Prison Architect: „Going Green“-DLC und frische Inhalte stehen bereit – Trailer

Kommentare (0)

Mit der "Going Green"-Erweiterung bekommt "Prison Architect" heute neue Gameplay-Mechaniken spendiert. Darüber hinaus stehen frische Inhalte und ein passender Trailer zum heutigen Content-Nachschub bereit.

Prison Architect: „Going Green“-DLC und frische Inhalte stehen bereit – Trailer
"Prison Architect" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Nach der offiziellen Ankündigung vor ein paar Tagen steht die „Going Green“ genannte Erweiterung zum Indie-Hit „Prison Architect“ ab sofort bereit.

„Green Hell“ führt das Element der Landwirtschaft ein und erweitert die Gameplay-Mechanik durch neue Features sowie die Möglichkeit, ein umweltfreundliches Gefängnis zu entwerfen. Die Spieler können das Land bewirtschaften, grüne Energiequellen errichten und ihre Anlage mit nachhaltigen Materialien ausstatten. Gleichzeitig werden die Insassen natürlich die ihnen gebotenen Umstände nutzen, um neue Schmuggelware zu produzieren, was das Vorhaben, das eigene Gefängnis unter Kontrolle zu halten, weiter erschwert.

Kostenloses „The Glasshouse“-Update veröffentlicht

Landwirtschaft führt eine neue Art von Gefängnisarbeit ein, durch die eure Gefängnisse in die Lage versetzt werden, Kartoffeln, Weizen, Äpfel und mehr anzubauen. Die Erzeugnisse können exportiert oder als Zutaten für die Mahlzeiten der Insassen verwendet werden. Ergänzend zum „Going Green“-DLC steht ab sofort auch das kostenlose „The Glasshouse“-Update bereit.

Zum Thema: Prison Architect: Going Green-Erweiterung angekündigt – Termin, Trailer und Details

„The Glasshouse führt zusätzliche Objekte, Quickrooms, Community-Verbesserungen und zwei neue hochkarätige Mitarbeiter ein – K9-Einheiten Shepherd und Bowtie Bandit. Gefängnisdirektoren können ein nachhaltigeres Gefängnis mit Recycling-Systemen und Objekten wie Recycling-Tonnen oder Solarleuchten aufbauen“, so die Entwickler von Double Eleven dazu.

„Die Spieler werden sich auch über die zusätzlichen Objektmenü-Sortiermethoden und die Verbesserungen an den Deponie- und Abrisswerkzeugen freuen, die von der Community gewünscht wurden und die Menüs zukünftig intuitiver machen.“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.