The Dark Pictures – Man of Medan: Verkaufszahlen erreichen Meilenstein

Kommentare (4)

Mit seiner "The Dark Pictures"-Anthologie will Supermassive Games Spielern das Fürchten lehren. Teil 1 der Reihe konnte inzwischen eine große Hürde hinsichtlich der Verkaufszahlen nehmen.

The Dark Pictures – Man of Medan: Verkaufszahlen erreichen Meilenstein
Der erste Ableger der "The Dark Pictures"-Serie hat sich bisher sehr gut verkauft.

Hierbei handelt es sich natürlich um „The Dark Pictures – Man of Medan“, von dem seit seinem Release mittlerweile über 1 Million Einheiten abgesetzt werden konnten. Dies berichtet GamesIndustry (via Gamingbolt), die kürzlich die Chance hatten, mit Publisher Bandai Namco über seine vergangenes Jahr gestartete Horrorreihe zu sprechen. Gegenüber der Seite bestätigte das Unternehmen, der erste Ableger der „The Dark Pictures“-Anthologie habe hinsichtlich der Verkäufe den erwähnten Meilenstein geknackt.

Bandai Namco und Supermassive Games haben „große Ambitionen“ mit der Serie

Hervé Hoerdt, der Senior Vice President of Marketing, Digital and Content von Bandai Namco Entertainment Europe, zeigte sich zufrieden mit dem Spiel und glaube, „Man of Medan“ werde sich in Zukunft, wenn weitere Teile der Anthologie-Serie erscheinen, noch besser verkaufen können. Allerdings wurden keinerlei Angaben dazu gemacht, wie das Verhältnis der verkauften physischen Kopien zu den digitalen Einheiten ausfällt.

Des Weiteren merkt Hoerdt an, wie schwierig es sei, den Kunden klar zu machen, dass es sich bei „The Dark Pictures“ um eine Anthologie handle, „wenn man nur ein Volume hat“. Aus diesem Grund freue er sich auf die Veröffentlichung des zweiten Teils. Dann könne „mit der Diskussion über mögliche weitere Volumes“ begonnen werden, die die ‚Anthologie‘-Formulierung untermauern. […] Mit jedem Volume wird das Publikum wachsen.“

Wie Hoerdt darüber hinaus ausführt, steckten für Bandai Namco Entertainment „große Ambitionen“ in der „The Dark Pictures“-Reihe, von der er sich überzeugt zeigt, zukünftig besonders „in den USA und in Asien“ noch mehr Spieler erreichen und zufrieden stellen zu können. „Ich denke, es gibt Raum für Wachstum. Die Qualität der Ausführung und die Erfahrung, [sowie] das Genre, lassen uns glauben, dass es mehr Potenzial gibt.“

Der nächste Ableger der Horrorreihe, „The Dark Pictures – Little Hope“, erscheint am 30. Oktober 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Wie gefällt euch die „The Dark Pictures“-Anthologie?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Buzz1991 sagt:

    Das ist nicht gerade viel.

  2. Rikibu sagt:

    Noch zu viel, für diese plädderige Story, fremdscham Charaktere, dümmliche Konversationen und zu viel billigster Jump schare, gespickt mit logiklöchern

  3. Nathan Drake sagt:

    Würde mich wunder nehmen wie viel von Until Dawn verkauft wurden. Das war zig mal besser. Men of medan hat leider enttäuscht. Dabei hätte die Geschichte so viel potenzial gehabt

  4. freedonnaad sagt:

    Dafür, dass es schon so lange am Markt ist, ist es echt wenig, aber für diese schlechte Qualität deutlich zu viel

Kommentieren