Prince of Persia: Naht die Ankündigung? Twitter-Account eingerichtet

Kommentare (13)

Ubisoft hat möglicherweise einen Twitter-Account für "Prince of Persia" eingerichtet. Sollte die Vermutung in die richtige Richtung gehen, könnte am 12. Juli 2020 eine passende Ankündigung auf euch warten. Doch zu früh freuen solltet ihr euch nicht.

Prince of Persia: Naht die Ankündigung? Twitter-Account eingerichtet
"Prince of Persia" war in den vergangenen Jahren mehrfach ein großes Thema.

Gerüchte rund um „Prince of Persia“ geistern seit Jahren durch die Gerüchteküche. Doch angekündigt wurde ein neues Spiel bislang nicht. Inzwischen können sich die Fans etwas mehr Hoffnung machen. Denn ein recht neuer Twitter-Account deutet darauf hin, dass Ubisoft mit der Marke irgendetwas anstellen möchte.

Der Twitter-Account mit dem Namen „Prince Of Persia“ bzw. „@princeofpersia“ wurde im Mai dieses Jahres eingerichtet. Er verfügt über keine Follower und folgt keinen weiteren Accounts. Zudem wurde der besagte Twitter-Kanal auf privat gestellt.

Hinweise in Mailadresse

Die reine Existenz eines solchen Kontos mit der Bezeichnung „Prince of Persia“ ist natürlich kein allzu fundierter Hinweis darauf, dass sich bei Ubisoft etwas einschlägiges in Arbeit befindet oder der Publisher für den Account verantwortlich ist. Allerdings zeigt sich die Wiederherstellungsoption für das Passwort recht verräterisch.

Macht ihr davon Gebrauch, verweist Twitter auf zwei Möglichkeiten, das Passwort wiederherzustellen. Dazu zählen:

  • Einen Code an das Telefon mit der Endnummer 95 senden
  • Link per E-Mail an pr******************@u******.*** senden

Die Fragmente der Telefonnummer können natürlich alles oder nichts bedeuten. Etwas aussagekräftiger ist die mehr oder weniger anonymisierte Mailadresse, die Ubisoft zugeordnet werden darf. Denn „u******.***“ könnte für „ubisoft.com“ stehen.

Das Muster passt: Eine ähnliche Mailadresse nutzte Ubisoft beispielsweise für die Registrierung des Twitter-Accounts zu „Rainbow Six Siege“. Dabei kam „ra************@u******.***“ zum Einsatz.

Das heißt gleichzeitig: Die Anfangsbuchstaben können in beiden Fällen dem Spieltitel zugeordnet werden. Im Fall des neuen Accounts dürften viele Fans zunächst „PrinceofPersiaRemake@ubisoft.com“ vermuten. Doch offenbar existiert diese Mailadresse nicht, was ihr hier prüfen könnt. Auch Versuche mit „Rewind“, „Dagger“, „Island“, „Dahaka“ oder „Social“ führten nicht zum Erfolg.

Vielleicht doch ein Fake?

Auch wenn die Hinweise auf dem ersten Blick recht eindeutig erscheinen: Zu früh solltet ihr euch zunächst einmal nicht freuen. Das Ganze könnte sich trotz der plausiblen Indizien um einen ausgeklügelten Streich eines Fans handeln, der beispielsweise eine ähnliche Mailadresse zum Einsatz brachte – vielleicht ubifake.org, um wahllos eine Möglichkeit zu nennen.

Zum Thema

Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass Videospielpublisher frühzeitig damit beginnen, Social Media-Accounts einzurichten, bevor sie ein neues Spiel oder einen Teil eines bestehenden Franchise herausbringen. Solche Vorkommnisse haben wir schon früher erlebt, so dass es in naher Zukunft tatsächlich zu einer Wiederbelebung von „Prince of Persia“ kommen könnte.

Und auch der Zeitpunkt ist verdächtig: Am 12. Juli 2020 findet schließlich Ubisoft Forward statt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. L.A. Noire sagt:

    Wieder Gerüchte.....die letzten zwei Meldungen waren falsch. Würde mich extrem freuen auf Prince of Persia.....

  2. Benwick sagt:

    Prince of Persia, der inoffizielle Vater von Assassins Creed.

    Auch wenn ich diese Art Spiel nach unzähligen Assassins Creed, Uncharted und Tomb Raider Teilen eigentlich über habe, würde ich da dann doch mal einen Blick riskieren! 🙂

  3. Benwick sagt:

    Prince of Persia, der inoffizielle Vater von Assassins Creed.

    Auch wenn ich diese Art Spiel nach unzähligen Assassins Creed, Uncharted und Tomb Raider Teilen eigentlich über habe, würde ich da dann doch mal einen Blick riskieren! 🙂

  4. Farbod2412 sagt:

    Ich würde mich sehr freuen auf ein neues Pop aber das sind wieder nur Gerüchte die extrem auf die nerven gehen spätestens am 12 Juli wissen wir mehr was ubisoft ankündigt aber ich bezweifle das die jemals wieder ein neuen Teil ankündigen ich würde mich lieber auf ein neues Splinter cell freuen

  5. SchatziSchmatzi sagt:

    Bitte nicht. Lasst den Prinzen in Frieden ruhen. Es reicht ja, dass schon AC gemolken wird. Spielt sich ja eh alles gleich. Ubisoft sollte sich mal neue IP's einfallen anstatt eine Fortsetzung nach der anderen zu machen. Echt lächerlich für einen Konzern, der eigentlich die finanziellen Möglichkeiten besitzt neue IP's zu entwickeln und zu vermarkten.

  6. VincentV sagt:

    ein klassisches PoP spielt sich keineswegs wie ein Assassins Creed

    Und Ubisoft hatte in dieser Gen eigt viele neue IPs.

    - Watch Dogs
    - Mario + Rabbids (mit Nin zusammen)
    - For Honor
    - Roller Champions
    - The Crew
    - Steep
    - The Division
    - Brawlhalla
    - Starlink
    - Atomega
    - Grow Up/Grow Home

    Kommen noch:
    - Skull and Bones
    - Gods and Monsters

  7. SchatziSchmatzi sagt:

    Wenn du die alten Schinken aus den 1990 ern meinst, dann hast du natürlich recht.

    Watch Dogs spielt sich auch wie ACund POP.

    Die anderen Titel sind bis auf The Crew, Titel, die schnell in Vergessenheit geraten, weil sie nichts besonderes haben.

  8. VincentV sagt:

    Auch der CGI Teil oder der Teil danach spielen sich nicht wie Assassins Creed. :p

  9. VincentV sagt:

    Nicht CGI. Comic Stil natürlich xD

  10. SchatziSchmatzi sagt:

    Aber man sieht doch, dass die Assets alle übernommen worden sind. Das kann doch niemand abstreiten. 😛

  11. VincentV sagt:

    Beim allerersten AC vllt. Aber PoP ist ist Linear, hat durch den Prinzen andere Fähigkeiten als ein Assassine, ist mehr Abenteuer mäßig aufgebaut wie ein Uncharted. Was AC Heute ist ist nicht mehr zu vergleichen mit den Anfängen oder eben mit PoP.

  12. Kintaro Oe sagt:

    Kann mich noch an den aller ersten Teil erinnern. Wie ich geflucht habe! Kann mir persönlich aber nicht vorstellen, dass da ein neuer Teil kommt, da man mit AC gut fährt und am Ende durch eine gewisse Ähnlichkeit sich dann selber Konkurrenz macht?

    Gruß

  13. VincentV sagt:

    Wenn es weiterhin Linear ist und eher wie ein Abenteuerspiel aufgebaut ist wird sich das vom heutigem AC mehr als nur Unterscheiden.

Kommentieren