Visage: Das Psycho-Horrorspiel erscheint kommende Woche für PS4

Kommentare (18)

Das Erscheinungsdatum der Vollversion von "Visage" ist bekannt. Dabei handelt es sich um einen Psycho-Horrorspiel, das ihr aus der Egoperspektive erleben werdet. Den Launch-Trailer haben wir für euch am Ende des Artikels eingebunden.

Visage: Das Psycho-Horrorspiel erscheint kommende Woche für PS4
Eure Aufgabe ist es, ein finsteres Anwesen zu erkunden.

Der Entwickler SadSquare Studio kündigte heute an, dass die Early-Access-Phase des Horror-Titels „Visage“ in Kürze beendet wird. Die finale Version des Spiels wird am 30. Oktober für PS4, Xbox One und PC via Steam erscheinen.

Bei „Visage“ handelt es sich um ein Psycho-Horrorspiel in der First-Person-Ansicht. Bereits vor zwei Jahren ist der Titel in die Early-Access-Phase gestartet und konnte für rund 20 Euro über die Plattform Steam gekauft werden. Die PC-Spieler lobten vor allem die schaurige Atmosphäre und den ausgeprägten Gruselfaktor. Auch Schockmomente sind enthalten, werden allerdings nur spärlich eingesetzt. Das Spiel ist offenbar an Hideo Kojimas „P.T.“ aus dem Jahr 2014 angelehnt.

Ihr müsst ein mysteriöses Anwesen erkunden, dessen Räumlichkeiten sich dauernd verändern. Bei der Entwicklung wurde sich auf das Erkunden der atmosphärischen Umgebung konzentriert. Durch langsamen Spannungsaufbau soll ein intensives Spielerlebnis zustande kommen.

In diesem Haus sind schreckliche Dinge vorgefallen, die ihr als Spieler aufdecken müsst. Da ihr keinerlei Waffen besitzt, müsst ihr die Umgebung nach hilfreichen Gegenständen absuchen. Dazu zählen Feuerzeuge oder ein Fotoapparat. Um die finsteren Kreaturen nicht auf euch aufmerksam zu machen, müsst ihr möglichst unauffällig vorgehen. Außerdem dürft ihr euch nicht zu lange in der Dunkelheit aufhalten, weil euer mentaler Zustand darunter leidet und somit vermehrt gruselige Ereignisse auftreten.

Intensive Atmospäre statt Jumpscares

„Visage“ zeichnet sich vor allem durch subtile Horrormomente statt plötzlichen Jumpscares aus. Beim Erkunden eines Raumes werdet ihr beispielsweise feststellen, dass etwas durch das Fenster hineinschaut oder ein beliebiger Gegenstand sich plötzlich an einer anderen Stelle befindet. Solche Ereignisse sind zu einem großen Teil zufallsgeneriert, weshalb sich jeder Spieldurchlauf anders anfühlt.

Zum Thema

Die Vollversion enthält vier Kapitel, die euch ungefähr 15 Stunden lang beschäftigen werden. Besitzer der Early-Access-Version erhalten ein kostenfreies Upgrade auf die Vollversion. Für Neueinsteiger kostet das Spiel 34,99 Euro.

Falls ihr „Visage“ schon gespielt habt: Wie hat euch das Spiel gefallen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Akuma02 sagt:

    Heftig muss leider auf ps5 warten da alles verkauft 🙁 ..hoffe es wird auf ps5 gepatcht

  2. Asinned sagt:

    Lustig habe das damals auf kickstarter unterstützt und mittlerweile vergessen, dass es existiert.

  3. Rushfanatic sagt:

    Das ist ein richtiges Horrorspiel. Pure ANGST

  4. spider2000 sagt:

    @Akuma02
    spiel muss nicht gepatcht werden, damit du es spielen kannst auf der PS5. das game ist abwärtskompatibel.

  5. spider2000 sagt:

    meinte, konsole ist abwärtskompatibel.

  6. xjohndoex86 sagt:

    Einer der attraktiveren P.T. Klone. Könnte durchaus was hermachen.

  7. theHitman34 sagt:

    Rushfanatic
    Und wie sieht ein unrichtiges Horrorspiel aus?
    Ist halt ein P.T. Klon wenn auch ganz okay gemacht. Bleibe ich derzeitig doch lieber bei Amnesia: Rebirth, eines der besten und klügsten Horrorspiele der letzten Jahre. Frictional Games weiß wie es geht.

  8. xjohndoex86 sagt:

    @Hitman
    Sah für mich aber auch eher nach Geisterbahn mit krudem Design aus. Irgendwie ist das Setting für mich nicht stimmig. Konnte aber auch dem ersten Teil nur teilweise etwas abgewinnen. Soma dagegen fand ich durchweg stark. Vor allem, da es sich weniger auf diese allzu simple Versteckspiel Mechanik verlassen hat und man nicht alle paar Meter Licht machen musste, weil sich der Charakter bei kleinster Dunkelheit in die Hosen sche*ßt.

    Scheint ja bei Visage auch so zu sein. Das Gameplay was ich bisher gesehen habe, war auf jeden Fall sehr tranig und nicht gerade atmosphärisch dicht.

  9. consolfreak1982 sagt:

    darauf warte ich schon lang ^^

  10. Shinobee sagt:

    Werde ich mir mal anschauen, könnte noch ein Horrorspiel für meine PS 4 gebrauchen XD

  11. Rushfanatic sagt:

    Visage mit Kopfhörern soll keine dichte Atmosphäre habenp? Alles klar

  12. khultura sagt:

    Ja nice, das hab ich damals auch mitgefunded. Mal gespannt, wann der Code im Postfach eintrifft

  13. DerMongole sagt:

    Immer her damit !!!

  14. theHitman34 sagt:

    Rushfanatic
    Es ist wirklich faszinierend wie es möglich ist das jeder Mensch genau gleich fühlt und genau gleich Angst hat wie jeder andere auch. So gibt es zum Glück keine unterschiedlichen Meinungen.

  15. Neo_SUC sagt:

    Freu mich auf den 30.10.

    Warte schon auf Visage seit 2017 oft 2018

  16. Shaitan06 sagt:

    Das Spiel soll jetzt doch erst in Europa am 01.11.2020 für die PS4 verfügbar sein.

  17. Akuma02 sagt:

    @spider2000 danke dir