XCOM: Firaxis‘ Marvel-Titel mit frei gestaltbaren Helden?

Kommentare (5)

Unbestätigten Berichten zufolge sollen die Entwickler von Firaxis Games an einem "XCOM"-Titel im "Marvel"-Universum arbeiten. Laut dem Gamesbeat-Redakteur und Industrie-Insider Jeff Grubb dürfen wir uns hier unter anderem auf frei gestaltbare Helden freuen.

XCOM: Firaxis‘ Marvel-Titel mit frei gestaltbaren Helden?

Anfang Juni erreichte uns das Gerücht, dass die Strategie-Experten von Firaxis Games an einem „XCOM“-Titel in der Welt von „Marvel“ arbeiten.

Während das Studio zu den Gerüchten weiter schweigt, möchte der Gamesbeat-Redakteur und Industrie-Insider Jeff Grubb bereits mehr wissen. Wie dieser in einem aktuellen Livestream zu verstehen gab, steht uns hier wohl ein „Marvel“-Abenteuer ins Haus, das das zugrunde liegende Universum erweitern soll und daher auf die bekannten „Avengers“-Helden verzichtet. Stattdessen soll es euch im neuen Werk von Firaxis Games ermöglicht werden, eigene Helden zu erschaffen und in den Kampf zu schicken.

Fokus auf die übernatürlichen Fähigkeiten?

„Der Grund, warum es immer noch als etwas Neues betrachtet wird, obwohl es eine Marvel-Sache ist, ist, dass dies kein bestehendes Franchise im [Marvel Cinematic Universe] aufgreifen wird. Es werden nicht einmal existierende Charaktere dabei sein“, so Grubb. „Es wird also keine existierenden MCU-Charaktere geben, aber es sollte in einem erweiterten Universum stattfinden.“

Zum Thema: Firaxis: Arbeiten die „XCOM“-Macher an einem Marvel-Spiel? – Gerücht

„Das Spiel wird sich auf die übernatürlichen Elemente des Marvel-Universums konzentrieren“, führte Grubb aus und wies darauf hin, dass wir uns wohl unter anderem auf Vampire als Gegner freuen dürfen. Zu den spielbaren Helden heißt es weiter: „Ich denke, dass der Charakter, den Sie spielen, ein anpassbarer Superheld sein wird. Oder zumindest das Team könnte anpassbar sein. Also wird es in gewisser Weise immer noch ein XCOM sein, aber deshalb wird es in keiner bestehenden Franchise-Linie stattfinden.“

Die Entwickler von Firaxis Games wollten sich zu den Angaben von Grubb bisher nicht äußern.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    Fände ich ziemlich schade ehrlich gesagt. Gut mir ist bewusst das die Lizenz der Charaktere sicherlich einiges kosten dürfte, aber ich will mit Iron Man und Thor die Kämpfe bestreiten und nicht mit billigen Kopien davon.

  2. M4g1c79 sagt:

    Ne danke. Es gibt unfassbar viele Marvel Charaktere, die in den Filmen noch gar nicht behandelt wurden. Hätten lieber diese neben ein paar bekannten dazu getan. So kann man sich nicht wirklich damit identifizieren, da so austauschbar und verzichtbar.

  3. Horst sagt:

    Ich verstehe nicht, wieso man ein Spiel auf einer Linzenz aufbaut, und diese dann einfach mal gar nicht nutzt? Dann hätte man auch ne neue Franchise mit dem Superhelden-System machen können... oder halt ein neues XCOM! 🙂 Aber egal, ich bin gespannt, ich liebe dieses Genre, allen voran die Spiele von Firaxis.

  4. Tobse sagt:

    So komplett ohne MCU Chars finde ich das schwierig und wenn man nur manchmal mit Hulk oder einen der anderen bekannten Chars zusammenspielt, aber so ganz ohne?
    Behalte es dennoch im Blick, mochte die XCom Reihe immer.

  5. big ed@w sagt:

    Ist so als ob man sich die Fifa Lizenz holt um mit Fanatasiespielern u FantasieVereinen zu spielen.

    Vielleicht sollte man bedenken,dass es für die Spieler wichtiger ist mit wem man spielt als gegen wen.Niemand kauft ein Spiel um gegen Kingpin zu spielen,sondern um mit Spiderman zu spielen
    und ob der Gegner nun Kingpin oder jemand unbekanntes ist,ist eher egal wenn das Spiel taugt.

    Bleibt noch die Frage,wie das mit dem Balancing klappen soll wenn die SuperHelden frei konfigurierbar sind,weil Leute mit Hang zum overpowern zu solchen Spielen tendieren.
    U es lässt auch vermuten,dass es nur Fussvolk gibt,
    da fliegende Helden alles nochmal massiv verkomplizieren u das Balancing erschweren u es die Immersion stört,wenn da jemand ewig in der Luft hängt ohne sich zu bewegen.