Outriders: Bei positiver Resonanz werden komplett neue Inhalte hinzugefügt

Kommentare (17)

Obwohl es sich bei "Outriders" um eine vollständige Spielerfahrung handelt, die ohne Mikrotransaktionen oder Ähnliches auskommt, werden wohl zukünftig neue Inhalte zur Verfügung gestellt. Dies hänge laut den Entwicklern jedoch von mehreren Faktoren ab.

Outriders: Bei positiver Resonanz werden komplett neue Inhalte hinzugefügt
Welche Inhalte in Zukunft eingeführt werden, hängt von den Rückmeldungen der Spieler ab.

Wie die Entwickler bereits erwähnt haben, handelt es sich bei „Outriders“ um ein vollwertiges Spiel. Es wird weder Mikrotransaktionen noch einen kostenpflichtigen Battle Pass geben, auch wenn letzteres nicht vollständig ausgeschlossen wurde.

Trotzdem wird der Loot-Shooter wohl auch nach der Veröffentlichung unterstützt. In einem neuen Interview zwischen GamingBolt und zwei leitenden Entwicklern wurde bekanntgegeben, welche Inhalte in Zukunft dazu kommen könnten.

Das Feedback der Spieler wird berücksichtigt

Der Game Director Bartek Kmita und Lead Game Designer Piotr Nowakowski teilten mit, dass sie sich bei der Entwicklung neuer Spielinhalte am Feedback der Spieler orientieren. Außerdem machten die beiden klar, dass zukünftige Download-Erweiterungen aus gänzlich neuem Content bestehen werden. Dem Spiel werden nachträglich keine Inhalte hinzugefügt, die bereits zum Release mit dabei sein sollten.

Im genauen Wortlaut klang das folgendermaßen: „Es kommt darauf an, wie die Spieler reagieren werden, ob sie daran interessiert sind, ob wir eine große Spielerbasis aufbauen werden… wir haben natürlich Ideen, aber im Moment gab es nichts, was wir versprechen können. Wir haben ein paar Ideen, was wir entwickeln können. Aber es ist eher so, dass wir neue Elemente einbauen, als dass wir die Dinge hinzufügen, die im aktuellen Spiel fehlen.“

Bereits in einer Frage-Antwort-Runde aus dem vergangenen Monat wurde mitgeteilt, dass das Spiel bei erfolgreichem Abschneiden neue Inhalte bekommen könnte. Dort ging es hauptsächlich um den Grund, warum auf einen Live-Service-Ansatz verzichtet wurde.

Related Posts

Das letzte Demo-Update behob übrigens den ärgerlichen Inventar-Glitch, durch den ihr all eure Gegenstände verloren habt. Im übrigen stellen euch zwei neue Trailer, die am Donnerstag veröffentlicht wurden, die Spielwelt und das Gameplay näher vor.

„Outriders“ kommt am 1. April für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One, Google Stadia und PC auf den Markt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rookee sagt:

    Oh nein bitte nicht....

    Die einen schreiben die Bosse sind zu schwer, dann wird es einfacher gemacht. Und dann meckern die anderen Leute das es zu einfach ist.

    Ende spielt es keiner mehr.
    Die Demo hat mir schon Bock gemacht.

  2. AlgeraZF sagt:

    @Rookee

    Dafür gibt es doch verschiedene Schwierigkeitsgrade in dem Spiel oder nicht? Das hat mir bei Anthem so gut gefallen. Glaub da gab es 6 verschiedene Schwierigkeitsgrade. Je schwerer desto höher die Wahrscheinlichkeit auf hochwertigen Loot.

  3. acor139 sagt:

    Geiles Game. Macht echt Laune.

  4. Rookee sagt:

    Ja die gibt es, aber auch noobs wollen starken loot 😀

  5. AlgeraZF sagt:

    Wenn der Entwickler es richtig macht, dann steigt mit dem Schwierigkeitsgrad halt nur die Wahrscheinlichkeit auf legendären Loot. Die Stärke der Ausrüstung sollte gleich bleiben egal ob man auf leicht oder sehr schwer spielt. Ist ein guter Kompromiss für alle.

    Wie genau es bei Outriders ist weiß ich jetzt nicht.

  6. AnthemMassEffect sagt:

    Ich würde mich freuen, wenn sich Outriders gut verkaufen und erweitert werden würde!
    Stimmt, in * Anthem * gibt's 6 verschiedene Schwierigkeitsstufen. Hab erst gestern auf GM3 ( die höchste Stufe ) 'ne Stecknadel im Heuhaufen gezogen...
    Genau das liebe ich an * Anthem *...die Chance auch nach 2 Jahren etwas Legendäres zu ziehen, was man SO noch nie hatte...
    Ich hoffe, Outriders gelingt das, was * Anthem * auch verdient hätte...
    * Anthem * ist & bleibt soooo cool für mich! Yeah 🙂

  7. Saowart-Chan sagt:

    @AnthemMassEffect

    Nur blöd dass es jetzt tot ist, was? xDDD

  8. AnthemMassEffect sagt:

    Solang Tausende Fans die Server in Betrieb halten, ist * Anthem * auch nicht tot!
    * Mass Effect Andromeda / Legendary & Anthem * 4ever 🙂

  9. Saowart-Chan sagt:

    @AnthemMassEffect

    Dann halt Halbtod? xDDD

  10. Lox1982 sagt:

    @Saowart-Chan Aber aus Anthem hätte man so viel machen können , an sich ist das Spiel im Kern echt cool .

  11. Saowart-Chan sagt:

    @Lox1982

    Naja. ^^;

  12. AlgeraZF sagt:

    Anthem hat Potenzial ohne Ende. Leider hat der erste Teil etwas viel davon verschenkt. Hatte trotzdem lange meinen Spaß mit dem Spiel. Vielleicht kommt ja doch irgendwann mal ein Nachfolger der es deutlich besser macht. Möglich wäre es jedenfalls durch die Power der neuen Konsolengeneration.

  13. AnthemMassEffect sagt:

    @AlgeraZF
    Und bis dahin zocke ich * Anthem * einfach weiter... 😉
    Freelancer Grüße 🙂

  14. DerDax sagt:

    Muss man sich echt in der Demo auf deren Seite registrieren damit man spielen kann... habe erst mal auf weiter gedrückt, soll ich mir das game plötzlich vorbestellen... Wieder auf weiter komm ich ins menü zurück, demo verlassen, demo gelöscht. Wart ich eben bis es draussen ist und schau mir gameplay halt an

  15. Kehltusa sagt:

    Ich glaube die Registrierung ist für die übernahme deines Spielstandes in die vollversion notwendig

  16. AlgeraZF sagt:

    @DerDax

    Leider ja. Habe ich auch gleich wieder gelöscht. Weiß leider mein Passwort nicht mehr. Sehr schade da der Fortschritt der Demo in das fertige Spiel übernommen werden kann.

  17. Rookee sagt:

    Gibt doch eine passwort zurücksetzten Funktion