PS5: Patent gibt Hinweis auf mögliches Mid-Gen-Upgrade

Kommentare (51)

Sony hat ein neues Patent angemeldet, das auf eine mögliche Pro-Version der PS5 hindeutet. Experten zweifeln die Realisierung eines leistungsfähigeren Modells jedoch an, da es dafür aus technischer Sicht keinen Grund gäbe.

PS5: Patent gibt Hinweis auf mögliches Mid-Gen-Upgrade
Die PS4 Pro war eine Antwort auf die steigende Nachfrage nach 4K-Auflösung.

Ende des Jahres wird die PS5 endlich auf den Markt gebracht. Bei der aktuellen Konsolengeneration wurden im Laufe des Konsolenzyklus sogenannte Mid-Gen-Upgrades veröffentlicht. Dazu zählen auf Sonys Seite die PS4 Pro sowie die Xbox One X auf Seiten Microsofts. Ob es so etwas auch bei den Next-Gen-Konsolen geben wird, ist im Moment noch völlig offen.

Jetzt ist ein neues Patent aufgetaucht, das genau auf solch eine Option bei Sonys PS5 hindeutet. Dort wird erläutert, wie zwei unterschiedliche Systeme auf der gleichen Grundlage basieren.

Darunter befindet sich eine abgespeckte Version mit einer CPU und einem Grafikprozessor, und eine Pro-Version, die über mehrere Prozessoren und deutlich mehr Arbeitsspeicher verfügt. Diese zwei Modelle würden im gleichen Verhältnis zueinander wie die PS4 und die PS4 Pro stehen.

Erst vor kurzem teilte die frühere Xbox-Führungskraft Albert Panello mit, dass er nicht an ein Mid-Gen-Upgrade glaube. Als Begründung führte er an, dass leistungsfähigere Modelle schlichtweg nicht notwendig seien. Er glaube nicht, dass sich die 8K-Auflösung in den nächsten Jahren durchsetzen wird. Vielmehr wird es um eine bessere HDR-Steuerung oder bessere Frameraten gehen, um mehr als 60 Bilder pro Sekunde zu ermöglichen.

8K wird sich so schnell nicht durchsetzen

Der Grund für die damalige Einführung der beiden Upgrade-Konsolen war die immer beliebter werdende 4K-Auflösung. Bildschirme und Fernseher mit dieser Auflösung haben sich überaus schnell verbreitet. Im Moment gehen die wenigsten davon aus, dass sich Geräte mit einer 8K-Auflösung ebenfalls so schnell verbreiten werden.

Allerdings muss das Ziel einer leistungsstärkeren Hardware nicht immer eine höhere Auflösung sein. Die Technik entwickelt sich auch in anderen Bereichen fortlaufend weiter, welche die Möglichkeiten der neuen Konsolen früher oder später ausreizen werden.

Zum Thema

Wie gewohnt weisen wir darauf hin, dass ein angemeldetes Patent nichts bedeuten muss und im Endeffekt oft gar nicht realisiert wird. Ob es eine PS5 Pro geben wird, bleibt also nach wie vor offen.

Quelle: FPO

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Buzz1991 sagt:

    Abwarten. Gerade kommen Technologien wie DLSS 2.0 voll zum Zug. Man könnte wie bei PS4 Pro mit Temporal Reconstruction, Checkerboard Rendering usw. diese Auflösungen erzielen.

    Und wenn nicht, taugt die bessere Hardware noch immer dazu höhere Bildraten, immer 4K und feinere Grafikdetails zu erreichen. Oder Ray Tracing für alles, was möglich ist.

    Ich bin mir sicher, dass es Midgen Upgrades geben wird.

  2. pasma sagt:

    Natürlich wird es eine PS5 Pro geben. Sony machte damit gut Erfahrungen.
    Und bei Xbox wird es nur noch Upgrade Ko sllen geben. Microsoft sagte doch, dass die neue Xbox Series X eigentlich nur noch Xbox heißen soll und sie in Zukunft so weitermachen werden.

  3. big ron sagt:

    Das Patent ist völlig sinnlos, weil es genau das repräsentiert, wie PCs funktionieren. So ein Unsinn.

  4. Saleen sagt:

    Bekomme ich direkt kein Bock mehr auf die PS5 wo ich weiß, dass in 2 Jahren eine Pro Variante kommen könnte.
    Würde glatt mir den Entschluß erleichtern, mir ne Xbox zu kaufen und später die PS5 Pro statt andersherum

  5. usp0nly sagt:

    Alles wird gut.

  6. Gurkengamer sagt:

    Wenn die PS5 wirklich "nur" nen Lebenszyklus von 4-5 Jahren haben soll , wäre ne pro Version irgendwie albern.

  7. usp0nly sagt:

    Ich hoffe ihr wisst was die Definition von Gerücht ist.

  8. Noir64Bit sagt:

    Es wird sicher irgendwann eine überarbeitete Version der PS5 geben, aber ich gehe nicht davon aus das diese dann unbedingt schneller wird, wie bei der PS4 und der PS4pro. Was ich für wahrscheinlicher halte wäre eine Ergänzung bei den Schnittstellen bezüglich 8k,, ggf. deswegen noch eine GPU Änderung. Was aber richtigerweise noch nicht absehbar ist, ob und wann das nötig wäre.
    Am wahrscheinlichsten wird die übliche Hardware Revision nach 2-3 Jahren kommen.
    4k Geräte sind in der Tat stark auf dem Vormarsch und ich gehe nicht davon aus, das sich da vor dem nächsten Generationswechsel was dran ändern wird!

  9. Buzz1991 sagt:

    @Saleen:

    Ich glaube eher drei Jahre.
    Verkauf einfach die PS5, kauf dir davon ne Pro 🙂

  10. 89P13 sagt:

    Patent, nicht Gerücht
    Aber das haben ja hier auch schon genug Leute prophezeit. Die dann wahrscheinlich mundtot gemacht wurden. Peinlich

  11. Dunderklumpen sagt:

    "Das Patent ist völlig sinnlos..."
    Na du scheinst dich ja im Patentrecht gut auszugehen und die diversen Patentstreitigkeiten der letzten Jahrzehnte, fanden in einer anderen Matrix statt =D

  12. Dunderklumpen sagt:

    Gut "auszukennen".... Menno

  13. newG84 sagt:

    Natürlich wird playstation das umsetzen nachdem mir jetzt schon vermutet wird dass die Xbox Series X die "Pro" version ist und Lockhard das Gegenstück

  14. James T. Kirk sagt:

    Ich glaube nicht das es diesmal eine Pro Version geben wird.

  15. usp0nly sagt:

    Wenn die series x die pro version, na dann gute n8 ms. Kann ich mir so nicht vorstellen.

  16. dharma sagt:

    Die Series X Pro wird dann die Series XX oder kurz XXX 😉

  17. Bodom76 sagt:

    Ne PlayStation mit 12 TF ..klingt realistisch

  18. Attack sagt:

    Die Zweiklassen-Gesellschaft der PS4 User hat sich nie bewahrheitet. Sollen die Kids nochmal Kohle dafür ausgeben, lohnen wird sichs wieder nicht.

  19. newG84 sagt:

    Insomniac Games twittert resistance 2 Art? I hoffe mal ein remastered

  20. Awaken sagt:

    anstatt 22,37 fps gibts dann 30

  21. usp0nly sagt:

    Könnte vielleicht ein Resistance kommen 🙂

  22. grayfox sagt:

    ( •̀ ω •́ )y( ఠൠఠ )ノ

  23. FSME sagt:

    Sollte es tatsächlich so kommen, bleibt nur noch, Sony Go Home, zu sagen übrig.

  24. peaceoli sagt:

    Da es mit Sicherheit 2-3 Jahre dauern wird bis flächendeckend Triple A Titel a la GOW verfügbar sind könnte man auf eine Pro Revision warten, dann sind mit Sicherheit auch die kleinen Fehler ausgemerzt. Es wäre vernünftig aber nichts für ungeduldige werde mein pre Order erstmal stehen lassen xD

  25. JahJah192 sagt:

    warum sollte es auch keine "Pro" Versionen mehr geben, diese Gen haben sie es ausprobiert, es kam gut an also wird das fortan immer so sein.
    3-4 Jahre später, ist doch diese Gen auch sehr willkommen gewesen.

  26. Cult_Society sagt:

    Naja nach der PS4 Pro weiß doch jeder auf was er sich einlässt wenn er wieder ne Playstation kauft . Kauf dir ne pro oder bekomme nur noch unterste Qualität wenn du bei der normalen bleibst.

  27. KoA sagt:

    Also, irgendwie hat das Patent doch nicht wirklich mit der Hardware einer PS5 Pro zu tun. Eher mit Cluster-Berechnung à la PS3. 😉

  28. mps-joker sagt:

    Werde die Xbox sx zuerst holen und erst wenn die ps5 pro kommt ne neue Playstation.

  29. Frosch1968 sagt:

    Die hat 2-3 TF und 40% weniger Raytracingpower als die SeriesX.
    Wenn es die nächsten Jahre so weiter geht, dass die besten Versionen immer auf Xbox laufen, kommt sicher eine PS5pro. Vielleicht dann sogar leise und vernünftig gekühlt.

  30. usp0nly sagt:

    1,7 tf, das ist quasi nix.

  31. SkaZooka sagt:

    Lieber Herr Kaufmann,
    die Formulierung „Bei der aktuellen Konsolengeneration war es üblich, ...“ ist m. E. eine etwas unglücklich geratene Beschreibung eines bisher einmaligen Vorgangs. Lesen Sie sich ihre eigenen Texte doch bitte noch einmal aufmerksam durch, bevor sie sie veröffentlichen.

  32. SlimFisher sagt:

    @KoA fast richtig. Es geht um die Verknüpfung der lokalen Konsole mit einem Cluster aus mehreren SoC in der Cloud. Das hat der Autor hier komplett unterschlagen und spricht nur von Hinweisen, dass es eine Pro Variante wieder geben könnte. Das Patent beschreibt lediglich in einem Satz, dass eine "Light" Variante nur ein SoC zur Simulation von Computergrafik nutzen würde und eine "Highend" Variante könnte mehrere SoC nutzen, wobei diese dann mehr GPUs, RAM etc. hätte. Im Patent sieht es aber auch so aus, als würde man eher sowas, wie eine "Cloud kompatible" Konsole mit einer flexiblen Rechenleistung (aus der Cloud), die auch entsprechend abgerechnet wird, verknüpfen. Aber nicht, wie bei PS Now aktuell, dass man im Prinzip lokal nur noch die Bildausgabe hat, sondern wirklich miteinander verknüpft, sodass jeder Nutzer selbst entscheiden kann, ob er mit seiner lokalen Konsole"Highend"-Leistung haben möchte oder nicht.

  33. Kühlschrank sagt:

    Da haben wir’s, Business.

  34. Eloy29 sagt:

    @SlimFisher
    Warum sollte das hier auch anders sein wie dem Artikel zu glauben. Recherche eine richtige gibt es ja kaum es wird alles von irgendwo übernommen. Dementsprechend sind etliche der Kommentare auch wieder hier. Die Headlines werden durchweg so geschrieben daß es ein Clickbait gibt.
    Schon echt frech von dir jetzt hier echte Fakten zu schaffen.....danke dafür !
    Stehen einige jetzt etwas bedröppelt da.

  35. Brok sagt:

    Es kauft sich halt kaum jemand einen TV nur zum Spielen. Schon 4k ist selbst beim Streaming eher eingeschränkt, Fernsehen gibt es ja eh nicht in der Qualität. Von 8k sieht man noch überhaupt nichts

  36. KoA sagt:

    @ SlimFisher:

    „Es geht um die Verknüpfung der lokalen Konsole mit einem Cluster aus mehreren SoC in der Cloud.“

    Genau. Deswegen kam mir ja als Beispiel auch gleich die PS3 in den Sinn, deren lokale Konsolen damals im Cluster für das SETI@home-Projekt gemeinsam Berechnungen durchführen konnten, wenn man sich als PS3-Nutzer daran beteiligen wollte. 🙂

    Letztendlich kann das jetzige Patent für ziemlich viele verschiedene Dinge eingesetzt werden. Aber wie man jetzt darauf kommt, dass dies irgendwie mit einer PS5 Pro im Zusammenhang stünde, bleibt doch sehr rätselhaft. 😉

  37. Electrotaufe sagt:

    Alleine die 16 GB RAM sind jetzt schon nur noch Standart. In 3-4 Jahren wird es nicht mehr reichen um die Blockbuster mit 4k Assets zu füttern. Die 10 tflops sind auch nicht zukunftssicherer. Das einzige was länger Up to Date ist, die SSD.
    Von daher wird ne Pro so sicher wie das armen in der Kirche sein.
    @usponly
    Wenn du nicht zur Sony PR Abteilung gehörst und damit ein Haufen Geld verdienst, würde ich mich mal nach nem ordentlichen Hobby umschauen. Oder hat dein Leben so wenig zu bieten das du selbst hier den Leuten auf den Sack gehen musst?

  38. Galahad sagt:

    Das das kommen wird ist doch jetzt schon klar - Man ist eh schwächer und in 2-3 Jahren werden die Entwickler die Konsolen ausreizen und dann wird es noch enger - Da muss dann flux eine gewinnbringende Zwischen-Gen kommen. Da sind Sony und MS sich sicher einig, auch wenn MS etwas mehr Luft ach oben hat. Sony wird hier vorziehen müssen.

  39. usp0nly sagt:

    Weil ich geschrieben habe 1,7tf und nicht 2-3 tf wie der andere? 1,7 tf sind nunmal nix. Bei der pro und one x geht es um fast das doppelte in sachen tf.

  40. humantarget86 sagt:

    Naja 8k macht bei VR definitiv Sinn. Sollte die PSVR 2 4k Bildschirme haben,dann wird man diese zusätzliche Power dringend brauchen.

  41. Am1rami sagt:

    @usp0nly
    du guckst nur auf eine Messung. Teraflops sind bei den jetzigen Grafikarten total unwichtig. Es gibt GPUs die 9 tflops haben und deutlich besser sind als welche die 10-12 tflops haben.

  42. usp0nly sagt:

    Ich bin nicht der den du das erzählen musst.

  43. SlimFisher sagt:

    @Electrotaufe

    Das Problem mit RAM ist aber, dass dieser vergleichsweise (z.B. mit NAND, 3DXPOINT etc.) noch immer sehr teuer ist und ja, vor allem wenn man den aktuellen Standard nimmt. Du kannst
    zwar mittlerweile im TB Bereich skalieren aber wer will das bezahlen?? Daher ist es schon gut, dass man bei Sony und Microsoft 16GB GDDR6 mit einer vernünftigen Speicherarchitektur verknüpft hat, die den RAM schnell füllen kann. Bei beide Herstellern ist der SSD Speicher so gesehen eine Erweiterung des RAMs, eigentlich ein alter Hut in der IT-Industrie aber kein dummer Weg.

  44. Electrotaufe sagt:

    @SlimFisher da haste Recht.
    Im mom wären mehr wie 16 GB wohl kaum zu bezahlen und würde den Preis soweit hochtreiben, dass es wohl nicht möglich gewesen wäre die Konsole unter der magischen 500 euro Grenze zu halten.
    Allerdings denke ich, dass es in 3-4 Jahren anders aussieht. Sony setzt ja auch auf fallende Preise bei der SSD. Die wird in 2 Jahren wohl auch bezahlbar sein.

  45. Electrotaufe sagt:

    @Am1rami völliger Quatsch den du da erzählst. Tflops sind sehr wohl gut zum vergleichen. Es muss allerdings die gleich Architektur sein. Das was du meinst, wäre Nvidia mit AMD anhand der tflops zu messen Die Ps5 und series X lassen sich aber wunderbar anhand dessen vergleichen, denn beide sind AMD Karten und bauen auf die gleiche Architektur auf.

  46. 3DG sagt:

    Ich hab schon kein bock mehr jetzt wo ich weiss das irgendwann eine ps6 kommt. Da warte ich lieber auf die ps6.

  47. usp0nly sagt:

    Ich auf die ps7

  48. usp0nly sagt:

    Electrotaufe, was sagst du jetzt zu der Grafik von dem neuen Halo?
    Denkst du immernoch das die alte xbox die Grafik der neuen nicht beeinflusst?
    Und wenn ja, was ist dann der Grund für die schlechte Grafik und das obwohl das Spiel sogar noch auf einen Pc lief der höchstwahrscheinlich mehr als 12 terraflops hatte?

  49. SkaZooka sagt:

    @3DG: die PS6 gibt es doch schon: PS Now.

  50. deepWang sagt:

    Da muss man schon der härteste Xbob sein und der Electrodödel, der sich hier, auf failboxdynasty und der gamepro einen abrudert, ist in dem Bereich ein vielversprechender Kandidat, um nach der Präsi noch den TF Vergleich aus der Xbotkiste zu kramen.

    Bis dato gab es noch keine Sekunde Series Fail Gameplay zu sehen, angeblich alles PC....ich tendiere aber eher captured on Nokia 3210, so billig wie das aussieht.

    Furza ohne Nummerierung....ein Reboot angeblich....wird auch ein F2P Servicegame...ebenso Fable...Failo ist nur der Anfang vom Ende.

    Adieu vollwertige AAA Games der Vergangenheit (vor 2013...Furza und Failo ab 2013 waren auch schon mit MT verwanzt), hallo F2P servicegames mit Mikrotransaktionen noch und nöcher.

    Und die Xbots feiern es...hauptsache billig und schlecht.

    Ganz klar.

Kommentieren

Reviews