Prince of Persia Remake: Zeigt der Trailer eine veraltete Version?

Kommentare (12)

Die Katze ist endlich aus dem Sack: Ubisoft bringt mit "Prince of Persia: The Sands of Time Remake" einen wahren Klassiker in einem neuen Gewand zurück. Der erste Trailer rief allerdings gespaltene Reaktionen der Fans hervor.

Prince of Persia Remake: Zeigt der Trailer eine veraltete Version?

Ein Grund, der hierbei bezüglich des Ankündigungs-Trailers von „Prince of Persia: The Sands of Time Remake“ immer wieder kritisiert wurde, war die Grafik des Spiels. Wenig verwunderlich, immerhin zählt das erste Abenteuer des persischen Prinzen aus dem Hause Ubisoft zu den Meilensteinen des modernen Action-Adventure-Genres. Ein neuer Bericht legt nun jedoch nahe, der Trailer repräsentiere womöglich eine inaktuelle Version des Titels.

Gezeigtes „Prince of Persia“-Material veraltet?

Zumindest, wenn wir einem Bericht von Gadgets 360 (via Gamingbolt) Glauben schenken dürfen. Die Seite hatte die Gelegenheit, ein Interview mit dem für „Prince of Persia: The Sands of Time Remake“ zuständigen Team zu führen. Als technisches Gerüst diene laut den Entwicklern Ubisofts Anvil-Engine, die bereits bei Titeln wie „Assassin’s Creed Origins“ zum Einsatz kam – obgleich, ausgehend vom ersten Trailer, keine ähnliche grafische Qualität erreicht wird.

Die Verantwortlichen bestätigten im Gespräch mit Gadgets 360 zwar nicht, dass im Trailer eine inzwischen eventuell technisch überholte Alpha-Version des „Prince of Persia“-Remakes gezeigt wurde, allerdings stellten sie der Seite einen neuen Screenshot zur Verfügung. Dieser zeigt eine Szene, die so schon im ersten Trailer zu sehen war, im direkten Vergleich aufgrund verbesserter Lichtstimmung merklich feingeschliffener wirkt.

In einem ersten Statement zur von den Fans kritisierten grafischen Qualität des Trailers stellten die Macher klar, ihnen sei von Ubisoft sowohl das nötige Budget als auch die entsprechende Entwicklungszeit für die Überarbeitung des Klassikers gewährt worden. Das Ziel des Teams sei es, „die visuelle Identität des Spiels mit diesem Remake neu zu definieren.“ Gegenüber Gadgets 360 gaben die Macher zudem an: „Sie können sicher sein, dass das Spiel [bei seiner Veröffentlichung im] Januar 2021 erstklassig sein wird.“

Ob diesen Versprechungen letztendlich auch Taten folgen werden, muss die Zeit zeigen. „Prince of Persia: The Sands of Time Remake“ erscheint am 21. Januar 2021 für PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Was ist bisher eure Meinung vom kommenden „Prince of Persia“-Remake?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RVD sagt:

    VR remaster wehre sinvoll.

  2. DerCommander sagt:

    Craig of Persia.

  3. fahmiyogi sagt:

    Das sieht schon mal viel besser aus. Ich denke es wird was. Die machen das schon.

  4. SonySuchti sagt:

    Der neue Screenshot sieht viel besser aus. Links Xbox Series S/PS5 Digital Version, rechte Seite Xbox Series X/PS5 Disc Version. Ganz eindeutig.

  5. DanteAlexDMC84 sagt:

    Ich bin nur froh das es kommt. Bestellt ist es.

  6. Saleen sagt:

    @Sony suchti
    Made my day :'D

  7. OVERLORD sagt:

    Die Präsentation hat mich kalt gelassen sah auch nicht gut aus nicht nur von der Grafik vorallem die Animation fand ich nicht gut.

    Mal schauen wie es fertig wirkt, Vollpreis ist mir das definitiv so oder so nicht wert.

  8. Sunwolf sagt:

    Ich verstehe echt nicht warum Ubisoft jetzt Monatlich Spiele so raushaut.

    Oktober: Watch Dogs Legion
    November: Valhalla
    Dezember: Immortals Fenyx Rising
    Januar: Prince of Persia
    Februar: Far Cry 6 und Riders Republic

    Die hätten das ein oder andere Spiel später veröffentlichen können.

  9. Saleen sagt:

    Sieht doch ganz ordentlich aus.
    Frage.... Warum zeigt man nicht einen aktuellen Build?
    Das lässt das Produkt ziemlich kalt im Raum stehen und hat wie Halo Infiniti, einen kleinen Shitstorm kassiert bekommen.
    Verstehe ich echt nicht....

  10. Rikibu sagt:

    Die Frage ist, wann ist Ubisofts Geschäftsjahr vorbei. vielleicht gibts da noch viel aufzubessern?

  11. GolDoc sagt:

    @SonySuchti

    Dir ist doch schon klar, dass die Ps5 Digital 1:1 die gleiche Konsole ist wie die "normale" Ps5 ( abgesehen vom fehlenden Laufwerk natürlich), oder?. Leistungstechnisch gibt es keinerlei Unterschiede.

  12. dharma sagt:

    Geschäftsjahr endet bei Ubisoft, wie bei allen anderen auch, am 31. März

Kommentieren