Visage: PS5-Version in Planung – DualSense soll intelligent genutzt werden

Kommentare (8)

Eigenen Angaben zufolge planen die Entwickler von SadSquare eine Next-Generation-Version des Horror-Abenteuers "Visage". Auf der PS5 möchte das Studio dabei intelligenten Gebrauch von den Features des DualSense-Controllers machen.

Visage: PS5-Version in Planung – DualSense soll intelligent genutzt werden
"Visage": Entwickler arbeiten an einem PS5-Upgrade.

Vor wenigen Tagen wurde der Horror-Titel „Visage“ in einer angepassten Version für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Bei der PS4-Fassung wird es allerdings nicht bleiben. Stattdessen wiesen die verantwortlichen Entwickler von SadSquare darauf hin, dass das schaurige Abenteuer dank der Unterstützung der Abwärtskompatibilität auch auf den Konsolen der neuen Generation gespielt werden kann. Darüber hinaus plant das Studio technische Upgrades für die Xbox Series X/S und die PlayStation 5.

Horror-Abenteuer soll vom DualSense profitieren

„Das Spiel wird auf den Konsolen der nächsten Generation abwärtskompatibel sein, und wir haben vor, eine speziell für sie angepasste Version zu erstellen“, heißt es zu den Zukunftsplänen von SadSquare. Details zu möglichen technischen Verbesserungen oder einen Releasezeitraum für die Konsolen der neuen Generation ließen sich die Entwickler bisher nicht entlocken.

Zum Thema: Silent Hill: Weitere Quelle stützt die Gerüchte um das Comeback der Reihe

Wie angedeutet wurde, sollen der DualSense-Controller und Features wie die adaptiven Trigger jedoch intelligent genutzt werden, um für eine möglichst stimmige Horror-Erfahrung zu sorgen. „Wir haben den PS5 DualSense-Controller noch nicht persönlich ausprobiert. Unser Spiel wurde an Grip Digital ausgelagert und ihr Fokus lag hauptsächlich auf der aktuellen Generation.“

„Aber wie oben erwähnt, werden wir eine Version des Spiels der nächsten Generation haben und wir sind gespannt, wie Visage von diesem fantastischen neuen Controller profitieren kann“, wurde abschließend ausgeführt.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Daniel86 sagt:

    Genial. Hab mir gestern das Game gekauft und muss sagen ist echt krass und für 35€ hat es auch eine lange Spieldauer. Ich spiele ungefähr 10 Stunden und bin noch immer nicht fertig damit. Kann ich nur empfehlen

  2. Emzett sagt:

    Bei dem Spiel ist VR ein MUSS!!! Ich brauche endlich PSVR 2.0!
    Solange spiele ich erstmal mit meiner Oculus Quest 2 🙂

  3. X-Station sagt:

    Der Dualsense ist wie geschaffen für Horrorspiele.

  4. Khadgar1 sagt:

    Die Frau hat es sich heute gekauft aber sie wartet noch bis es dunkel ist draussen xD

  5. Blaakuss sagt:

    Finde es auch Top. Frohes Gruseln

  6. Asinned sagt:

    Warte noch gespannt auf mein kickstarter Code. Die Frage ist jetzt, ob man dann lieber wartet bis zum PS5 Update

  7. Christian1_9_7_8 sagt:

    Spiel ich nicht mir zu heftig...beim Kollegen der gestreamt hat zugeschaut, das hat mir gereicht

  8. xjohndoex86 sagt:

    Das Dolores Kapitel hat es in sich. Sollte selbst abgebrühtesten Gruselnaturen die Nackenhaare aufstellen. Auch toll ausbalanciert. Wer sich nicht vollkommen besch*uert anstellt, kommt meistens mit einem heftigen Schrecken und Atemnot davon. ^^

    Die anderen beiden Kapitel waren anständig aber wie so oft bei solchen "Wehrlos-Horror" Titeln(siehe auch Outlast, Amnesia) mit Trial & Error behaftet, dass es irgendwann mehr Frust als Lust ist. Zumal die Steuerung auch unnötig fummelig ist.

    Das Haus selber ist toll designt, der Sound stimmig und effektiv(das Knarzen der Wände... Aaalter!) und alles dank UE4 hochwertig anzusehen und sehr nah an seinem großen Vorbild P.T. - alles in allem eine schöne Hommage.