Xbox Series X: Rückt Microsoft vom Cross-Generation-Ansatz ab?

Kommentare (59)

In den vergangenen Wochen wies Microsoft darauf hin, dass das Unternehmen vorerst eine Cross-Generation-Strategie verfolgen und die Xbox Series X sowie die Xbox One gleichermaßen unterstützen wird. Im Rahmen des gestrigen Xbox Games Showcase könnte sich jedoch abgezeichnet haben, dass das Redmonder Unternehmen Abstand von diesem Vorhaben nimmt.

Xbox Series X: Rückt Microsoft vom Cross-Generation-Ansatz ab?
Die Xbox Series X erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020.

Während Sony Interactive Entertainment unmissverständlich klar machte, dass das Unternehmen bei der PS5 von Anfang an auf Spiele setzt, die ausschließlich für die PlayStation der neuen Generation erscheinen, sprach Microsoft in den vergangenen Wochen immer wieder von einem Cross-Generation-Ansatz.

Mit diesem sollte gewährleistet sein, dass die Produktionen der Xbox Game Studios bis mindestens Ende 2021 nicht nur für die Xbox Series X, sondern darüber hinaus auch für die Xbox One veröffentlicht werden. Im Rahmen des gestrigen Xbox Game Showcase wurden mit „State of Decay 3“, „Everwild“, dem neuen „Forza Motorsport“ oder „Fable 4“ allerdings gleich mehrere Titel präsentiert, die sich laut den entsprechenden Trailern lediglich für die Xbox Series X und Windows 10 in Entwicklung befinden.

Die Xbox Game Studios entscheiden selbst über die versorgten Plattformen

Folgerichtig musste sich das Redmonder Unternehmen in den vergangenen Stunden den Vorwurf gefallen lassen, dass das Versprechen des Cross-Generation-Ansatzes gebrochen wurde. Wie ein Sprecher von Microsoft klar stellte, entscheiden die hauseigenen Entwicklerstudios selbst, welche Spiele für welche Plattformen und Communitys geeignet sind. Nativ werden die Spiele aber dennoch erst einmal für die Xbox Series X entwickelt.

Zum Thema: Xbox Games Showcase: Die Highlights des Xbox-Events

„Unsere zukünftigen Xbox Game Studios-Titel werden nativ für die Xbox Series X entwickelt. Wir werden weiterhin in Tools für Entwickler investieren, mit denen konsolenübergreifend skaliert werden kann. Welche Konsolen die einzelnen Studios und Spiele unterstützen, hängt davon ab, was für ihr Spiel und ihre Community zum Launch am besten geeignet ist“, heißt es diesbezüglich.

Xbox One-Ankündigungen zu einem späteren Zeitpunkt?

Aaron Greenberg, seines Zeichens Oberhaupt der Xbox-Marketing-Abteilung, ergänzte: „Kommende First-Party-Titel werden zuerst für die Xbox Series X entwickelt. Das bedeutet allerdings nicht, dass diese Spiele nicht auf der Xbox One veröffentlicht werden. Es bedeutet nur, dass die Xbox Series X die Führung übernimmt und jedes Studio bei der Veröffentlichung entscheidet, was das Beste für sein Spiel und seine Community ist.“

Zum Thema: Xbox Series X: Microsoft grenzt Release-Zeitraum ein

Somit wäre denkbar, dass entsprechend angepasste Versionen für die Xbox One zu einem späteren Zeitpunkt in Angriff genommen beziehungsweise angekündigt werden. Die Xbox Series X erscheint genau wie die PlayStation 5 im diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Quelle: The Verge

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Buzz1991 sagt:

    @Eloy29:

    Ich meinte damit, dass MS von sich sagte, die tun das für die Gamer. Nicht ich!

  2. Eloy29 sagt:

    Ah okay. Ja Microsoft sagt täglich mindestens einmal etwas. Wenn sie merken das bringt nicht den erhofften Erfolg dann schneiden sie es sich so lange zurecht bis es passt.

  3. n3mesis83 sagt:

    EiEiEi hier sind ja wieder Experten unterwegs! ihr wist schon das Halo im Novemvber erscheint? dann sollte auch klar sein das das Spiel mindestens seit 3-4 Jahren in Entwicklung ist und da gab es noch keine Series X somit wird das im großen und ganzen ein currentGen Game. M$ hat gesagt das man 1-2 Jahre die Games auch für die normale Xone bring nur werden die 4 oben genannten games nicht in dieser Zeit erscheinen. Selbst von Fable hat man nur einen kleinen Teaser gezeigt das liegt sicher auch daran das das Game noch gut 2 Jahre + entfernt ist.
    Im großen und ganzen war die Show ganz ok nur hat halt leider der große Toptitel der einen umhaut leider gefehlt. Und nein die Sony Show vor ein paar wochen war auch nicht rechtviel besser und da werden die meisten Titel auch erst frühestens 2021 erscheinen. (Bei GT7 kann man froh sein wenns überhaupt für die PS5 noch kommt)

  4. Bodom76 sagt:

    Die Sony Show war doch extrem mies ...ein HZD DLC und paar 0815 Titel ..damit kann man nur die Nerds hier befriedigen..

  5. pasma sagt:

    Was? Ihr denkt, dass Forza Motorsport erst 2022 erscheint?
    Was hat dann eigentlich das Studio solange gemacht? 😀

    Also, Forza Motorsport 7 kam 2017, Forza Horizon 4 2018, eigentlich musste Forza Motorsport (8) 2019 veröffentlicht worden sein, da Forza Motorsport 6 auch 2016 erschien und man seit Forza Horizon jedes Jahr ein neues Forza bekam.

    Aber da dachte ich sie heben es für die Next Gen auf und released es einfach als Starttitel für die neue Xbox. Mit Forza Street gibt es ja ein Forza 2019, wobei da nur der Name des Spiels "missbraucht" wurde. (Was ist das für ein Mobilegame? :D)

    Ich geh jetzt einfach davon aus, dass Forza Motorsport 2020 erscheinen wird und das für "beide" Xboxen. Dann läuft es halt mit
    720p / 30 fps auf Xbox One,
    1080p 30 fps auf Xbox One S,
    4K - 1080p / 30 fps - 60 fps auf Xbox One X
    Und
    4K - 1080p / 60 fps - 120 fps auf Xbox Series X
    Oder so ähnlich 😀

  6. SkaZooka sagt:

    Nadella beim Microsoft Board Meeting: „Was macht eigentlich der Gaming-Fuzzi - wie heißt der nochmal? Spencer. Was macht denn eigentlich Spencer? Der soll seine Gamingkram in die Cloud bringen, bevor die anderen das umsetzen. Marktanteile sichern!“

  7. m2e sagt:

    @nemesis Die Techniker und Ingenieure sitzen nicht rum und drehen Däumchen. Die fangen nach Release einer Gen an, an der nächsten zu planen. Vorallem den Markt in 7 Jahren abzuschätzen, Businessmodelle aufzubauen und Trends zu einzubeziehen. Die Engines entwickeln sich auch weiter und die Consumer-Hardware ist nur Spielzeug im Vergleich zum Stand der möglichen Technik. Die Spieleentwicklung kann also fortlaufen, ohne sich groß Gedanken um das finale Design machen zu müssen. Das einzige was die Entwickler zu großen Kompromissen geführt hat ist die Unterstützung von mehreren fragmentierten Plattformen und der langsamen HDD Geschwindigkeit. Dieses nicht unwichtige Detail wird von Anfang an beschlossene Sache gewesen sein. Deswegen sollte man zum Launch auch nen First-Party-Next-Gen-Spiel erwarten und nicht so ne Halo Gurke mit Grafil von Annodazumal. Thirdparties werden auch nen Wörtchen mitzureden haben, deswegen kommen die Konsolen ja auch zum selben Zeitpunkt und sind jedesmal leistungstechnisch im High-End-Bereich.

  8. KingOfkings3112 sagt:

    Hatte Phil Spencer vor ein paar Tagen erwähnt, das die Entwickler entscheiden, ob es ein Cross Generation Spiel wird oder nicht. Das aber Microsoft. Erst so und dann doch nicht.

  9. Schnäbedehämbrä sagt:

    Was interessiert mich mein Geschwafel von gestern... Microsoft ist wie Trump. Drehen ihre Ansichten wie das Fähnlein im Wind. Sympathisch & Vertrauensvoll klingt anders.

1 2