Rocket League: Season 2 mit neuer Arena, Rocket-Pass und mehr gestartet

Kommentare (2)

Mit sofortiger Wirkung startet der beliebte Multiplayer-Titel "Rocket League" in die nächste Season, in der sich alles um die Musik dreht. Geboten werden eine Arena, ein frischer Rocket-Pass und weitere Neuerungen.

Rocket League: Season 2 mit neuer Arena, Rocket-Pass und mehr gestartet
"Rocket League" startet in die zweite Season.

Kurz vor dem Jahreswechsel startet der weiterhin ungemein populäre Multiplayer-Titel „Rocket League“ auf allen Plattformen in die zweite Season.

Dieses Mal wird sich laut offiziellen Angaben alles um die musikalische Erfahrung drehen, in deren Zeichen die neueste Season von „Rocket League“ steht. Wo eine neue Season an den Start geht, darf ein frischer Rocket-Pass natürlich nicht fehlen. Zu den wichtigsten Inhalten des Rocket-Pass gehört ein neues Fahrzeug in Form des „R3MX“, dessen ultimative Klasse „R3MX GMT“ ab Klasse 70 auf die Spieler wartet.

Von neuen Arenen und Spieler-Hymnen

Ebenfalls geboten wird die neue Arena „Neon Fields“, die sowohl in den Online-Playlists als auch in privaten Matches unsicher gemacht werden kann. Ein weiteres neues Feature, das mit der frisch gestarteten Season Einzug in „Rocket League“ hält, sind die Spieler-Hymnen, zu denen es heißt: „Bald kannst du beim ständig wachsenden Soundtrack von Rocket League mitmischen und mit dieser neuen Anpassungsoption deine Lieblingsmusik in der Arena auflegen, wenn du ein Tor erzielst.“

Zum Thema: Rocket League: Ohne 120 FPS auf der PS5 – Psyonix liefert Begründung

Als musikalischer Star der neuen Season fungiert das auf elektronische Musik spezialisierte Label Monstercat, das ein weiteres Mal an der Vertonung von „Rocket League“ mitwirkte. Als Star-Gast der zweiten Season kehrt übrigens „Rocket Labs“ zurück. „Rocket Labs“ wird regelmäßig als zeitlich begrenzte zwanglose Playlist verfügbar sein. In diesem zeitlich begrenzten Spielmodus können die Spieler atypische und sogar experimentelle Arenen im klassischen Blechfussball und anderen Spielmodi oder mit Mutatoren ausprobieren.

Abgerundet wird der Start der zweiten Season von einem neuen Update zu „Rocket League“. Welche Neuerungen und Verbesserungen im Detail geboten werden, verrät euch der offizielle Changelog.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Timhoe sagt:

    Mit Abstand bisher die schlechteste und unübersichtlichste Arena.
    Das Game ist jetzt komplett in der Hand von Epic Games.
    Bin seit Tag 1 dabei und klar, Spiele müssen sich weiterentwickeln.
    Aber die Zielgruppe ist ab jetzt nur noch die Fortnitegeneration.
    Nur noch Umsatz im Blick.
    Vorher die Community.


    Kommentar melden

  2. Peter Enis sagt:

    Habs zwar noch nicht gesehen, aber mir haben generell nur die classic Arenen gefallen.
    Würds nicht unbedingt auf epic schieben
    Und neue gimmicks im rocket Pass gabs doch auch schon vorher, wie z. B die Explosionen bei nem Tor und so


    Kommentar melden