Project CARS 4: Die realistischste Simulation aller Zeiten?

Kommentare (16)

Hinter den Kulissen arbeiten die Slightly Mad Studio aktuell an "Project CARS 4". Wie Studio-Oberhaupt Ian Bell via Twitter verlauten ließ, dürfen sich die Spieler auf nicht weniger als die realistischste Simulation aller Zeiten freuen.

Project CARS 4: Die realistischste Simulation aller Zeiten?
Die Slightly Mad Studios arbeiten an "Project CARS 4".

Mit dem in diesem Sommer veröffentlichten „Project CARS 3“ machten sich die Entwickler der Slightly Mad Studios unter den Spielern nicht nur Freunde.

Stattdessen kritisierten vor allem langjährige Fans der Rennspielserie die Tatsache, dass man sich ein wenig von den ersten beiden Titeln distanzierte und mit „Project CARS 3“ ein Rennspiel ablieferte, das nicht mehr ganz so realistisch ausfiel wie seine Vorgänger. Stattdessen wurde der Simulationsanteil zugunsten einer breiteren Zielgruppe zurückgeschraubt.

Rückkehr zu den Wurzeln der Serie?

Wie Ian Bell, der CEO der Slightly Mad Studios, via Twitter versicherte, nahmen sich die Macher das Feedback der Fans zu Herzen und möchten sich bei „Project CARS 4“ wieder mehr an den Wurzeln der Reihe orientieren. Unter dem Strich bedeutet dies nichts anderes als die Tatsache, dass die Slightly Mad Studios das Ziel verfolgen, mit „Project CARS 4“ nicht weniger als die realistischste Simulation unserer Zeit abzuliefern.

Zum Thema: Codemasters: EA verkündet Vereinbarung zur Übernahme

Ein Ziel, das laut Bell „in jedem Gebiet“ erreicht werden soll. Die grafische Umsetzung von „Project CARS 4“ wird beispielsweise von der neuen Generation der PC-Hardware beziehungsweise den beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 profitieren. Zu den grafischen Details gehört laut Bell beispielsweise Laub, das von den Autos aufgewirbelt wird und sogar die Windschutzscheibe des eigenen Fahrzeugs treffen kann.

Wann mit der offiziellen Präsentation von „Project CARS 4“ zu rechnen ist, verriet Bell leider nicht.

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. redeye4 sagt:

    Sorry, aber hat er das vom 3.Teil nicht auch behauptet zunächst.

  2. PS3süchtiger sagt:

    Die sollen doch erstmal Teil 3 richtig fertig programmieren.

  3. Fantasy Hero sagt:

    Assetto Corsa, iRacing, RFactor 2 oder Automobilista 2 sind so gut wie nicht einholbar. Eventuell ist PC4 auf den Konsolen dann eines der besten Rennspiele. Aber selbst dann werden Sie nicht an Assetto Corsa competizione herankommen. Abgesehen von GT7. ^^

  4. GuNzDoNtKlLLiiDo sagt:

    Ich habe Teil 1 und Teil 2. Hat mir soweit ganz gut gefallen. Aber ich habe eine Lektion gelernt. Projekt Cars mit Controller funktioniert nicht. Da verbringt man mehr Zeit bei Setting suchen als beim Spielen. Da lieber eine Schippe weniger "Realismus" und dafür mehr Spaß. Für MICH das beste Racing-Game auf PS(leider)4 - Gran Turismo.

  5. bulku sagt:

    Das wird schon, das Dritte mal hintereinander gesagt/behauptet, das Es die Realistischste Simulation sein soll. Jedesmal kam es anders...

  6. redeye4 sagt:

    @Fantasy Hero
    Ist Assetto Corsa auf den Konsolen eigentlich auch so gut? Bezüglich Grafik und Gamepadsteuerung?

  7. Blaakuss sagt:

    Immer schön den Mund voll nehmen und einen Hype schüren, den am Ende möglicherweise wieder keiner gerecht wird...warum die nicht einfach den Mund halten und machen...sowas löst nur Ungläubigkeit aus...

  8. ResidentDiebels sagt:

    @ redeye4

    AC ist die Beste Autosimulation für Konsolen.

    Die Grafik ist nat. nicht so gut wie auf dem PC, aber absolut in Ordnung.

    Man kann es prima mit Pad spielen. Viele Leute kritisieren die Pad steuerung, weil sie die Standard steuerung nutzen und nicht damit klar kommen. Man muss die Pad steuerung etwas anpassen dann gehts prima. Ich fahre mit pad und kann mit kumpels die mit Lenkrädern regelmäßig bei Events mitfahren, mithalten.

    Es gibt fürs Pad im GTPlanet viele gute Beispiele wie man es perfekt einstellen kann.

    So oder so, was racing und sound angeht kommt an AC einfach nichts heran. Die Autoauswahl ist auch beeindruckend. Optik Tuning etc gibt es nicht, Tag Nacht auch nicht.

  9. spencerhill sagt:

    @Fantasy Hero
    Nein!
    Grafisch schon mal mehrere Ecken schlechter
    Und von der Steuerung her mit dem Thrustmaster Lenkrad nicht spielbar da dieses mit dem 2. Teil von Assetto Corsa nicht übereinstimmt .
    Mit dem Controller steuerte sich der 2. Teil auch nicht wirklich gut .
    Zu viele Feineinstellungen trüben den Spielspaß sehr und man kann trotzdem nicht den Einklang mit dem Rennboliden finden

  10. Fantasy Hero sagt:

    @Spencerhill,
    auf den Konsolen vielleicht aber nicht auf dem PC.
    Assetto Corsa competizione sieht auf dem PC auf Ultra vom Gesamtpaket jetzt schon besser aus als GT7. Die Grafik wird alle 6 Monate verbessert.
    Ich spiele beide Teile von Assetto Corsa mit Fanatec (DD1 inkl. V3 Pedalen). Das kann man nicht mit Thrustmaster vergleichen. Wobei ich RFactor 2 vom Fahrgefühl nochmal einen Tick direkter finde als Assetto Corsa competizione. Schau dir einfach mal aktuelle Let's plays von Assetto Corsa competizione mit mind. einer RTX 3080 an.

  11. JigsawAUT sagt:

    ACC lässt sich mit Controller genauso gut fahren wie mit Lenkrad. Ich fahr lieber mit Lenkrad aber ich bin mit Controller nicht langsamer! Das einzige was beim Controller Pflicht ist, dass man das automatische Gegenlenken aktiviert hat ansonst braucht man mit Controller genauso wenig Fahrhilfen wie mit Lenkrad!
    Aber Assetto Corsa kann man auf Konsolen sowieso vergessen im Vergleich zum PC!
    Ich kann mich auch erinnern wie PC3 laut SMS alle anderen Rennspiele in den Schatten stellen sollte... mhm hat man eh gesehen was rausgekommen ist... ein billiger Arcaderacer der mit Simulation nichts mehr zu tun hatte! Vom Simulationsstil war PC2 zwar mehr davon als GT Sport aber PC3 kann sich höchsten mit Grid messen!

  12. redeye4 sagt:

    @ResidentDiebels
    Ok, danke für die Infos.

  13. spencerhill sagt:

    @Fantasy Hero
    Hab mich nur in der Zeile vertan und wollte redeye4 markieren 🙂
    Ja klar....geb ich dir völlig recht Auf PC sieht es richtig stark aus und da kommt auch ein GT7 nicht ran
    Ich habe aber trotzdem auf der 4er Konsole keinen Bock auf ACC. Teil 1 war wesentlich besser für die PS4.
    Da funktionierte auch noch das Thrustmaster

  14. JigsawAUT sagt:

    @spencerhill

    mir kommt auch vor als wäre AC von der Grafik her auf der PS4 besser als ACC auf der PS4!
    Ich hab beide Teile für PC und PS4!
    Am PC wiederum sieht ACC um welten besser aus als AC!
    Dafür unterstützt AC viele Mods wie zB DTM, F1 Saison usw sowie Strecken von Mods!

  15. Gurgol sagt:

    Ich liebe ACC. Wenn man GT3 Rennwagen mag (wie ich) ist es meiner Meinung nach die beste Sim da draussen (hab Rfactor2 noch nicht gezockt). Ich würde aber von einem Kauf auf der PS4 abraten. 30fps sind für ein Rennspiel einfach zu wenig. (Gibt es evtl. ein PS5 Update mit 60fps?)

    Aber wie man die Grafik jetzt schon mit GT7 vergleichen kann, ist mir ein Rätsel.

  16. Spritzenkarli sagt:

    @Fantasy Hero ja sicher .... wohl noch nie Mario Kart gespielt da kannst deine grottige PC Grafik einpacken