PSN Store Deals: Neue Rabatte im PlayStation Store

Kommentare (8)

Am heutigen Mittwoch wurde im PlayStation Store ein neuer Sale gestartet, der unter anderem Indie-Spiele umfasst. Wir haben wie gewohnt einige Preisbeispiele für euch.

PSN Store Deals: Neue Rabatte im PlayStation Store
Unter anderem ist "Frostpunk" im Angebot.

Sony hat im PlayStation Store den nächsten Sale gestartet, nachdem schon am vergangenen Mittwoch und Freitag unzählige Spiele im Preis gesenkt wurden. In den Fokus rücken diesmal vorrangig Indie-Spiele, die ihr zum Teil schon für weniger als zwei Euro bekommt.

Das gilt beispielsweise für „Deponia“. Der 90 Prozent-Rabatt lässt den Preis des Titels auf 1,29 Euro sinken. Auch „Chaos auf Deponia“ bekommt ihr für 1,29 Euro. Gleiches gilt für „Deponia Doomsday“. Für 2,99 Euro bekommt ihr im Zuge des Sales „Silence“. Der Preis sank um 90 Prozent. Der Preis von „Troll and I“ wurde um 85 Prozent auf 4,49 Euro gesenkt. Und „LocoRoco 2 Remastered“ wechselt für 7,94 Euro den Besitzer. Der Rabatt beträgt 47 Prozent.

Wollt ihr „Erica“ in euren Besitz bringen, dann werdet ihr im Zuge des neuen Sales für 4,99 statt 9,99 Euro fündig. „Trüberbrook“ kostet im Aktionszeitraum 11,99 statt 29,99 Euro. Für „Tannenberg“ werden im Aktionszeitraum 13,99 statt 19,99 Euro fällig. Im Fall von „Adr1Ft“ sind es dank des 75-Prozent-Rabattes 4,99 Euro.

Nachfolgend seht ihr ein paar weitere Angebote:

Das war längst nicht alles. Eine vorläufige Übersicht über die neusten Angebote im PlayStation Store findet ihr wie gewohnt auf psprices.com. Außerdem wird im PlayStation Store eine neue Kategorie bereitgehalten, die sich den neusten Angeboten widmet. Dazu zählt unter anderem der „Planet der Rabatte“-Sale mit bis zu 60 Prozent Rabatt.

Zum Thema

Falls diesmal nichts für euch dabei sein sollte, dann werft einen Blick auf die Sales, die in der vergangenen Woche gestartet wurden. Darüber hinaus stehen die PS Plus-Spiele für November 2020 zum Download bereit. Nachfolgend haben wir die entsprechenden Meldungen verlinkt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    deponia reihe kann ich empfehlen... trüberbrook ist mir immer noch zu teuer.

  2. rocco-rococco sagt:

    Danke für die zumindest teilliste.

    Wie ist denn dont starve, mehr Rougelike oder mehr survival ala "du musst essen" / "du musst trinken"?

  3. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ rocco-rococco Der Spieler übernimmt die Rolle eines von mehreren Charakteren, der zu Spielbeginn in einer zufallsgenerierten Wildnis, die aber im Spielmenü am Anfang veränderbar ist, erwacht. Dort wird er von Maxwell, dem Puppenspieler, begrüßt. Ziel des Spiels ist das Überleben über einen möglichst langen Zeitraum, durch das Aufrechterhalten von Sättigung, geistiger Gesundheit und Lebensenergie. Zu diesem Zweck können, wie in anderen Vertretern des Genres, Ressourcen abgebaut, Nahrungsmittel gesammelt und angebaut, Gegenstände hergestellt und Gegner bekämpft werden. Dem Spieler setzen dabei Nahrungsmangel, Dunkelheit und verschiedene Gegner zu.

    Im laufenden Sandbox-Modus ist es möglich, in den Adventure-Modus zu wechseln. In diesem startet der Spieler in einer neuen Welt, muss jedoch verschiedene Aufgaben lösen, um den nächsten Spielabschnitt zu erreichen. Am Ende des Adventure-Modus trifft der Spieler erneut auf Maxwell und nimmt seinen Platz ein.

    Stirbt der Spieler und hat vorher keinen Respawn-Punkt (sogenannten Touchstone) aktiviert oder kein Amulett angelegt, kann der Spieler nicht erneut in die Spielwelt zurückkehren (respawnen) und das Spiel ist beendet. Don’t Starve basiert auf dem sogenannten Permadeath, bei dem ein Speichern des Fortschritts nur bei Verlassen des Spielstands möglich ist. Durch erspielte Punkte, die man durch Überleben erhält, werden neue Charaktere freigeschaltet.

    Jeder Charakter hat eine andere Fähigkeit, die während des Spielverlaufs sehr hilfreich sein kann, wie zum Beispiel mehr Schaden, mit Feuer umgehen oder verdorbenes Essen ohne Schaden einnehmen. Die Welt ist eher im Comic-Stil dargestellt und hat etwas Düsteres an sich. Quelle Wiki

  4. Crysis sagt:

    Gönnt euch Moss, das Spiel ist echt sehr schön gemacht.

  5. sLiiDer-1337 sagt:

    Soll man wieder das Division 2 Updatet geben.

  6. rocco-rococco sagt:

    Danke Christian =)

  7. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ rocco-rococco kein Problem:D

  8. Jok0 sagt:

    Depooonia...geil