sagt:

    Weichmacher:

    Wenn man keine ahnung hat. Einfach mal die. Na du weisst schon

  16. klüngelkönig sagt:

    @ big ron
    also ich denke sony hat es nur öffentlich gemacht weil sie sich sicher sind , dass es das gezeigte , wirklich auch wert ist gezeigt zu werden ! es sind fundamentale eingriffe in die herangehensweisen der technik bzw. der spieleentwicklung ! also vielleicht bin ich auch farbenblind , und ja , auch ich war gewiss erstmal ernüchtert, dennoch fand ich die präsentation sehr interessant und sie hat mich sogar gerade deswegen gehypt . ich fand sogar die ms präsentation um längen langweiliger und billig von der aufmachung ... für mich einfach nur stumpfe blender ... ich kann mich natürlich arg täuschen , aber ich denke immer noch , dass wenn sony ihren offiziellen reveal macht , viele kritische stimmen verstummen werden ... und wenn ms mich doch positiv überrascht, noch besser !

  17. big ron sagt:

    @klüngelkönig
    Kein Otto-Normal-Nutzer wird verstanden haben, was die da gefaselt haben. Wovon soll man da gehypt worden sein?

  18. big ron sagt:

    Ich hab lieber die Fakten auf dem Tisch die für mich als Endkonsument greifbar sind. Was interessiert mich, wie die Schnittstellen der einzelnen Bauteile angebunden sind und mit welcher Technik die Festplatte arbeitet. Da kannst du das größte Kauderwelsch von dir geben. Wenn der Konsument das im Ergebnis nicht im Spiel erkennt, bringt dir das Gefasel auch nix.

  19. klüngelkönig sagt:

    ja , allerdings sind die „fakten“ dieses mal leider ein wenig irreführend wie es scheint ... aber du hast ja recht , sony und ms sollen mal die hosen runter lassen und next gen games zeigen , und zwar in gameplay form ...

  20. JP82 sagt:

    Warum manche hier denken wegen einer schnelleren Ssd,das die Ps5 ne Wundermaschiene ist! Ist leider das einzige Lichtlein was brennt. ..

  21. clunkymcgee sagt:

    @big ron
    Hochwertige Assets oder Schnellreise zb.

  22. Rikibu sagt:

    Schnelle Ladezeiten sind immer gut, aber ein sony exklusives Studio würde sich andererseits auch nicht dazu hinreißen lassen, seinen Brotgeber indirekt zu kritisieren, wenn es eine langsame SSD gegeben hätte? was ist also diese Mitteilung wert, außer künstlich auf die Pauke zu dräschen?

Kommentieren