Call of Duty Warzone: Ab sofort arbeiten auch die „Crash Bandicoot 4“-Entwickler am Battle Royale-Shooter

Kommentare (14)

Der Battle Royale-Shooter "Call of Duty: Warzone" hat einige weitere Entwickler erhalten. Neben Raven Software wird in Zukunft auch Toys for Bob an der Entwicklung beteiligt sein.

Call of Duty Warzone: Ab sofort arbeiten auch die „Crash Bandicoot 4“-Entwickler am Battle Royale-Shooter

Im vergangenen Oktober veröffentlichte das Entwicklerstudio Toys for Bob den Plattformer „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ für die Konsolen und den PC. Nun haben die Entwickler mitgeteilt, dass sie ab sofort auch an dem Battle Royale-Shooter „Call of Duty: Warzone“ arbeiten. Demnach wird man Raven Software bei der weiteren Entwicklung unterstützen.

Mehr Entwickler für Verdansk

Allerdings ist nicht bekannt, ob das gesamte Toys for Bob-Team an neuen Inhalten für „Call of Duty: Warzone“ arbeitet. Möglicherweise unterstützt nur ein Teil der Belegschaft die weitere Entwicklung des Shooters, während die anderen Mitarbeiter an einem neuen Projekt arbeiten. Sobald entsprechende Details mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Ursprünglich wurde „Call of Duty: Warzone“ von Infinity Ward entwickelt, ehe man die Verantwortung Ende 2020 an Raven Software abtrat. Die Entwickler hatten vor kurzem erst eine neue Version von Verdansk ins Spiel gebracht, die die bekannte Karte ins Jahr 1984 zurück katapultierte. Da Activision weiterhin langfristig mit dem Battle Royale-Shooter plant, bemüht man sich die Entwicklung weiterhin voranzutreiben.

Mehr zum Thema: Call of Duty Warzone – PS5- und XSX-Versionen befinden sich offiziell in Arbeit

Da dies für ein einziges Studio etwas viel Arbeit sein könnte, hat man sich wohl für eine Vergrößerung des Entwicklerteams entschieden. Somit kann man gespannt sein, wie die weitere Entwicklung von „Call of Duty: Warzone“ verlaufen wird. Toys for Bob hatte in der Vergangenheit auch an „Skylanders“, „Spyro Reignited Trilogy“ und eben „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ gearbeitet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hideo Kojima sagt:

    Oh Gott...

  2. Sak0rium sagt:

    Oh man man merkt jetzt aber wirklich das es nur noch um $$$ geht nix gegen CoD spiele es ja selber aber das ist echt übel wenn du keine ahnung wv Studios da dran setzt 3 jetzt oder 4 ?

    Das bekommt respawn mit Apex 100% besser hin.

  3. DevilDante sagt:

    Passt perfekt, Krieg und shooter ist ja in deren DNA, sieht man am Namen toys for Bob.

    Was für ein Glück, dass sie vorher sogar noch ein echtes (und liebevolles) Game machen durften.

  4. Kühlschrank sagt:

    Sak0rium: dann warst du also vorher der Meinung, sie hätten das Spiel nur aus nächsten Liebe entwickelt oder wie? Vorher ging es also nicht um Geld? Interessant!

  5. MarchEry sagt:

    Das ist was Eternal Gamer sagt ☝️

  6. MarchEry sagt:

    Ohne "ist"... dass es hier keine Edit-Funktion gibt -.-

  7. Freezy sagt:

    Toys for Bob ist ein klasse Studio.
    Gerade Spyro und Crash sind dem Team wunderbar gelungen.

    Ich bin froh!

  8. Doniaeh sagt:

    Crash oder Cash? Da muss der Bobby von Activision nicht lange überlegen.

  9. Spocht sagt:

    Was wird nur aus Crash 5, 6, 7 usw. Call of Duty Schweine ihr habt den Beuteldachs getötet. TT

  10. Tobse sagt:

    Es wurde nicht mal erwähnt wie viele Mitarbeiter oder welche Abteilungen von Toys for Bob hier unterstützen werden und schon zerreisst sich hier jeder das Maul.

  11. Blackmill_x3 sagt:

    und trotzdem läuft das Spiel scheiße. Was machen die da eigentlich?

  12. AgentJamie sagt:

    Jetzt darf noch mehr gesprungen werden.

  13. Sam1510 sagt:

    Die sind mit Warzone einfach überfordert das merkst seit Tag 1 an. Immer wieder gibt es Balance Probleme, Cheater/Hacker,Glichtes und und und. Die Liste ist ellenlang und es sieht nicht danach aus als würde das mal rund laufen.

  14. Sebhein sagt:

    Ehrlich gesagt gefällt es mir seit dem letzten Update sehr sehr gut von der Balance und der meta her. Nichts ist im Moment groß op, man kann fast alle Waffen gut spielen. Der letzte größere glich, das Spieler unter die map buggen konnten, wurde auch recht fix behoben.
    Ich finde das Warzone viel zu schlecht geredet wird von vielen Leuten. Ist jetzt zwar auch nicht mehr mein Lieblingsspiel, aber so was man von manchen liest, da könnte man denken das das Spiel nen einziges bugfest, unbalanciert und absolut Müll wäre..
    Die einzigen Punkte die mich wirklich stören sind das es immer noch keine richtigen Beschreibungen für die ColdWar waffenaufsätze gibt bzw die falsch sind teilweise. Und natürlich die cheater (für mich weniger präsent - 0.86kd boln).