BlizzCon 2020: Wird in einer digitalen Version nachgeholt – Allerdings erst 2021

Kommentare (1)

Nach der COVID-19-bedingten Absage wird die BlizzCon 2020 in einer rein digitalen Fassung nachgeholt. Wie Blizzard Entertainment einräumte, wird es allerdings erst 2021 so weit sein.

BlizzCon 2020: Wird in einer digitalen Version nachgeholt – Allerdings erst 2021
Die BlizzCon 2020 findet in einer digitalen Fassung statt.

Aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkungen wurden in den vergangenen Monaten verschiedene Events der Videospielindustrie verschoben oder komplett abgesagt.

Betroffen war auch die diesjährige BlizzCon, die aus Sicherheitsgründen vorläufig abgesagt wurde. Wie die Verantwortlichen von Blizzard Entertainment bekannt gaben, wird das Event in einer rein digitalen Fassung nachgeholt. Allerdings wird es laut dem Unternehmen erst 2021 so weit sein. Konkrete Details zum Ablauf und den Inhalten der digitalen BlizzCon werden zu gegebener Zeit folgen.

Die Sicherheit der Menschen im Fokus der Bemühungen

Abgesagt wurde die „normale“ Version der BlizzCon bereits im Mai dieses Jahres, da die Sicherheit und die Gesundheit der Menschen stets im Fokus von Blizzard Entertainments Bemühungen stand. „Während dieser Zeit haben wir viele Diskussionen darüber geführt, wie die Durchführung einer Convention angesichts all der Gesundheits- und Sicherheitsüberlegungen, die wir durchführen wollen, aussehen könnte“, hieß es in der offiziellen Begründung.

Zum Thema: BlizzCon 2020: Event offiziell abgesagt, Online-Event soll etwas später als Ersatz folgen

Und weiter: „Wir haben auch über verschiedene Wege gesprochen, die wir einschlagen könnten, und darüber, wie jeder einzelne in den kommenden Monaten durch Veränderungen der nationalen und lokalen Gesundheitsrichtlinien kompliziert werden könnte. Letztendlich sind wir nach Abwägung unserer Optionen zu der sehr schwierigen Entscheidung gekommen, die BlizzCon in diesem Jahr nicht zu veranstalten.“

Sollten konkrete Details zu digitalen Ausgabe der BlizzCon folgen, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. VisionarY sagt:

    will doch eh keiner mehr sehen... blizzard ist tod... activision hat ganze arbeit geleistet

Kommentieren