PS5: Absatzprognose, Verlust und Statement zum Lineup

Kommentare (18)

Sony blickt zuversichtlich auf den Launch der PS5. Laut der Einschätzung des Unternehmens seien das Lineup, das Ökosystem des Unternehmens und die etablierte Community dabei behilflich, die Konsole in einer großartigen Form auf den Markt zu bringen. Zudem wurde eine recht grobe Absatzprognose herausgegeben.

PS5: Absatzprognose, Verlust und Statement zum Lineup
Ab dem 19. November 2020 kann die PS5 durchstarten.

Vor wenigen Stunden sprach Sonys Finanzvorstand Hiroki Totoki vor Investoren und Analysten. Ein großes Thema war die PS5, die in die Fußstapfen der äußerst erfolgreichen PlayStation 4 treten soll.

Sony geht sogar davon aus, dass die neue Konsole den Erfolg der PS4 in den Schatten stellen kann. Laut Totoki sei es in diesem Sinne das Ziel, bis Ende März 2021 mindestens die 7,6 Millionen Auslieferungen aus dem ersten Fiskaljahr der PS4 zu toppen. In einer früheren Prognose ging Sony sogar von bis zu 15 Millionen Konsolen aus, die in diesem Zeitraum hergestellt werden können.

Mehr Spiele als je zuvor

Zugleich rechnet das Unternehmen damit, dass dank der exklusiven First-Party-Software und der Angebote der Third-Party-Studios in der Launch-Phase der PS5 mehr Spiele als bei anderen Generationsübergängen zur Verfügung stehen werden, was den Erfolg der PS5 beflügeln soll.

„Wir gehen davon aus, dass wir die PS5 aufgrund dieses attraktiven Software-Angebots, der Stärke der Marke PlayStation, unseres herausragenden Gaming-Ökosystems und unserer geschlossenen Gamer-Community in großartiger Form auf den Markt bringen werden“, so Totoki.

Der alleinige Verkauf von Konsolen ist nur die halbe Miete. In diesem Sinne möchte Sony die Spieler dazu animieren, ihre Aktivitäten auf der PS5 zu steigern.

„Unsere Strategie besteht darin, den Umsatz und Gewinn durch ein größeres Engagement der Benutzer zu steigern, das durch großartige Spielerlebnisse auf dem PS5 angetrieben wird. Und wir wollen das Wachstum der wiederkehrenden Umsätze und Gewinne beschleunigen, indem wir die Reichweite unserer Community durch eine weitere Stärkung unserer Network-Dienste in Zukunft vergrößern“, so der Finanzvorstand weiter.

Die Zahl der PlayStation Plus-Mitglieder konnte in den vergangenen zwölf Monaten schon auf der PS4 enorm gesteigert werden.

Dass die PS5 ein großer Erfolg werden kann, verdeutlicht nicht zuletzt der starke Vorverkauf, der selbst den Pre-Launch-Absatz der PS4 in den Schatten stellen konnte. Tatsächlich war es unzähligen Interessenten in den vergangenen Monaten nicht möglich, ein Exemplar der PS5 vorzubestellen. Und es sieht nicht danach aus, dass die Konsole zum Launch im November in den Regalen der Händler liegen wird.

Zum Thema

Verkauf mit Verlust

Sony geht davon aus, dass die PS5-Hardware bis auf weiteres einen negativen Beitrag zum Gewinn leisten wird. Das heißt, auch die PS5 wird wahrscheinlich mit Verlust verkauft, was bei neuen Konsolen die Regel ist. Allerdings soll die Konsole die Kunden zum Kauf von Spielen anregen und damit das PS5-Ökosytem aktivieren.

Erscheinen wird die PS5 hierzulande am 19. November 2020 in zwei Editions, die 399,99 Euro (Digital Edition) und 499,99 Euro kosten werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. chancentodNr11 sagt:

    Könnt ihr mich aufklären warum dieses lineup das beste sein soll? Ich stell mir die Frage die ganze Zeit schon. Danke vorab

  2. Imanuel Cunt sagt:

    Weil a) geile FP-Titel am Start sind und b) alle PS4 Spiele AK sind?

  3. Rass sagt:

    Nach der erneuten Verschiebung von Cyberpunk, was ohnehin kein Launchtitel der PS5 ist, gibt es genau einen PS5 Launchtitel der mich interessiert.
    Das ist wohl das Ergebnis, wenn möglichst jeder Geschmack und die Masse der PS5 Käufer angesprochen werden soll.

  4. Boyka sagt:

    Sackboy, Demon Souls, Spiderman, Godfall sind nur die FP-Titel
    Dann kommen noch zahlreiche Third Party Titel.. ich find den Lineup sogar überladen.. wer soll das ganze den überhaupt spielen? 1/3 davon hätte mMn auch gereicht.

  5. Doniaeh sagt:

    Ja das ist echt mies von Sony, dass die nicht nur Spiele für deinen Geschmack bringen Rass.

  6. Crysis sagt:

    @chancentodNr11: Mit start Lineup bezieht Sony auch alle Spiele ein, die in den ersten 4-6 Monaten erscheinen, natürlich wurden viele Titel aufgrund voncovid 19 verschoben und desshalb bleiben nur sehr wenige Spiele übrig, die direkt zum Launch der Konsole erscheinen. ich kann mich an das Lineup der PS4 nicht erinnern, aber das beste Spiel damals war doch Knack oder, was gabs den zur PS4 bzw PS3 als start Lineup?

  7. Mr Eistee sagt:

    @Imanuel Cunt
    Nach der Begründung müsste ja die Ps3 das beste Lineup gehappt haben, da die Launch Titel für mich weitaus interessanter als jetzt warn, und man die guten Ps2 Titel weiter spielen konnte.

  8. Smoff sagt:

    Was gab es denn sonst zum ps release??? Es ist wirklich eins der besten Konsolen Releases von den Spielen her. Glaub auf ps4 gab es Killzone Shadowfall, Knack, Counterspy und Resogun als Exclusiven Titel. Was noch? Mir fällt nichts ein. Deswegen finde ich das PS5 Line up besser...Alleine schon Godfall und Demonsouls!

  9. usp0nly sagt:

    Für mich ist das Lineup bestens ich werde erstmal mindestens 1 Jahr zu tun haben mit den Games die zu Release erscheinen.

  10. clunkymcgee sagt:

    Für mich auch das beste Lineup. AK zähle ich nicht, da die alten Schinken auch jetzt gespielt werden können. Das ist nur ein netter Bonus.

  11. Yaku sagt:

    @Mr Eistee bis auf Ridge Racer war bis zum Release von GTA 4 fast nur Schrott für die PS3 dabei. Finde das aktuelle Lineup wesentlich besser als das der PS3 und 4.

  12. FCKfanKidz sagt:

    Da zocke ich die nächsten 6 Monate lieber weitervam PC,
    bevor ich mir die ps5 und dann später die Xbox hohle. Das line up ist doch bei beiden Konsolen Müll, aber Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden, ansonsten wär‘s ja langweilig

  13. Crysis sagt:

    Naja für mich Persönlich war die Sache schon klar, als Ratched and Clank RA und Horizon Forbidden West angekündigt wurden. Wüsste echt nicht was ich mit einer X-Box sollte und in den kommenden Jahren werden sicherlich noch unzählige Klasse Spiele aus den Exklusivstudios von Sony erscheinen, das der kauf sich mehr als gelohnt hat.

  14. TemerischerWolf sagt:

    Das PS5 Launch Lineup ist m.E. klar besser als das der PS4. Da wundern auch die deutlich höheren Vorbestellerzahlen im Vergleich zur PS4 nicht. 🙂

  15. Rass sagt:

    @Doniaeh Hab ich mich beschwert? Hauptsache seinen Sülz zu irgendwas abgeben.

  16. Sakai sagt:

    Für die PS3 hatte ich damals nur MotorStorm. Bis dann irgendwann Heavenly Sword kam.

    Für die PS4 hatte ich Need for Speed Rivals. Später kam dann inFamous Second Son.

    Für die PS5 habe ich jetzt deutlich mehr Auswahl und muss mich sagst entschieden was ich zuerst spielen will.

  17. Sakai sagt:

    *sogar entscheiden

  18. Shinobee sagt:

    Los Leute gogogo.
    Sony möchte euch zum investieren animieren, sonst muss der Laden anscheinend Konkurs melden XD
    Mit mir haben die diesen Monat schon 1000 € Gewinn gemacht.
    Wird auch meine letzte Sony Konsole werden.
    Es ist einfach zu teuer 2 Konsolen unterhalten zu müssen und dank Gamepass, werde ich nächstes Jahr genug Unterhaltung bekommen.
    Ausserdem muss ich nicht alles spielen und die PS exklusiv Titel spielen sich eh fast alle gleich.
    Danke an diesem Punkt an Sony, dass die PS 4 noch 3-4 Jahre unterstützt wird.
    Nach 4 Generationen PS, wechsel ich das Lager, bleibe aber trotzdem Multi, ÄTSCH XD