Six Days in Fallujah: Von Konami fallengelassener Shooter kehrt zurück

Nach zehn Jahren meldet sich "Six Days in Fallujah" zurück. Für die Produktion, die damals von Konami fallengelassen wurde, zeichnen sich ein neuer Publisher und ein neuer Entwickler verantwortlich.

Six Days in Fallujah: Von Konami fallengelassener Shooter kehrt zurück

Der Shooter wurde nach zehn Jahren wiederbelebt.

Von „Six Days in Fallujah“ berichteten wir zuletzt im Jahr 2010. Wenige Monate zuvor zog der Publisher Konami die Reißleine und trennte sich von diesem Projekt. Zu heikel erschien damals das Thema. Denn der First-Person-Militär-Shooter sollte auf den wahren Ereignissen der Zweiten Schlacht von Fallujah basieren, die im Jahr 2004 ausgetragen wurde.

Kaum jemand dürfte damit gerechnet haben, dass „Six Days in Fallujah“ jemals wieder auftauchen wird. Doch tatsächlich kam es heute zu einer zweiten Ankündigung. Die Wiederbelebung erfolgte mit einem neuem Publisher, einem neuem Entwickler und einem komplett neuen Spiel. Entwickelt wird es von Teilen des Führungsteams der ersten „Halo“- und „Destiny“-Spiele. Der Launch soll 2021 für Konsolen und PC erfolgen.

Der Shooter führt euch in den Irak

Die Zweite Schlacht von Fallujah begann im Jahr 2004, nachdem Al Qaeda die Kontrolle über eine der wichtigsten Städte im Irak übernommen hatte. Die Schlacht entpuppte sich als härtester Militärkonflikt westlicher Truppen seit 1986.

Ursprünglich angekündigt wurde „Six Days in Fallujah“ im Jahr 2009 von Atomic Games. Damals gab es noch keinen Konsens darüber, ob Videospiele geeignet seien, anspruchsvolle und herausfordernde Ereignisse aus der echten Welt abzubilden. Inzwischen zieht Victura die Fäden. Es ist eine Publishing- und Produktionsfirma, die 2016 vom ehemaligen Atomic Games CEO Peter Tamte ins Leben gerufen wurde.

„In Zusammenarbeit mit Marines und Soldaten, die in der Schlacht von Fallujah an vorderster Front kämpften, haben Victura und Highwire in mehr als drei Jahren an einzigartigen Technologien und Spielmechaniken gearbeitet. Diese sollen Spieler so nah an die Unsicherheiten sowie Taktiken moderner Gefechte bringen wie kein Videospiel zuvor“, so der Publisher.

Zum Thema

Laut Hersteller haben über 100 Marines, Soldaten sowie irakische Zivilisten, die während der Zweiten Schlacht von Fallujah anwesend waren, dem Entwicklerteam ihre persönlichen Geschichten, Fotographien und Videoaufnahmen zur Verfügung gestellt.

„Das Spiel gibt diesen Geschichten durch Gameplay und Augenzeugenberichte eine Stimme, eingefangen in dokumentarischem Interviewmaterial. Six Days in Fallujah hat den Anspruch, der authentischste Militär-Shooter der heutigen Zeit zu sein und die militärischen sowie zivilen Geschichten mit dem Level an Integrität zu erzählen, das sie verdient haben“, heißt es in der heutigen Pressemeldung abschließend. Nachfolgend seht ihr einen Trailer und Bilder zum Spiel:

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Red Dead Online

„RDO ist tot“, sagen Spieler und planen Beerdigung

Red Dead Redemption & GTA 4

Remaster wegen GTA 6 auf Eis gelegt?

PS5

Sony heuert offenbar Entwickler für weitere Emulatoren an

PS Plus Juli 2022

Essential-Spiele für PS4 und PS5 zum Download bereit

PS5

Neues Patent beschreibt ein "Was wäre wenn?"-Feature für Spiele

Nintendo

Stellt Pläne zum Schutz der Spieleentwicklung bei Katastrophen vor

Call of Duty

Hinweis auf nächsten Black Ops-Schauplatz und mehrere MW2-Maps geleakt

Destiny

Bungie arbeitet mit NetEase an Mobilespiel - Gerücht

Mehr Top-Artikel

Kommentare

MartinDrake

MartinDrake

11. Februar 2021 um 17:03 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

11. Februar 2021 um 18:44 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

11. Februar 2021 um 21:09 Uhr
ResidentDiebels

ResidentDiebels

11. Februar 2021 um 21:15 Uhr
Nocturne652

Nocturne652

11. Februar 2021 um 21:41 Uhr
triererassi

triererassi

12. Februar 2021 um 00:13 Uhr
James T. Kirk

James T. Kirk

12. Februar 2021 um 01:03 Uhr
Sascha.Henning

Sascha.Henning

12. Februar 2021 um 06:03 Uhr