The Last of Us 2: Skill-Guide - Diese Talente benötigt ihr wirklich

Lauschen, kämpfen oder doch lieber craften? Wir erklären, welche Skills ihr in „The Last of Us Part 2“ wirklich braucht und bei welchen ihr eure Pillen besser sparen solltet.

The Last of Us 2: Skill-Guide – Diese Talente benötigt ihr wirklich

In unseren bisherigen Guides haben wir euch mit Waffen-Tipps versorgt und euch erklärt, wie Crafting und Kämpfe funktionieren. Im Spielverlauf jedoch schaltet ihr auch nützliche Talente frei, mit denen ihr euch das Leben ein wenig leichter macht.

Ähnlich wie beim Crafting koppelt „The Last of Us 2“ seine Skills auch an das Finden von Trainingsbüchern. Ohne die passenden Kenntnisse erlernt ihr also keine neuen Fertigkeiten dazu. Jetzt stellt sich aber die Frage: Wie geht ihr am besten mit den verschiedenen Fähigkeiten um und welche benötigt ihr wirklich.

Jede Pille zählt!

Um euren Spielcharakter überhaupt aufleveln zu können, benötigt ihr Pillen. Diese verstecken sich in der Spielwelt – oftmals etwa in Apotheken, in Bade- oder auch in Schlafzimmern. Sprintet also nicht durch die Levels, sondern lasst euch Zeit zum Absuchen der Gebiete.

Investiert gerade zu Beginn nicht gleich alle eure Pillen – auch wenn euch das Spiel dazu ermutigt. Haltet immer einen kleinen Vorrat in der Hinterhand, damit ihr beim nächsten Bücherfund auch gleich zuschlagen könnt.

Grundsätzlich hängt die Auswahl eurer Skills natürlich stark von eurer Spielweise ab. Allerdings empfehlen wir für „The Last of Us Part 2“ grundsätzlich eine eher langsame Herangehensweise. Wollt ihr mit dem Kopf durch die Wand kostet das zum einen Munition, zum anderen aber verbraucht ihr auch zu viele Medi-Kits und damit zu viele Ressourcen.

Ganz wichtig: In Naughty Dogs Action-Abenteuer dürft ihr nicht frei „skillen“. Stattdessen müsst ihr euch innerhalb der Talentbäume an die vorgegebene Reihenfolge halten. Möchtet ihr also in Ellies Skill-Tree „Tarnung“ die Fähigkeit „Schnellere Bewegung in Bauchlage“, müsst ihr zunächst „Schalldämpfer anfertigen“ und „Lauschmodus Klarheit“ aktivieren.

Die nützlichsten Skills für Ellie

Überleben: Diesen Talentbaum solltet ihr wenigstens bis „Verbesserte Gesundheit“ abarbeiten. „Lauschmodus-Bewegungsgeschwindigkeit 1“ ist obendrein praktisch beim Schleichen. Das finale Talent „Durchstehen“ ist zwar in Extremsituationen nützlich, aber letztlich die Pillen nicht wert.

Fertigung:Hier kommt es stark auf eure Spielweise an. „Verbesserungen für Nahkampfwaffen“ und „Schnelle Fertigung“ empfanden wir als überaus hilfreich und „Verbesserte Medi-Kits anfertigen“ spart massiv Ressourcen. Wenn ihr also ein Nahkämpfer seid, solltet ihr hier Pillen investieren.

Tarnung:Hier benötigt ihr auf jeden Fall „Schalldämpfer“ anfertigen. Benutzt ihr eure Pistole häufiger im Stealth, solltet ihr hier den vollen Fähigkeitenbaum aufkaufen.

Präzision:Nur bedingt notwendig, da viele Skills auch über Upgrades kompensiert werden können. Hier könnt ihr Pillen sparen, außer ihr seid wirklich als Scharfschütze mit Pfeil und Bogen unterwegs.

Sprengstoff:Auch diese Talente sind nicht ganz so wichtig. „Sprengpfeile anfertigen“ ist gegen stärker gepanzerte Gegner nützlich, zieht aber auch viel Aufmerksamkeit im Kampf auf euch. „Verbesserte Sprengfalle“ und „Verbessere Molotows“ haben begrenzte Einsatzmöglichkeiten. Auch die späteren Upgrades sind eher Spezialisierungen, als grundsätzliche Anpassungen.

SPOILER-WARNUNG!

An dieser Stelle gibt es wieder die Spoiler-Warnung. In dem nun folgenden Abschnitt wird über Dinge geschrieben, die erst in der zweiten Hälfte des Spiels vorkommen und äußerst handlungsrelevant sind. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Die nützlichsten Skills für Abby

Einsatztaktik: Je nach Spielstil, könnt ihr hier den kompletten Skill-Tree „einkaufen“. „Verbesserte Gesundheit“, „Lauschmodus Klarheit“ und „Lauschmodus Reichweite“ sind extrem nützlich und „Verbesserte Gesundheit 2“ rechtfertigt die Investition in „Atem anhalten“.

Verdeckte Operationen: Hier solltet ihr euch auf jeden Fall „Messer anfertigen“ und „Lauschmodus Bewegungsgeschwindigkeit 1“ holen. „Bewegungsgeschwindigkeit mit gepacktem Gegner“ erwies sich ebenfalls als nützlich.

Nahkampf: „Impuls“ erlaubt eine neue, offensivere Spielweise – probiert sie unbedingt aus. „Verbessere Medi-Kits anfertigen“ solltet ihr euch ebenfalls sichern. Ob ihr in „Schnellere Medi-Kits“ und „Erhöhte Zielstabilität“ investiert, hängt wiederum davon ab wie wichtig euch der „Verbesserte Impuls“ ist.

Schusswaffen: „Brandpatronen anfertigen“ und „Jagdpistolenmunition anfertigen“ braucht ihr auf jeden Fall, „schnellere Zielbewegung“ kann ebenfalls helfen. Die fortgeschrittenen Brandpatronen und Jagdmunition-Skills solltet ihr ebenfalls mitnehmen.

Aufrüstung: Alle Skills bis inklusive „Verbesserte Schalldämpfer“ sind hier ihre Pillen wert. Da ihr Aufrüstung als letztes freischaltet, solltet ihr zuvor Pillen aufgespart haben.

Weitere Tipps zu The Last of Us Part 2:

Weitere Meldungen zu , , , .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mass Effect

Deal kurz vor dem Abschluss? Offenbar Serie für Amazon Prime geplant

Resident Evil Welcome to Raccoon City

Besser als die alten Kinofilme? - Filmkritik

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Nathan Drake

Nathan Drake

27. Juni 2020 um 15:42 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

27. Juni 2020 um 18:57 Uhr
Frank Castle

Frank Castle

27. Juni 2020 um 20:42 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

27. Juni 2020 um 23:07 Uhr