PS5: Kompatible SSD-Erweiterungen nicht vor Ende des Jahres

Kommentare (23)

Der interne Speicher der PS5 kann erweitert werden. Im Gegensatz zu Microsoft setzt Sony auf die Consumer-Hardware von Drittanbietern. Kompatible Modelle werden womöglich erst nach dem Launch zur Verfügung stehen.

PS5: Kompatible SSD-Erweiterungen nicht vor Ende des Jahres

In einer nicht sehr zugänglichen Präsentation gab Sonys Mark Cerny gestern allerlei Details zur PS5 preis. Ein großes Thema war die SSD, die 825 GB Speicherplatz bietet. Zwar ist Sonys Lösung äußerst flink, aber wahrscheinlich schnell gefüllt. Spiele erfordern seit Jahren immer mehr Speicherplatz.

Doch die Japaner dachten einen Schritt weiter: Der Speicherplatz der PS5 lässt sich mit PCIe 4.0-basierten Laufwerken erweitern. Dabei gibt es einen Haken: Die momentan erhältlichen Modelle erreichen nicht die Performance, die Sony für die PS5 angedacht hat. Jedoch geht Mark Cerny davon aus, dass die Laufwerke bis Ende des Jahres die erforderliche Bandbreite bieten.

Sony muss zunächst testen

Blind kaufen solltet ihr sie auch dann noch nicht: Cerny warnt davor, dass die besonderen technischen Anforderungen der PS5 bedeuten könnten, dass sie trotz der ausreichenden Geschwindigkeit nicht für die neue Konsole geeignet sind. Das gilt beispielsweise für PCIe 4.0-basierte Laufwerke, die Entwicklern nur zwei Prioritätsstufen bieten, wie es bei der aktuellen NVME-Spezifikation Standard ist.

Im Vergleich dazu bietet die PS5-SSD sechs Prioritätsstufen. Laut Cerny müssen geprüfte SSDs von Drittanbietern bestimmte Geschwindigkeitsschwellenwerte erreichen, um kompatibel zu sein. Daher kann es eine Weile dauern, bis ihr euren SSD-Speicher erweitern könnt.

„Es wäre großartig, wenn [die SSD-Kompatibilitätstests] bis zum Launch durchgeführt werden, aber es wird wahrscheinlich etwas länger dauern“, so Cerny. Zugleich gab er eine Warnung an ungeduldige Spieler heraus: „Wartet mit einem M.2-Kauf, bis ihr von uns hört.“

Auch der Formfaktor ist entscheidend

Unter Umständen kann es passieren, dass die SSD gar nicht passt: Neben der Geschwindigkeit ist es die Bauweise der SSD, die geprüft werden muss. SSD-Laufwerke werden unter Last sehr heiß, weshalb viele über benutzerdefinierte Kühlkörper und sogar Lüfter verfügen, die möglicherweise nicht in den PS5-Steckplatz passen.

+++ PS5: Details zur SSD – Erweiterung mit Standardspeicher möglich +++

Zunächst muss Sony eine Vielzahl von Consumer-SSD-Laufwerken testen, um auflisten zu können, welche mit der PS5 funktionieren, was einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Erwartet werden kann aber, dass ihr spätestens im kommenden Jahr Geld in eine Speichererweiterung investieren dürft.

Mark Cerny gab gestern zahlreiche Details zur PS5 preis. Falls ihr euch auf den neusten Stand bringen möchtet, dann werft einen Blick auf unsere Themen-Übersicht. Zudem könnt ihr auf auf unserem Facebook-Kanal an einer Umfrage teilnehmen und eure Kaufabsichten äußern.

Mehr zur PS5:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Weichmacher sagt:

    wie war das, 2 GB in 0,24 Sekunden? bin mir jetzt nicht ganz sicher ob das die genauen Zahlen waren, aber wenn ja, kann ich das einfach nicht glauben.

    Die aktuelle Playstation kopiert, wenn ein MW Update rauskommt, etwa 45 Minuten bis man spielen kann.bedeutet also, in Zukunft hat man das ganze innerhalb von 50 Sekunden erledigt?

  2. Banane sagt:

    Mir persönlich reichen die 825 GB vollkommen. Ich finds aber dennoch extrem wenig für eine neue Generation.

  3. StevenB82 sagt:

    Ich frag mich wozu es das Cartridge Patent gab. Wahrscheinlich um es nie anzuwenden und den Kunden so einen Müll unter zu jubeln.
    Cerny ist vollkommen fehl am Platz!

  4. Schwanewedi sagt:

    Wird niemals reichen... Die spiele dieser gen nehmen ja teilweise um 100gb ein... Am Anfang reicht es solange es wenige Spiele gibt aber danach wohl eher n8cht mehr... Die ps4 hat ja schon 1tb als standart eig.

  5. Coronavirus sagt:

    @Weichbirne

    Ja, in Zukunft hat die Playstation das Ganze genauso schnell erledigt wie du die Sache mit deiner Hand.

  6. ResidentDiebels sagt:

    hier geht Sony mMn wieder einen unnötig komplizierten weg genau wie es in der vergangenheit schon oft genug getan haben sowohl im Konsolenbereich als auch Musik etc.

    Sicher ist es schön, dass die interne SSD besonders schnell ist, aber ich glaube am ende wird es zur Xbox die sowieso mehr leistung bietet, keinen unterschied machen. Die Xbox kann man mit SSD ganz einfach nachrüsten, während man bei der PS5 jetzt auf Dritthersteller angewiesen ist die wissen, dass viele PS5 kunden warten werden. Dementsprechend wird auch der Preis sein.

    Gerade beim Speicher wäre es wichtig gewesen die preise niedrig zu halten wie es MS getan hat. Wenn die PS5 400 EUR kostet bringt es mir nix, wenn ich dann noch knapp 200 EUR für eine 1TB SSD 4.0 ausgeben muss.

    Das wird noch für eine menge ärger sorgen, wartet ab.

  7. Zentrakonn sagt:

    Mir persönlich wird es auch reichen, ansonsten wird sie ja nicht in 2 Monaten voll sein und danach gibt's halt eine Erweiterung .... Geil ist aber das ,dass ding so unglaublich schnell ist das man es noch gar nicht wirklich glauben kann was damit so alles geht !

  8. Mr. Monkey sagt:

    Bitte wartet doch auf offizielle Informationen wieviel Platz die Spiele einnehmen werden. Es gab bereits mal die Informationen das die gleichen Spiele nicht mehr soviel Platz brauchen werden, weil umständliche Dateikomprimierungen nicht mehr gemacht werden müssen.

  9. Ben sagt:

    Einige scheinen es noch immer nich verstanden zu haben und dabei hat es Cerny lang und breit erklärt. In der aktuellen Generation müssen durch die langsamen Zugriffsgeschwindigkeiten der HDD viele Inhalte, wie Texturen, Papierkörbe, Lampen usw. die oft verwendet werden, mehrfach abgelegt werden, um diese schneller laden zu können und damit vergrößert sich auch unnötig die Spielgröße. Bei Spider-Man sind etwa verschiedene Assets wie die genannten Papierkörbe hundertfach abgelegt. Die neue Technologie macht dies überflüssig, sodass auch der Speicherbedarf etwas schrumpfen dürfte.
    Außerdem kündigte man zuvor auch an, dass man nicht mehr alle Komponenten installieren muss. Beispielsweise könnte man bei Call of Duty dann nur den Multiplayer-Modus installieren, lässt den Singleplayer links liegen und spart Speicherplatz.

    Unklar ist natürlich wie dies in der Praxis aussieht...

  10. Weichmacher sagt:

    Coronavirus: Du musst schon damit klar kommen das du Fanboy nicht die beste Konsole auf dem Markt unterstützt.

  11. Barlow sagt:

    Steven: Das Cartridge Patent war/ist für Sony Taio, ist aber auch schon seit Monaten bekannt.

  12. Zentrakonn sagt:

    @Barlow der @Steven hat es nicht so mit dem verstehen ... hauptsache trollen und jetzt wo noch mehr Leute heim sind macht sein langweiliges leben wenigstens für ein paar Wochen sinn

  13. crocop86 sagt:

    Mir reichen die 825GB auch völlig aus. Hab noch nie den Speicher erweitern müssen wegen Spielen. Hab auf meiner PRO momentan 19 Spiele installiert und da sind Games dabei wie RDR2, COD, AC Odyssey, AC3 Remastered, GTA, Death Stranding usw und das sind nicht gerade Spiele, die wenig Speicherplatz brauchen. Reicht mir völlig aus.

  14. Moonwalker1980 sagt:

    Nicht vor Ende des Jahres? Die Konsole kommt auch nicht vor Ende des Jahres, also was ist da Sache?

    Barlow, so ist es, aber bei Trollen wirken Argumente halt nicht, von daher... Vertane Liebesmüh. 😉

    Banane: praktisch gesehen ist es bei mir dasselbe, ich komme seit ich die Pro habe mit 1TB vollkommen aus, hab ich halt nur 4, 5 installierte große Spiele auf der Platte, mehr zock ich doch eh niemals auf einmal. Klar wäre mehr idealer, aber irgendwie werden sie den Preis unter dem der Box halten müssen, ist schon erklärbar. Wenn man jetzt die Corona Pandemie bedenkt, und daran wie's wirtschaftlich in ein paar Monaten aussehen wird ist da Sony ganz klar im Vorteil, auch wenn die Leute bis jetzt der Meinung waren sie würden ohne weiteres 600,- und mehr für eine noch bessere Konsole als die Box zahlen. Wie gesagt: bis jetzt. Ich habe das Gefühl es wird sich noch dramatisch ändern was die Leute bereit sind zu zahlen, oder es überhaupt noch können. Und 100,- Differenz oder mehr ist da schon ein großes Kaufargument.

  15. Moonwalker1980 sagt:

    WeichBirnenmacher, dir wird das Lachen schon noch vergehen, warts nur ab... Und ja, Corona.

  16. Weichmacher sagt:

    Wie viel Mühe sich diese Frau (mit ihren 40 % Körperfett) gibt meinen Namen falsch zu schreiben 😀

  17. Barlow sagt:

    @Moon es geht beim "kommt Ende des Jahres" wohl eher darum, dass viele denken ich packe einfach meine 0815 SSD rein und kann gemütlich die PS5 Spiele spielen.

    Da die aber halt das RAW Minimum haben müssen, muss man halt warten + gucken was die Kosten werden.

  18. xjohndoex86 sagt:

    Für 1-2 Jahre wird es schon reichen. Allerdings wird das ein "Spaß" für Sony dem Normalverbraucher zu vermitteln welche SSD er denn nun wirklich braucht. Da wird es einige lange Gesichter geben. Hätten sie es man lieber wie M$ gemacht. Und um mich zu wiederholen: Ne Möglichkeit eine einfache-, massige HDD NUR zum Auslagern der Daten zu verwenden würde ja auch schon reichen. Ich habe keinen Bock jedes mal wieder Updates & Add-ons neu zu ziehen, wenn ich Lust auf 'nen alten Titel habe. Und für Später möchte ich alles archiviert haben.

  19. xjohndoex86 sagt:

    Sehe gerade, dass es einen USB HDD Support gibt. Sehr gut!

  20. clunkymcgee sagt:

    @ ResidentDiebels
    Keine Ahnung woher du deine Informationen nimmst, aber die Proprietäre Erweiterung von MS wird locker 250€ für 1TB kosten. Und dann bist du noch auf genau das “eine“ Produkt von MS angewiesen. Da macht es Sony einfach viel besser und führt uns noch die Zukunft der Ladezeiten und IO Performance vor.

  21. PZ-1983 sagt:

    Weichmacher, steven,

    Ihr kleinen kinder seid ja immer noch hier. Husch husch ab ins xbox forum.

  22. RoyceRoyal sagt:

    Ein paar Usern ist es ja schon aufgefallen. Externe Speicher erst Ende des Jahres verfügbar, zusammen mit dem Erscheinungsdatum der PS5, ergibt Probleme Null!

    Der Speicher ist natürlich viel zu wenig. Für 90% der PS-Besitzer spielt das keine Rolle, da die Jahr nur Fifa zocken. Für uns Zocker ist das natürlich zu wenig. Ich habe jetzt schon immer an die 3 GB voll. Alleine was Dauertitel wie Gran Turismo, Fallout, Division, Destiny, etc. verschlingen, dann noch dazu ein paar Trophylangzeitprojekte.

    Bei einer größeren SSD hätte man aber den Preisrahmen für die Casualgamer zuweit nach oben gesprengt.

  23. IamYvo sagt:

    @ResidentDiebels
    Aber genau das ist doch der Knackpunkt, die Konsole würde sicher nicht an den 400€ kratzen mit einer 2TB Platte. Also warum sollte man dann Leuten einen unnötigen Aufpreis aufzwingen, wenn der Rest, der mehr braucht, auch nachrüsten kann?

    Ich würde kotzen, wenn ich allein deswegen 100€ mehr zahlen müsste. Denn mal im ernst, wer hat bitte die Zeit für 4-5 Multiplayerspiele gleichzeitig und dazu noch 4-5 Singleplayer? Da spielt man einen durch und haut ihn dann runter, fertig. Ich würde wetten, dass die meisten, die hier mehr Speicherplatz brauchen, die meisten installierten Spiele eh nicht nochmal starten und wenn dann in ein paar Jahren und dafür reicht halt auch eine externe Backupplatte. Und ja Spiele werden vlt mit der Zeit noch größer, aber man muss nun auch nicht so tun, als würde momentan jedes Spiel 100GB groß sein.

Kommentieren

Reviews