Prison Architect: Going Green-Erweiterung angekündigt – Termin, Trailer und Details

Kommentare (1)

Mit der "Going Green"-Erweiterung erhält die Gefängnis-Management-Simulation "Prison Architect" neue Inhalte. Wir haben den Termin und Details für euch.

Prison Architect: Going Green-Erweiterung angekündigt – Termin, Trailer und Details
Grüne Gefängnisinhalte warten auf euch.

Paradox Interactive und Double Eleven haben für „Prison Architect“ eine neue Erweiterung namens „Going Green“ angekündigt. Sie erweitert die Management-Gameplay-Mechanik und führt das Element der Landwirtschaft ein. Damit wird es den Gefangenen ermöglicht, Produkte anzubauen und ein sich selbst versorgendes Gefängnis zu betreiben.

Die Landwirtschaft führt eine neue Art von Gefängnisarbeit ein, die Gefängnissen die Möglichkeit bietet, Kartoffeln, Weizen, Äpfel und mehr anzubauen. Die Erzeugnisse können exportiert oder als Zutaten für die Mahlzeiten der Insassen verwendet werden.

Der Anbau ist in drei Außenbereichen möglich: Obstgarten, Farm-Feld und Gemüsebeet. Auch können Farmarbeiter eingestellt, eine Vorratskammer zum Lagern von Produkten gebaut und ein Schuppen zur Unterbringung von landwirtschaftlichen Gegenständen errichtet werden. Außerdem dürfen Insassen in ihrer Freizeit Blumen und andere Pflanzen anbauen.

Auch weniger seriöse Aktivitäten ergeben sich. Denn die Erzeugnisse können als Schmuggelware zum Einsatz kommen. Häftlinge können heimlich Kräuter auf den Feldern anbauen und Küchenzutaten klauen, um Schnaps zu brauen. Felder dienen wiederum als Territorien für Gangs.

Auch neu: Gefängnisse werden mit Solar-, Wind- und Solar/Wind-Hybrid-Stromquellen umweltfreundlich gestaltet. Überschüssiger Strom, der durch diese Methoden erzeugt wird, kann mit dem Power-Export-Meter wieder an das Netz verkauft werden.

Kostenloses Content-Update

Zusammen mit „Prison Architect: Going Green“ erscheint „The Glasshouse“. Es ist ein kostenloses Content-Update, mit dem zusätzliche Objekte, Quickrooms, Community-Verbesserungen und zwei neue Mitarbeiter eingeführt werden. Letztere sind die K9-Einheiten Shepherd und Bowtie Bandit.

Zum Thema

„Gefängnisdirektoren können ein nachhaltigeres Gefängnis mit Recycling-Systemen und Objekten wie Recycling-Tonnen oder Solarleuchten aufbauen. Die Spieler werden sich auch über die zusätzlichen Objektmenü-Sortiermethoden und die Verbesserungen an den Deponie- und Abrisswerkzeugen freuen, die von der Community gewünscht wurden und die Menüs zukünftig intuitiver machen“, so die Macher zu den neuen Inhalten.

„Prison Architect: Going Green“ wird am 28. Januar 2021 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Falkner sagt:

    Hab die Story durch. Hat sehr viel Spass gemacht. Mit dem DLC nehm ichs gern nochmals hervor.