Hideo Kojima: Rein digitale Zukunft bereitet dem Game-Designer Sorgen

Kommentare (45)

Über seinen hauseigenen Twitter-Kanal sprach die japanische Designer-Legende Hideo Kojima über eine rein digitale Zukunft. Und darüber, warum ihm diese Sorgen bereitet.

Hideo Kojima: Rein digitale Zukunft bereitet dem Game-Designer Sorgen

In der Vergangenheit machte sich Hideo Kojima nicht nur als kreativer Kopf hinter spannenden Videospielerfahrungen einen Namen.

Darüber hinaus ließ sich der 57-jährige Japaner immer wieder über unterschiedlichste Themen aus. So auch in diesen Tagen. Dieses Mal sprach Hideo Kojima über eine rein digitale Zukunft und wies über seinen hauseigenen Twitter-Kanal darauf hin, dass er sich dieser bewusst entgegenstellt, indem er Filme, Bücher und Musik weiterhin in einer physischen Fassung kauft.

Bald wird es laut Kojima keine CDs mehr geben

Eigenen Angaben zufolge macht sich Kojima nicht nur Sorgen um die Rechte an digitalen Inhalten. Gleichzeitig befürchtet er, dass es in der Zukunft zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen könnte, die dafür sorgen, dass seine Rechte an erworbenen digitalen Inhalten beziehungsweise seine digitalen Bibliotheken an sich verloren gehen.

„CDs wird es bald nicht mehr geben. Wenn ich darüber nachdenke, kaufe ich sie immer noch. Auch wenn ich sie schon in riesigen Mengen habe. Irgendwann werden auch digitale Daten nicht mehr im Besitz von Einzelpersonen sein, die sie aus eigenem Entschluss besitzen“, wird Kojima zitiert.

Zum Thema: Death Stranding Director’s Cut: Hideo Kojima mit Bezeichnung nicht zufrieden

„Wann immer es eine große Veränderung oder einen Unfall in der Welt, in einem Land, in einer Regierung, in einer Idee, in einem Trend gibt, kann der Zugang dazu plötzlich abgeschnitten werden. Wir werden nicht in der Lage sein, frei auf die Filme, Bücher und Musik zuzugreifen, die wir geliebt haben.“

Wie seht ihr das Ganze? Teilt ihr Kojimas Befürchtungen? Oder geht ihr entspannter an eine mögliche rein digitale Zukunft heran? Verratet es uns in den Kommentaren.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dennis_ sagt:

    Wird aber so kommen.

  2. Squall Leonhart sagt:

    Hä? Habe ich was verpasst oder war er es nicht der von Cloud Technologien schwärmte? xD
    Wenn er wirklich ein auf Cloud basiertes Spiel entwickelt dann tragt er ja einen gewissen Teil dazu bei zu dem Trend…

  3. TheEagle sagt:

    Was ein geschwafel. Die Welt dreht sich immer weiter und die Gesellschaft ändert sich. Netflix, Prime, Elektroautos, Smartphones, Cloud Server, Steam und und und. Die Gesellschaft will es so und es ist komfortabel, kann mich noch erinnern wie ich damals über 200 Spiele für den PC hatte, das waren noch richtige Boxen, meine Mutter hat alles weggeschmießen 😀 Die Dinger nehmen einfach Platz und der Otto Normalo hat einfach nicht den Platz für eine große Sammlung. Damals hat sich eine riesen Gruppe von PC Gamer sorgen über Steam und DRM gemacht und heute wollen Sie es nicht mehr missen. Es stimmt schon das man heute nichts mehr besitzt sondern nur noch mietet, aber solange es funktioniert bin ich damit absolut zufrieden. Meine PS Bibliothek ist zu 95% Digital und PC 100% Digital.

  4. killer-X9 sagt:

    Recht hat der Mann!

  5. Pfälzer sagt:

    Wegen dem scheixx Digital Müll, bin ich damals zur Konsole gewechselt.
    Doom 3 war mein letztes PC Spiel, danach hat der ganze Steam schrott richtig begonnen.
    Wenn es irgendwann keine Spiele mehr als Retail gibt, verzichte ich ganz auf den Kram und spiele nur noch Retro und Last Gen's.

  6. Blacknitro sagt:

    Interessant aber ein Spiel für die xcloud Entwicklen xD
    Auch wenn es nur Gerüchte sind

  7. Rikibu sagt:

    Natürlich wird es noch CDs geben… vielleicht nicht in der Menge wie heute noch oder früher… aber wie sollen Künstler, die mit ihrer Kunst noch Geld verdienen wollen, nach Konzerten Tonträger verkaufen, wenn nicht auf Vinyl, CD und USB-Stick? Machen wir uns nix vor, spotify und co. machen eher Kultur kaputt als sie zu fördern… und genau deshalb stellen sich viele Künstler, die nicht mit einem Major Deal gepampert werden, auf unabhängige Füße und vermarkten hybrid…

  8. Juan sagt:

    Am selben Tag ein Meldung von Kojima und Abandoned.
    Kommt schon Leute^^

  9. Yago sagt:

    @TheEagle

    Warum geschwafel?

    Ich kaufe mir auch lieber Spiele und Filme, statt sie nur im Abo zu haben.

    Hab paar schöne steelbook Editionen hier 🙂

    Hab mir auch die teure Back4Blood Edition vorbestellt mit LED Book Verpackung oder guardians-of-the-galaxy mit Steelbook bei Amazon. Einfach geil.

    Allein die Vorfreude und das Warten wenn es kommt und man auf den Postboten wartet.

    Oder letztens mal nach langer Zeit im Kino gewesen, viel geiler als zuhause und beim streaming Anbieter zu gucken.

    Also kann Kojima schon verstehen, will auch nicht nur rein digital haben.

    Spiele aus der Hülle zu nehmen, einfach super. Ich freu mich immer.

  10. branch sagt:

    Wer wird denn bei einer Katastrophe oder schlimmerem von dem er/sie betroffen ist, daran denken, was geschaut oder gespielt werden kann abends? Die Leute bei der Flutkatastrophe haben ja zum großen Teil ihr hab und gut verloren. Spiele und Filme gar Bücher dann in einer digitalen Bibliothek zu haben, bedeutet, sie in Regionen, die nicht betroffen waren, Zugriff darauf zu haben. Aber CDs sind weg wenn sie weg sind. Bei den Bränden in Europa zur Zeit ist es dasselbe. Wer es digital hat, der hats auch noch. Man braucht nur Hardware und Internet. Physisches Zeugs verbrennt und ist weg.

  11. TheEagle sagt:

    @Yago
    Bin ja nicht dagegen, aber die Gesellschaft bzw die Mehrheit bestimmt die Richtung. Kann mich sehr gut an Saturn in Köln erinnern, grösste Film/Musik Angebote Europas, aber diese schrumpft und schrumpft immer weiter. Kino ist etwas anderes, da geht man aus, ißt leckeren Popcorn/Nachos. DVD kaufe ich schon lange nicht mehr, das schlimmste bei den Konsolen wäre ja immer wieder wechsel der Datenträger und mal ehrlich, wer will das schon ?

  12. Pfälzer sagt:

    Wirklich, wechsel der Datenträger? Wow, wie faul/bequem kann man sein..................

  13. TheEagle sagt:

    Pfälzer
    Faul ? Mein Freund mache Kampfsport seit ich in ein kleines Kind bin und gehe regelmäßig joggen, ich arbeite und habe eine Familie. Hab keine Lust jedes Mal von der Couch aufzustehen um eine DVD einzulegen, denn ich wechsle oft spiele, digitale Bibliothek ist einfach bequemer und nimmt mir zuhause kein Platz weg. Also mit Faulheit hat das nichts zutun.

  14. Buzz1991 sagt:

    @Squall Leonhart:

    In gewisser Weise entkräftet das die Gerüchte, denn hier haben wir die Aussage von ihm selbst.

  15. GermanOutlaw sagt:

    Grade bei spielen bringen einem die CD`s / DVD`s und BD`s auch nicht viel. Wenn es irgend wann soweit ist das das PSN oder Xbox Live abgeschaltet wird, bringen einem die Tollen Games als Disk auch nicht viel, wen man bedenkt in welchem zustand die Spiele auf die Scheiben kommen. Ohne Patches usw. ist da eben auch nicht viel was über bleibt, und ob man die dann so nochmal Spielen will ?!?

  16. clunkymcgee sagt:

    Macht ihm Sorgen, aber soll angeblich mit Microsoft an einem XCloud basierten Spiel arbeiten 😀

    Wie auch immer: Digital-only = Schmutz!

  17. Ita54 sagt:

    Spätestens wenn es Videospiele nur noch digital gibt, werden sie im Wert so kaum noch was Wert sein, wie der Pass. 🙂
    Gestern erst 3 Monate für 0,45 Cent bekommen.

  18. moon-madness sagt:

    Digital-only kommt für mich auch niemals in Frage. Ich zahl doch nichts dafür, dass ich Games nur auf Zeit besitzen kann. Auch Download Titel können ohne weiteres davon betroffen sein, schließlich gehen Festplatten auch mal kaputt und Server werden abgeschalten. Lieber zahl ich für ein Game doppelt soviel, dass ich es auch physisch besitzen kann.

  19. RegM1 sagt:

    Also zunächst einmal - digital ist nicht gleich digital.
    1. Digitale Spiele lassen sich zu 99% ohne Einschränkungen nutzen, die Internetverbindung ist nur für den Download erforderlich, bisher gab es auch bei Abschaltung der Server oder sogar Pleiten der Entwickler eine Möglichkeit das Basisspiel zu nutzen (außer MP-Teil).
    Wenn man über GoG kauft, kann man sogar Titel wie Horizon Zero Dawn komplett ohne DRM nutzen und auf zig Festplatten ausfallsicher lagern, wenn man so paranoid ist, als kleiner Hinweis: CDs/Blu-rays können kaputtgehen/unlesbar werden, wodurch so eine Disc (je nach Behandlung auch viel schneller) nach 10-100 Jahren (avg. ~50) unbrauchbar sein kann.
    Und sollten wirklich die Netzwerke ausgeschaltet werden, wünsche ich viel Spaß mit Cyberpunk 2077 v.1.00 😉

    2. Digitale Musik die man kauft lässt sich bei den meisten Anbietern herunterladen und auf beliebige Geräte kopieren, finde das im Vergleich zu CDs sogar vorteilhaft.

    3. Digitale Filme/Serien sind ein Sonderfall, da die Anbieter DRM forcieren und man selbst im Falle eines Kaufs nur Downloads auf "sichere" Geräte ausführen kann, daher finde ich diese Form der Digitalisierung wirklich bedenklich, hier wird der Kunde extrem eingeschränkt.

    Einen wirklichen Anreiz physische Filme/Spiele/Musik zu kaufen sehe ich nur bei Collector's Editions mit Soundtrack, Artbook, Statue etc., wobei die Qualität meist ziemlich minderwertig ist, sodass ich eher zu spezialisierten Anbietern von Merchandise greife (z.B. Sideshow/Prime1Studio/XM/F4F und co.)

  20. RegM1 sagt:

    @moon-madness
    Digitale Titel laufen über Accounts, solange du deine Zugangsdaten nicht verlierst ist alles gut. Und im Falle von abgeschalteten Servern bringt dir eine Disc auch nichts.

  21. Yago sagt:

    Schade das hier so viele gefühlt gegen disk sind... lieber digital wollen oder haben... Da blutet das Zocker und Film Herz...

    Aber jeder so wie er halt mag.

  22. RegM1 sagt:

    @Yago
    Ich bin nicht gegen Disc, habe etliche Steelbooks hier und bei Filmen sehe ich durch die stärkeren Einschränkungen (viel DRM beim digitalen Kauf) auch noch deutliche Vorteile des Retailkaufs (Qualität ist auf Disc besser).

    Man muss die Situation aber auch ehrlich bewerten imho und dazu gehört auch das Argument Platz, ich habe aktuell ~2000 Blu-rays (viele Steelbooks) und sowohl Lagerung als auch das Finden der richtigen "Blu-ray" gestaltet sich digital einfacher.

  23. Pro27 sagt:

    Kauf nur disk Versionen.
    Ob Film oder Spiel.
    Wenn mir was gefällt dann möchte ich es besitzen. Und besitz bedeutet für mich das ich es anfassen kann.

  24. TheEagle sagt:

    @Yago
    Es bricht mir das Herz einen wie dich enttäuscht zu haben 🙁 aber was soll ich machen, die versuchung ist immens hoch :(((

  25. Pfälzer sagt:

    @TheEagle

    Deshalb habe ich noch bequem dazu geschrieben. Weil ich es ja nicht weiß.

  26. El Chefè sagt:

    Ja, aber dieses Problem sehe ich schon seit vielen Jahren. Eine absolute Digitalisierung unsere Kultur (Wisse, Bücher, Filme, Musik, Kunst, Geld etc) birgt große Gefahren und Corona und Blockchain/Cyptocurrencies wie Bitcoin ist ein extremer Katalysator, dass die Entwicklung noch schneller voranschreitet. Die Gefahr liegt in nationale Cyberattacken durch Geheimdienste, die einem Land Zugriff auf seine digitalen Assets verwehren könnte.

  27. Juan sagt:

    Deswegen hat China den bitcoin erstmal verboten^^

  28. Spyro sagt:

    @Yago

    „ Da blutet das Zocker und Film Herz...“

    Wieso, ist doch nicht so das dir jemand deine CD‘s wegnimmt. Schau dir doch mal Vinyl an 4,2 mio verkaufte Platten im Jahr 2020, für ein totgeglaubtes Medium ist das doch recht ordentlich. Solange es Menschen gibt die bereit sind für eine Disc Geld zu bezahlen wird es auch eine Disc geben. Kann mir vorstellen das in weit entfernter Zukunft, in der die Disk im Gaming nur noch eine geringfügige Rolle spielt der Preis für die Retailversion weitaus höher als der Digitale Kaufpreis wird. Das wird die Sammler trotzdem nicht daran hindern zu zuschlagen.

  29. Yago sagt:

    @RegM1, @TheEagle

    Das war doch nicht auf euch bezogen, sondern so allgemein aber danke für eure Antworten.

    Ihr seid gute hier auf Play3. Gut das ihr hier seit 🙂

    @RegM1

    Coole Sammlung 🙂

    @TheEagle

    Die Nachricht war schon süß, danke. Aber ist doch völlig in Ordnung, wirklich 🙂

  30. Yago sagt:

    @Spyro

    Hast recht aber manchmal ist es schade das so viel digital ist und man immer modernen wird.

    Erinnere mich gerne an früher zurück wie ich mit freunden auf der ps2 oder auf dem gamecube noch wrestling gezockt haben oder wir extra vom Dorf mit dem Bus in die Stadt gefahren sind um uns spiele aus der Videothek auszuleihen 🙂

  31. xjohndoex86 sagt:

    Kann man so und so sehen. Auf jeden Fall enteignen wir uns zusehens, das steht fest. War auch ziemlich schockiert, als ich letztens mal wieder ein Album auf Disc kaufen wollte und es nur die Vinyl oder halt den DL gab. Selbst bei großen Künstlern ist das mittlerweile so. Gerade High End PC's haben kaum mehr ein Laufwerk dran, was schon irrwitzig ist, da sie mit das billigste Bauteil der ganzen Karre sind bzw. wären. Muss aber auch zugeben, dass ich immer mehr streame hinsichtlich Mucke und Film/Serien. Gerade bei Letzteren macht es kaum Sinn mit jedem besserem Medium die Filme immer wieder neu zu kaufen. Aber dann passiert halt auch Folgendes: Disney kauft 20th Century Fox und ruckzuck sind die Alien Filme bei Netflix raus. Da ist man dann wiederum froh, die Collection als Boxset zu haben. Oder wenn die Leitung mal wieder spinnt. Spiele sind mir ohnehin zu kostpreisig und da würde ich mir bei besonderen Titeln wie Death Stranding das Ritual niemals nehmen lassen, auszupacken, Disc einzulegen und sich dann mit dem Rest der SE/CE zu befassen. Das ist einfach schön und bei über 50€ muss man einfach was Genaues in der Hand haben.

  32. Spyro sagt:

    @Yago

    Musste erst kürzlich daran zurückdenken wie es früher war einen Film auszuleihen.

    Hatte schon was, man macht sich auf den Weg holt sich eine Pizza und einen Film und schon kann der Filmabend kommen. Das war ein Erlebnis, zwar nur ein ganz kleines aber immerhin tat man etwas.

    Heute kann ich auf der Couch sitzen Alexa befehlen sie soll mir eine Pizza bestellen meinen Fernseher starten und den Film starten. Ist zwar bequem aber bei weitem nicht so toll wie damals der Ausflug in die Videothek.

    Das einzig gute an der Sache ist das ich keine Strafgebühren zahlen muss.

  33. clunkymcgee sagt:

    @RegM1
    "Digitale Spiele lassen sich zu 99% ohne Einschränkungen nutzen, die Internetverbindung ist nur für den Download erforderlich, bisher gab es auch bei Abschaltung der Server oder sogar Pleiten der Entwickler eine Möglichkeit das Basisspiel zu nutzen (außer MP-Teil)."
    Du kriegst einen Timestamp aufgedrückt und wenn du dich nicht mit den Servern wie PSN/Xbox Live oder Steam zwischenzeitlich re-validierst, dann kannst du die Titel auch bald nicht mehr spielen. Also Server Offline = der Countdown läuft. Immer spielbar stimmt also nicht außer:

    "Wenn man über GoG kauft, kann man sogar Titel wie Horizon Zero Dawn komplett ohne DRM nutzen und auf zig Festplatten ausfallsicher lagern, wenn man so paranoid ist"
    Gut das es bei GoG fast alle Spiele gibt.. nicht 😉

    "kleiner Hinweis: CDs/Blu-rays können kaputtgehen/unlesbar werden, wodurch so eine Disc (je nach Behandlung auch viel schneller) nach 10-100 Jahren (avg. ~50) unbrauchbar sein kann."
    Das ist alles nur Theorie. Bei falscher Lagerung und unsachgemäßer Handhabung, "könnte" Disc Rot auftreten. Das ist bei meinem 25-30 Jahre alten CDs nicht 1x vorgekommen. Außerdem sind Blurays noch dazu deutlich unanfälliger. Die Zeit wird es zeigen. Ich gehe mindestens von 50, aber eher in Richtung von 100 Jahren aus.

    "Und sollten wirklich die Netzwerke ausgeschaltet werden, wünsche ich viel Spaß mit Cyberpunk 2077 v.1.00 "
    Besser als nichts, ne? 🙂
    Aber Cyberbug interessiert doch so ziemlich keinen mehr.

  34. Fortheplayers5 sagt:

    Spiele Cds von heute sind lieblosehüllen mit 20 Prozent Daten drauf.

    War geschockt als ich meine 100 Euro Watch Dogs Legion Ultimate bekommen habe.

    EINHUNDERT Euro und nicht außer einer Cd war da drin, nicht mal ein Wende cover.

  35. Zirkeltrainer sagt:

    Man muß hier auch noch berücksichtigen das viele ältere Titel gar nicht mehr verfügbar sind, speziell im Filmbereich. Es gibt so manche Perle aus den Achtzigern die bei keinem Streamanbieter verfügbar ist und in Discform unfassbar schwer zu kriegen ist. Und Nintendo z.B. verknappt bereits digitale Titel künstlich.
    Das Problem ist das Titel unwiederbringlich verloren gehen werden. Das ist ein bißchen so als würden die Amerikaner beschließen die Unabhängigskeitserklärung zu verbrennen weil sie ja in digitaler Form existiert. Es geht Geschichte dabei verloren.

  36. KonsoleroGuy sagt:

    Das passt einfach nicht zu den MS Gerüchten,aber recht hat er,kaufe immer nur die Retailversion es sei denn man muss es digital kaufen so wie es bei Kena der Fall ist.

  37. Yago sagt:

    @Spyro

    Da sagst du was mit Strafgebühren.. Damals als Shadow of the colossus raus kam, hab ich mich Wochen lang drauf gefreut, hab es. Mir dann schön aus der Videothek ausgeliehen und mich tierisch gefreut am nächsten Tag zu zocken und was passiert, mein Bruder wollte die disk aus der Hülle nehmen und hat sie zerbrochen 😀

    Trauma Erlebnis 😀

    Oder was auch geil war, ein Freund und ich haben uns damals Texas Chainsaw angeschaut, waren so 13 Jahre als. Da kommt ja das gruselige schweine quicken vor. Nach dem Film mussten wir noch mit dem Hund raus und wollten dann in so ein Waldstück gehen und was passierte ein schweine quicken kam... Man waren wir schnell wieder drin 😀

  38. VisionarY sagt:

    Wenn einmal ein Weltkrieg ausbricht und moralischen werte ändern sich, ist besonders das digitale medium, dass medium welches man am einfachsten den zugriff dazu abschneiden kann. Ein Grund warum die Bibel so lang überlebt hat ist die Physische form. So mal als denkanstoß... Ja wir wissen alle das es schön ist nur internet zu benötigen um auf alles zuzugreifen...

  39. Schtarek sagt:

    Immer dieses horror szenario dass die Server abgeschalten werden könnten xD

    Was interessiert mich die ps4 zu Zeiten der ps6. Selbst wenn die Spiele dann verschwunden sind. Wir leben nicht mehr jn en offline 90er. Alles ist schnelllebigen geworden gilt auch für die Spiele.

  40. Horst sagt:

    Also, ich verstehe seine Bedenken. Natürlich gibt es auf allen Seiten pro und Contra, aber ich mach es wie Kojima: Lieber alles physisch ^^ Ist ne Gefühlssache, kann man schwer erklären.

  41. JahJah192 sagt:

    ich finde CD/Blu Rays einfach nur unkomfortabel. Kauf ich ein Album digital hab ich es direkt auf all meinen Geräten (iPhone/Pad/PC/AppleTV) kann die Files in paar Sekunden auf einen USB Stick kopieren und hab´s auch am Auto.
    Die Discs müsste man immer dabei haben oder erstmal umständlich rippen damit man die MP3 Files auf USB/Geräte kopieren kann, wie es früher gemacht wurde.
    Bin froh das wir mittlerweile in einer sehr komfortablen digitalen Medienwelt leben.
    Einfach die Daten auf paar Festplatten sichern und das Argument "besitzt du ja nicht" greift nicht mehr, zudem eine Disc verschleißt und wenn die einmal hinüber ist, ist dein Besitz weg, digital im Account bleibt bis auf weiteres endlos.
    Man geht mit der Zeit.

  42. naughtydog sagt:

    Es sollte per Gesetz gefordert sein, dass wenn jemand ein digitales Produkt auf dem Markt bringt, er dafür zu sorgen hat, dass es selbst über die Liquidierung des Unternehmens hinaus für alle ursprünglichen Käufer dauerhaft (also für immer!) in jeder seiner einzelnen Versionen, erhalten und nutzbar bleibt.

  43. naughtydog sagt:

    @JahJah192
    Dass man "umständlich rippen" muss, liegt an den bescheuerten DRM-Maßnahmen, welche allein durch die Tatsache, dass sie ja faktisch nicht wirksam sondern nur unbequem sind, ohnehin auf dem Müllberg der Geschichte gehören.
    Ohne DRM wären Datenträger sehr viel komfortabler.

  44. VisionarY sagt:

    @naughtydog ist leider nicht umsetzbar... wenn das unternehmen pleite geht wie soll es dann die dienste noch leisten können... zudem für immer gibts nichts... selbst die lebenslange garantie auf technische teile (zB in der IT) ist eben nur solange der Produktzyklus ist (was auch verständlich ist ohne ersatzteile wirds schwer...) und nicht solang wie wir leben, nur solange wie das produkt "lebt"...

  45. samonuske sagt:

    Bevor dies geschieht,hat der Globale Kollaps statt gefunden und wir werden andere sorgen haben,als uns Spiele auf CD oder Digital zu kaufen ! Man sieht es ja jetzt schon.
    Bei solchen News merkt man halt,das der Mensch wirklich noch keine wichtigeren sorgen hat.