Bully 2: Entwicklung wegen RDR 2 & GTA 6 eingestellt?

Kommentare (14)

Zwei ehemalige Branchen-Insider behaupten, dass die Entwicklung von "Bully 2" schon längst eingestellt wurde. Der Grund dafür soll die höhere Priorität von "Red Dead Redemption 2" und "Grand Theft Auto 6" gewesen sein.

Bully 2: Entwicklung wegen RDR 2 & GTA 6 eingestellt?
Die Produktion von "Bully 2" wurde offenbar schon längst eingestellt.

Ein neues Gerücht macht die Runde, laut dem die Produktion zur Fortsetzung des Schulhof-GTA’s „Bully“ bereits im Jahr 2017 eingestellt wurde. Der Grund dafür soll gewesen sein, dass Rockstar Games sich voll und ganz auf „Red Dead Redemption 2“ und auch das noch immer nicht angekündigte „Grand Theft Auto 6“ fokussieren wollte.

Dies berichteten jetzt zwei ehemalige Branchen-Insider namens Tez2 und Yan2295, die im Bezug auf Rockstar Games schon öfter Details ausgeplaudert haben. Auch zum sehnlichst erwarteten „GTA 5“-Nachfolger äußerte sich einer der beiden. Und zwar behauptet Tez2, dass sich „GTA 6“ schon vor fünf Jahren in der Vorproduktion befand. Wegen des hohen Arbeitspensums im Jahr 2017 musste das Entwicklungstempo jedoch reduziert werden.

Daraus zog Rockstar Games Konsequenzen und stellte die Produktion von „Bully 2“ letztendlich ein. Yan2295 bestätigte diese These in einem anderen Kommentar auf der Diskussionsplattform Reddit.

In der Vergangenheit gab es bereits Gerüchte, laut denen die Entwicklung von „Bully 2“ in den Jahren 2009 und 2013 wegen ähnlichen Komplikationen auf Eis gelegt wurde. Für Rockstar Games hatte dieser Titel offenbar nie eine sonderlich hohe Priorität, da er im Gegensatz zu den oben genannten Spielemarken keinen finanziellen Erfolg darstellte.

Entwicklung von GTA 6 bereits zu 70 Prozent abgeschlossen?

Auch zu „GTA 6“ verloren die Insider ein paar Worte. Sie gehen davon aus, dass das Spiel etwa 60 – 70 Prozent der notwendigen Entwicklungszeit abgeschlossen hat. Der bekannte Spielejournalist Jason Schreier hingegen meint, dass sich das Projekt noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet.

Zum Thema

Weil Gerüchte zu zukünftigen Rockstar-Titeln in regelmäßigen Abständen eintreffen, müssen wir auch dieses Mal betonen, dass es sich um keine handfesten Informationen handelt. Der US-amerikanische Publisher hat sich bislang zu keinem dieser beiden Titel offiziell geäußert.

Hierzulande erschien „Bully“ unter dem Namen „Canis Canem Edit“. Der Open World-Titel wurde am 17. Oktober 2006 für die PS2 veröffentlicht. Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Neuauflage namens „Bully: Die Ehrenrunde“ für PS3, Xbox One, Nintendo Switch und den PC erschienen. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum wurde auch eine Mobile-Edition herausgebracht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Playzy sagt:

    Das wäre schade bei k.a. wie vielen rockstar studios die haben. Früber hat rockstar im jahr mindestens 1 game rausgehauen jetzt ist es irgendwie eins alle 5 jahre.

  2. 7ZERO7 sagt:

    Die sollen mal in 2022 winter sogar GTA 6 rausbringen, das wird mal zeit, GTA online wird ja 2021 kostenlos kommen für die Ps5 und danach müsste GTA6 kommen XD

  3. Gurkengamer sagt:

    Schade eigentlich .. zu ps2 Zeiten hat Rockstar noch richtig abgeliefert und ein top Titel nach dem anderen rausgehauen .. jetzt im online-Multiplayer Zeitalter , ruhen sie sich auf ihrer Eierlegenden Wollmilchsau GTA 5 aus... Klar spiele Entwicklung ist aufwendiger und GTA 5 macht gut Kasse ... Aber schade ist es trotzdem ^^

  4. MIMIMl sagt:

    Schade

  5. branch sagt:

    Rockstar entwickelte sich seit GTA 5 zu einem der nervigsten Entwickler. Zwar sind deren Spiele gut, aber andere machen auch gute und schaffen es dennoch die Kunden nicht ewig warten zu lassen. Sollen sie mehr Entwickler einstellen. Geld haben sie. Mit GTA 6 rechne ich nicht vor Ende 2023. Und ein weiteres Red Dead Redemption auf der PS6. Irgendwann geht's denen wie valve. Ihre eigenen Ansprüche könnten ihr Untergang werden was Spieleentwicklungen betrifft.

  6. xjohndoex86 sagt:

    Also kriegen wir "nur" noch GTA und Red Dead im Wechsel. Großartig...
    Und das bei all den tollen Marken.

  7. Buzz1991 sagt:

    Warten wir es ab. Strauss-Zelnick hat ja schon mitgeteilt, dass man wieder häufiger Spiele veröffentlichen möchte. Ich denke, R* wird bezüglich Quantität überraschen. Hoffentlich bleibt aber die hohe Qualität.

    Ungünstig ist, dass der Deal mit Codemasters nun nicht stattfindet. Ich glaube, dass man damit vor hatte, u.a. Midnight Club zu reaktivieren.

  8. NathanDracke sagt:

    gta 5 wird net kostenlos das nur eine kurze aktion für ps5 besitzer aber kostet dann ganz normal auch.
    Bully 2 wäre geil!

  9. dieselstorm sagt:

    @buzz

    Das war auch meine Hoffnung. Ein schönes Midnight Club hätte was werden können und Codemasters hätte genug fähige Entwickler und die nötige Erfahrung.

    Wer hat die jetzt gekauft? EA? Ja super, noch mehr halbherzige NFS Titel, welche jährlich erscheinen müssen.

  10. MrVR sagt:

    MANHUNT das wäre mal wieder Goil, heutigen Zeit sicherlich richtig KRASS

  11. MrVR sagt:

    und noch in VR,....wäre RICHTIG KRASS

  12. Buzz1991 sagt:

    @dieselstorm:

    Der Deal ist zwar noch nicht zu 100% durch (muss noch durch die Kartellbehörde bestätigt werden), aber Ja...momentan würde EA den Zuschlag erhalten.

    Ich ahne schon F1 mit Ultimate Team oder sowas ähnlichem.

  13. Bio hazard sagt:

    Bin da ganz bei euch, die die ps2 Zeiten von R*
    Besser fanden.

    Wo ist Manhunt 3 oder Bully 2. Smugglers run oder the Warriors?

    R* hat Milliarden und bringt nix raus. 2 Spiele in 7 Jahren.

  14. Blaakuss sagt:

    Manhunt mit der Next Gen Grafik wäre in der Tat Bombe. Das erste Manhunt damals hatte so eine geniale Atmosphäre.