The Last of Us Part 2: Diese Ziele verfolgt Naughty Dog mit der Handlung

Kommentare (30)

In ein paar Tagen wird "The Last of Us: Part 2" endlich für die PS4 veröffentlicht. Für die Entwickler von Naughty Dog Grund genug, über die Ziele zu sprechen, die mit der Handlung des ambitionierten Abenteuers verfolgt werden.

The Last of Us Part 2: Diese Ziele verfolgt Naughty Dog mit der Handlung
"The Last of Us: Part 2" erscheint exklusiv für die PS4.

In eineinhalb Wochen hat die Wartezeit der Spieler endlich ein Ende und „The Last of Us: Part 2“ wird auch hierzulande das Licht der Welt erblicken.

In einem Interview verlor Co-Autorin Halley Gross ein paar Worte über den vielversprechenden PlayStation 4-Titel und wies darauf hin, dass sich die Autoren bei den Arbeiten an der Geschichte von „The Last of Us: Part 2“ unter anderem von anderen postapokalyptischen Werken inspirieren ließen. Auch die Geschehnisse unserer Zeit sind ein Faktor, der in die Handlung einfließen sollte. Doch welche Ziele verfolgten die kreativen Köpfe hinter „The Last of Us: Part 2“ mit der Handlung des Titels?

Eine glaubhafte Welt im Fokus der Bemühungen

Diesbezüglich führte Gross aus: „Das Ziel unserer Geschichte ist es, die Welt um uns herum, Meinungsverschiedenheiten und die alltägliche Vielfalt zu reflektieren. Wir möchten, dass sich unsere Charaktere gegenüberstehen und unterschiedliche Ansichten über dieselbe Situation haben. Ein Großteil des Spiels dreht sich um Empathie, darum, Charaktere anhand weniger Szenen zu beurteilen. Dann beginnt man jedoch, sie zu verstehen, auch wenn man mit ihren Entscheidungen nicht einverstanden ist.“

Zum Thema: The Last of Us Part 2: Bewertet die Story erst, wenn ihr es gespielt habt, so Naughty Dog

Und weiter: „Neil [Druckmann] wurde von den Büchern The Road von Cormac McCarthy und The City of Thieves von David Benioff inspiriert. Ich denke jedoch, dass wir uns auch sehr von der Welt um uns herum und den Nachrichten inspirieren ließen. Obwohl das Spiel in einer postapokalyptischen Welt spielt, haben wir versucht, es glaubwürdig aussehen zu lassen, es authentisch aussehen zu lassen, es realistisch aussehen zu lassen. Wir wollten, dass alles, was wir getan haben, so glaubwürdig wie möglich aussieht.“

„The Last of Us: Part 2“ erscheint am 19. Juni 2020 exklusiv für die PS4.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Frank Castle sagt:

    Authentisch!!!!!Realistisch? ????? Glaubwürdig??!?!! Wir reden hier noch von TLU2 oder????Von dem Game in denn wir eine Zierliche 19 Jährige spielen die sich durch Horden von Psychopathen ,Mördern ,Killer Zombies und Chris,ten Kämpft !?!? Mann das Zeug was die bei N.Dog Rau,chen Hätte ich auch gerne 🙂

  2. Plastik Gitarre sagt:

    "die straße" von mc. carthy habe ich auch gelesen. fand ich garnicht so gut. er hätte "fever" von deon meyer lesen soll. ein herrliches postapokalyptisches buch bzw. ebook.

  3. VincentV sagt:

    Lara Croft hat sich schon mit Dinos und Drachen geprügelt. Da schafft Ellie auchn paar Kerle.

  4. Blackmill_x3 sagt:

    @Frank Castle

    Du hast wieder absolut nichts verstanden. Lies den text noch 10x und überleg dann ganz genau wie das gemeint ist.
    Es geht bloß um die Welt und nicht um die kleine 19 jährige

  5. Khadgar1 sagt:

    @Vincent

    Ich weiss nicht ob Tomb Raider so realistisch, authentisch und glaubwürdig wie möglich sein wollte. Allein die Oberweite hat das unmöglich gemacht 😉

  6. Frank Castle sagt:

    Aber die Reden was von Realistisch +Authentisch+ Glaubwürdig !!!

  7. VincentV sagt:

    Nichtmal starke Männer dürften es mit einem haufen anderer Männer aufnehmen können. Wenn wir hier gerade von realismus reden.

    @Khadgar

    War halt eher Sarkasmus. Die alten TR Teilen waren aufjedenfall mit mehr Phantasie 😀

  8. vangus sagt:

    Im Vergleich zu allen anderen Spielen ist es realistisch + authentisch + glaubwürdig.

    Weiß gar nicht was da groß diskutiert wird, das ist offensichtlich...

  9. Frank Castle sagt:

    War mal überall in den Nachrichten und Zeitungen :Ein 62 Alter Englischer Rentner verprügelte 5 Erwachsene Männer die ihn ausrauben wollten und leider nicht Wussten das der alter Knacker ein Ex SAS Offizier war 😉 @VincentV

  10. VincentV sagt:

    Ja wow. Überraschungseffekt gegen Halbstarke.
    Die Leute in Games sind meist aber ausgebildet und tragen nicht zum ersten mal Waffen. Das ist ganz was anderes. ES ist immer unlogisch wenn ein Game Charakter der ein normaler Mensch ist zich Soldaten wegholt.

  11. Moonwalker1980 sagt:

    Frank Castle: du willst anscheinend einfach nicht verstehen, oder kannst es vielleicht auch nicht, was!? Stellst dich an wie ein kleines, trotziges Kind. Les dir den Text nochmal durch, vielleicht checkst du dann was er mit authentisch und realistisch meint. Ich kann dir sagen, dass er NICHT sagte oder meinte, dass jeder einzelne Aspekt des Spiels realistisch sein wird, und auch gar nicht sein soll. Er meinte ganz andere Aspekte die er meint, nämlich die, wie die Menschen damit umgehen und wie sie dann miteinander umgehen im Angesicht der Apokalypse. Ausserdem solltest dir mal ein medizinisches Lehrbuch oder ein Lehrbuch für Pathologie für Ärzte (bzw angehende Ärzte), ansehen, dann würdest du sehen, dass es Krankheiten gibt, die einen mindestens genauso entstellen wie dieser Cordyceps Pilz, der auch tatsächlich existiert, und wo niemand sagen kann ob er vl auch mal auf den Menschen überspringen wird oder nicht, auch Pandemien sind, wie du vielleicht so nebenbei mitbekommen hast, absolut realistisch. Auch dieses Corona Virus war ursprünglich nur in Tieren vorhanden, bevor es sich an die menschliche DNA angepasst hat, und somit erst in die menschlichen Zellen eindringen konnte.

  12. Moonwalker1980 sagt:

    Frank Castle: Alter Knacker? Schau dir mal so manchen 62 jährigen an, wie fit die heutzutage sein können, im Gegensatz zu manch fettem Couchpotatoe, der nix anderes macht als mit seinen fettigen Fingern ein Videospiel nach dem anderen zu zocken und sonst nix macht außer das, und dann macht er auf play3 auf Hero und dicke Hose und erzählt was von Realismus und Authentizität in Videospielen... 😀 😀
    Bist du auch so einer, Castle Frankie, bist du auch so einer??

  13. Plastik Gitarre sagt:

    man konnte auch schon sehen: ellie ist nicht aus stahl.
    blaue flecken und platzwunden am körper zeugen von ihrem leben mit kampf, schmerz und verwundbarkeit.
    castle soll die kirche mal im dorf lassen.

  14. Rass sagt:

    Ein gutes Spiel braucht nicht so viel Geblubber im Vorfeld, TLOU eigentlich auch nicht. Ich bekomme den Eindruck, sie wollen den, von den Leaks enttäuschten Spielen, die "Geschichte" doch noch schmackhaft machen.

  15. Khadgar1 sagt:

    Moonwalker hat wieder seine Tabletten nicht genommen xD
    Anstatt mal etwas gechillter zu sein wird sich hier direkt wieder angezickt, man könnte meinen hier wären ne Menge brasilianische Chicas unterwegs.

    @Vincent

    Hauptsächlich für den typischen Mann, Action und ein grosser Vorbau. Will gar nicht wissen wieviel damit glücklich gemacht wurden xD

  16. vangus sagt:

    @Rass
    Weil es bei anderen großen Releases wie God of War keine täglichen Mehrfach-News gab?

    Das ist völlig normales Marketing wie vor jedem großen Spielrelease.

    Die durch die Leaks enttäuschten Spieler haben außerdem gar nichts zu melden, das werden eh bald jämmerliche Versager sein, die sinnlos umhergepöbelt haben wegen irgendwelchen Leak-Nonsense, über den sich Niemand aufregen wird, weil die Geschichte grandios erzählt bzw. weitererzählt werden wird.

    Das Leakvideo ist sicherlich wahr und all die Kontroversen, die dadurch entstanden sind, aber all die schriftlichen Leaks von 4Chan usw. sind als falsch und erlogen bestätigt, aber daran sieht man alleine, wie doof die ganzen Leute sind, die sich durch jeden Sche!ß im Internet beeinflussen lassen, Null Medienkompetenz vorhanden, genauso doof wie die ganzen Trump-Anhänger, die alles von Fox-News glauben, weil sie es glauben wollen.
    Hauptsache hier ständig mit diesen falschen Informationen rumgepöbelt. Das ist typisch für dieses Klientel und es wird bald noch peinlicher für sie...

  17. Mr.x1987 sagt:

    @Vangus Amen!
    Bei YouTube gab es auch genug Heuchler, die anderen das Game madig machen wollen!Am besten ist wenn sie nicht mehr weiter wissen und die Arbeitsbedingungen bei ND kritisieren...und selber schön bei Amazon etc. einkaufen.

  18. ras sagt:

    Tja schade nur das Du auch keine berechtigte Kritik verträgst, deine rosarote Brille ist da leider zu extrem.

  19. Mr.x1987 sagt:

    Wäre ja mal interessant zu wissen, wen du meinst;-)

  20. vangus sagt:

    @ras
    Mal sehen, wie du Freitag die rosaroten Brillen der Reviewer erklären willst. ^^

    Schonmal aufgefallen, dass alle Journalisten dasselbe über TLoU2 schreiben wie ich, alleine jetzt auch in ihren Previews, und dass kein einziger so einen Dünnsch!ss behauptet wie du und deine Nörgler?

    Ihr fahrt mich immer an, obwohl ich nichts anderes schreibe als Entwickler oder Spielejournalisten, von daher kann ich über euren Müll eh immer nur lachen... "Berechtigte Kritik" ^^, in eurer Fantasie ist das vielleicht berechtigte Kritik, aber ihr werdet später in keinem Review eure bekloppten Kritikpunkte finden, weil es keine sind!
    Ihr werdet mit euren Müll nur noch alleine dastehen, ihr und eure Gamergate-Schwachmaten...

  21. güntherxgünther sagt:

    weiß man schon, wann der multiplayer nachgereicht wird?

  22. VincentV sagt:

    So wie sie es kommuniziert hatten wird es ähnlich wie bei GTA/RDR. Ein eigenständiger MP. Aber wann wurde nicht gesagt.

  23. Argonar sagt:

    Wir wissen alle welche "Ziele" ND mit der "Handlung verfolgt", der gute Neil hat es ja schon rausposaunt.

    @Vangus
    Die einzigen jämmerlichen Versager sind Alle, die nicht mit der Kritik an ihrem heißgeliebten, grundlos overhypten Spiel klarkommen.

    Aber wir werden ja sehen, ob sich tatsächlich "niemand aufregt"

  24. Argonar sagt:

    Lol jetzt fängt er auch noch mit Reviews und Journalisten an...
    Strohhalme

  25. kitetsufighter sagt:

    @vangus
    wie kommst du dazu hier irgendjemanden als versager etc zu titulieren nur weil du vollkommen ignorant gegenüber der meinung anderer bist. Du bist anderer meinung? schön und gut dann benimm dich aber nicht wie ein ar**h.

    du nimmst hier große worte wie medienkompetenz in den mund und hast nicht mal die nötige soziale kompetenz um hier vernünftig und in einem angemessenen ton eine diskussion zu führen.

    ich kann mich jetzt explizit nicht erinnern das leute wie ras, argonar, etc sich über 4chan leaks ausgelassen hätten.
    meiner meinung nach wurde größtenteils über das 1,5h leakmaterial diskutiert das leute wie der synchronsprecher von TLoU troy baker als ein "paar bilder" abgetan haben.

    es ist schön für dich das du das selbe schreibst wie entwickler oder spielejournalisten. das ist auch nicht der grund weshalb manch einer dich hier "voll anfährt".

    klar wird sich das spiel gut verkaufen. würde es sich besser verkaufen wenn die leaks nie das licht der welt erblickt hätten? - ja würde es. die like dislike ratio vom "goldstatusvideo" spricht bände.selbst wenn du sagst die hälfte der dislikes sind nur trolle dann hast du noch immer 50% mehr dislikes als likes.
    das soll nicht heißen, das es kein finanzieller erfolg wird, denn das wird es.

    punkto reviews und journalisten. hast du eventuell eine ahnung wie videospieljournalismus oder das mit den reviewern funktioniert? ich war vor längerer zeit mal in nen stream von nem ehemaligen gamingjournalisten und man ist ins gespräch gekommen. im prinzip läufts drauf raus das das ganze eine symbiotische beziehung ist. du bist als gamejournalist/gamingmagazin auf die studios etc angewiesen, weshalb man manches mal seine eigene meinung nicht äußern kann. klar will man es sich mit denen nicht verscherzen und das spiel bashen, denn du willst ja auch in zukunft an interviews etc kommen.
    das selbe gilt für viele reviewer. da bekommst dein exclusives goodiebag zugesendet mit der aufgabe das spiel zu reviewen. fällt die kritik vernichtend aus oder sagst du etwas das dem publisher nicht passt kannst du getrost davon ausgehen das du von denen das letzte mal ne rieviewcopy bekommen hast.
    damit will ich sagen reviews und journalisten schön und gut, aber deswegen muss man trotzdem nicht gleich alles für bare münze nehmen was man aus diesen quellen vorgesetzt bekommt. wenn ich mir schon reviews ansehe dann nicht von irgendwelchen gamingjournalisten die zb bei spielen wie sekiro schon von anfang an verzweifeln, nein ich such mir spieler raus die wirklich gern zocken und die eine eigene meinung haben und diese auch dementsprechend vertreten können.
    im fall von TLoU von leuten die die leaks kennen, den leaks kritisch gegenüberstehen, aber es trotzdem rieviewen um unentschlossenen spielern zu zeigen was wirklich dran ist.

  26. ras sagt:

    ""Mal sehen, wie du Freitag die rosaroten Brillen der Reviewer erklären willst. """

    Was soll man da erklären?
    Hab oft genug gesagt das das Game gut wird.
    Im Kern wirds ja auch ein gutes Game.
    Nur was inhaltlich mit der Story,Charakteren des ersten Teils passiert, ist halt Dreck:)

  27. vangus sagt:

    Ihr könnt euch eh nicht rausreden mit euren täglichen Getrolle, dass hier jeden auf den Sack geht, der vernünftig über das Spiel diskutieren möchte.

    Das Spiel wird für sich selbst sprechen und keine Angst, ihr werdet schon einen Weg finden, es euch irgendwie negativ hinzubiegen.

  28. ras sagt:

    Der einzige der nicht vernünftig reden kann bist Du Vangus.
    Aber das ist den Meisten hier mittlerweile auch klar geworden.

    Auch 10/10 Games haben Schwächen und Dinge die nicht gut sind.

    Habe es Dir schon einmal gesagt.
    Sag es dir nochmal.

    Egal wie gut die Vorspeise und wie charmant die Bedienung ist( Storytelling) wenn die Hauptspeise scheiße ist, dann stinkt es.

  29. Argonar sagt:

    Seh ich auch so, selbst bei meinen absoluten Lieblingsgames gibt es immer Sachen die man besser machen könnte, dazu müsste man aber die rosarote Brille erst selber mal absetzen, bevor man das anderen schreibt...

    Ob jetzt der Vangus wirklich der Einzige ist, der nicht normal diskutieren kann, bin ich mir nicht so sicher, aber er zeigt auf alle Fälle eine sehr geringe Kompetenz darin.

    Sich immer schön selbst in die Opferrolle drängen. Selber austeilen aber dann nix einstecken können, das hab ich sowieso recht gern.

  30. Aqua sagt:

    Wenn ND es schaffen eine erwachsene und gut inszenierte Story zu schreiben dann kann ich eigentlich nicht entäuscht werden, nur weil es vielleicht nicht nach meinem Geschmack abläuft. Bestenfalls werde ich
    überrascht und das ist gut.